Content: TV / Radio

09:30

Donnerstag,
13.12.2018, 09:30

TV / Radio

Andy Wolf gibt Radio-Comeback bei James FM

Der langjährige Moderator von Radio Pilatus kommt zurück ans Mikrofon. Ab sofort gehört Andy Wolf zum Team von James FM, wie der Schweizer Musiksender am Mittwoch bekannt ... weiter lesen

Der langjährige Moderator von Radio Pilatus kommt zurück ans Mikrofon. Ab sofort gehört Andy Wolf zum Team von James FM, wie der Schweizer Musiksender am Mittwoch bekannt gab.

Der Luzerner war während 24 Jahren bei Radio Pilatus zu hören, ehe seine Zeit 2014 abrupt und für viele Hörerinnen und Hörer ... weiter lesen

09:25

Donnerstag,
13.12.2018, 09:25

TV / Radio

Redaktor vom SRF-«Regionaljournal» wird TV-Korrespondent für Bern

Urs Gilgen zieht es von der Berner Radioredaktion des «Regionaljournals Bern Freiburg Wallis» in die TV-Redaktion nach Zürich. Dort wird Gilgen TV-Korrespondent für Bern und Freiburg - und berichtet ... weiter lesen

Urs Gilgen zieht es von der Berner Radioredaktion des «Regionaljournals Bern Freiburg Wallis» in die TV-Redaktion nach Zürich. Dort wird Gilgen TV-Korrespondent für Bern und Freiburg - und berichtet weiterhin über die Hauptstadtregion.

Gilgen wird den Wechsel innerhalb des Schweizer Radios ... weiter lesen

12:30

Mittwoch,
12.12.2018, 12:30

TV / Radio

«SRF Meteo» mit neuem Gesicht

Nicole Glaus stösst als Moderatorin zu «SRF Meteo». Sie kommt für Thomas Kleiber, der die Sendung Ende Oktober verlassen hat.

Beim Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) stieg Glaus ... weiter lesen

Nicole Glaus stösst als Moderatorin zu «SRF Meteo». Sie kommt für Thomas Kleiber, der die Sendung Ende Oktober verlassen hat.

Beim Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) stieg Glaus im Frühling 2015 als Praktikantin bei der «Rundschau» und bei «10vor10» ... weiter lesen

14:05

Dienstag,
11.12.2018, 14:05

TV / Radio

Gilles Marchand bleibt Exekutivrat der EBU

Der Generaldirektor der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG), Gilles Marchand, wurde für eine weitere Amtszeit in den Exekutivrat der Europäischen Rundfunkunion (EBU) gewählt. Dieser wird ab Januar ... weiter lesen

Der Generaldirektor der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG), Gilles Marchand, wurde für eine weitere Amtszeit in den Exekutivrat der Europäischen Rundfunkunion (EBU) gewählt. Dieser wird ab Januar von Tony Hall, Director General der britischen BBC, präsidiert.

Vizepräsidentin wird Delphine Ernotte Cunci ... weiter lesen

13:36

Dienstag,
11.12.2018, 13:36

TV / Radio

Verstärkung für «Aktuell»-Moderation auf Tele M1

Karin Leuppi (30) verstärkt die Moderation der Nachrichtensendung «Aktuell» auf Tele M1. Neu gehören zum Moderatorenteam fünf Gesichter.

Seit Dezember 2016 ist Karin Leuppi als Videojournalistin und ... weiter lesen

Karin Leuppi (30) verstärkt die Moderation der Nachrichtensendung «Aktuell» auf Tele M1. Neu gehören zum Moderatorenteam fünf Gesichter.

Seit Dezember 2016 ist Karin Leuppi als Videojournalistin und Moderatorin der Sendung «Fokus» für den Aargauer und ... weiter lesen

16:24

Montag,
10.12.2018, 16:24

TV / Radio

SRG-Ombudsmann macht Deal mit SRF-Kritiker: Keine Beanstandung, keine Busse

Eigentlich kann jeder und jede vor der SRG-Ombudsstelle die Programme des Schweizer Radio und Fernsehens (SRF) bemängeln, und das kostenlos. Nun hat Ombudsmann Roger Blum die Grenzen markiert: Er ... weiter lesen

Eigentlich kann jeder und jede vor der SRG-Ombudsstelle die Programme des Schweizer Radio und Fernsehens (SRF) bemängeln, und das kostenlos. Nun hat Ombudsmann Roger Blum die Grenzen markiert: Er drohte einem Kritiker mit einer Busse für dessen Beanstandung.

Sagenhafte 827 Beanstandungen sind im letzten ... weiter lesen

15:02

Montag,
10.12.2018, 15:02

TV / Radio

Demokratie oder Führungsschwäche?

Fünf Jahre hat der Bundesrat mit Brüssel über ein Rahmenabkommen verhandelt. Obwohl: Allein der Begriff «verhandelt» ist unklar, denn was jetzt auf dem Tisch liegt, ist in allen ... weiter lesen

Fünf Jahre hat der Bundesrat mit Brüssel über ein Rahmenabkommen verhandelt. Obwohl: Allein der Begriff «verhandelt» ist unklar, denn was jetzt auf dem Tisch liegt, ist in allen Zügen ein EU-Vorschlag und kein schweizerischer.

Es fragt sich, was der Bundesrat überhaupt in den Rahmenvertrag eingebracht hat, ausser die bestehenden bilateralen Vorzüge ... weiter lesen