Content: Kino

23:01

Dienstag,
23.1.2018, 23:01

Kino

Keine Oscar-Nomination für die Schweiz

Der Schweizer Kurzfilm «Facing Mecca» hat es nicht in die Endrunde um die Oscar-Trophäen geschafft, obwohl der Film zuvor auf die Shortlist in der Kategorie Live Action Short gesetzt ... weiter lesen

Der Schweizer Kurzfilm «Facing Mecca» hat es nicht in die Endrunde um die Oscar-Trophäen geschafft, obwohl der Film zuvor auf die Shortlist in der Kategorie Live Action Short gesetzt wurde. Dafür sticht das Fantasy Drama «The Shape of Water» mit 13 Nominationen hervor.

Neben Guillermo del Toros «The Shape of Water» zählen auch das Kriegs-Epos «Dunkirk» und die Krimi-Komödie «Three Billboards ... weiter lesen

08:02

Dienstag,
9.1.2018, 08:02

Kino

«Aus dem Nichts» gewinnt Golden Globe

Das NSU-Drama «Aus dem Nichts» von Fatih Akin (44) hat den Golden Globe für den besten nicht-englischsprachigen Film gewonnen.

Der Thriller des deutschen Regisseurs handelt von der Mordserie der ... weiter lesen

Das NSU-Drama «Aus dem Nichts» von Fatih Akin (44) hat den Golden Globe für den besten nicht-englischsprachigen Film gewonnen.

Der Thriller des deutschen Regisseurs handelt von der Mordserie der Terrorzelle Nationalsozialistischer Untergrund (NSU), welche die rechtsextreme Terrorzelle zwischen 2000 und 2006 in ... weiter lesen

07:00

Sonntag,
24.12.2017, 07:00

Kino

Constantin will sich von Highlight übernehmen lassen

Die Constantin Medien AG will sich von der Highlight Communications AG übernehmen lassen. Vorstand und Aufsichtsrat des Münchner Medienkonzerns «empfehlen» den Aktionären, Bernhard Burgeners Kaufangebot anzunehmen.

2.30 ... weiter lesen

Die Constantin Medien AG will sich von der Highlight Communications AG übernehmen lassen. Vorstand und Aufsichtsrat des Münchner Medienkonzerns «empfehlen» den Aktionären, Bernhard Burgeners Kaufangebot anzunehmen.

2.30 Euro pro Aktie hatte Burgener vor knapp einem Monat geboten. Die Führungsriege der Constantin Medien AG hält diesen ... weiter lesen

07:06

Mittwoch,
20.12.2017, 07:06

Kino

Schweizerin ist jüngster Shooting Star an der Berlinale 2018

Die Schweizer Jungschauspielerin Luna Wedler wird an der Berlinale 2018 als einer von zehn Shooting Stars ausgezeichnet. Damit tritt sie in die Fussstapfen von Daniel Craig und Franka Potente.

Jedes ... weiter lesen

Die Schweizer Jungschauspielerin Luna Wedler wird an der Berlinale 2018 als einer von zehn Shooting Stars ausgezeichnet. Damit tritt sie in die Fussstapfen von Daniel Craig und Franka Potente.

Jedes Jahr werden an der Berlinale zehn junge ... weiter lesen

13:04

Freitag,
15.12.2017, 13:04

Kino

Walt Disney kauft Filmstudio von Fox

Mega-Deal in der amerikanischen Medienlandschaft: Walt Disney bedient sich beim Konkurrenten Fox und übernimmt für 52,4 Milliarden US-Dollar grosse Teile des Konzerns von Medienmogul Rupert Murdoch.

Zu den ... weiter lesen

Mega-Deal in der amerikanischen Medienlandschaft: Walt Disney bedient sich beim Konkurrenten Fox und übernimmt für 52,4 Milliarden US-Dollar grosse Teile des Konzerns von Medienmogul Rupert Murdoch.

Zu den veräusserten Geschäftsteilen gehören unter anderem das legendäre Filmstudio 20th Century Fox, mehrere ... weiter lesen

06:40

Mittwoch,
13.12.2017, 06:40

Kino

Schweizer Flüchtlingsfilm für Oscar nominiert

«Facing Mecca» steigt ins Rennen um den Oscar: Der Schweizer Kurzfilm von Jan-Eric Mack ist von der Filmakademie in Hollywood auf die Shortlist in der Kategorie Live Action Shorts gesetzt ... weiter lesen

«Facing Mecca» steigt ins Rennen um den Oscar: Der Schweizer Kurzfilm von Jan-Eric Mack ist von der Filmakademie in Hollywood auf die Shortlist in der Kategorie Live Action Shorts gesetzt worden. 

Der Film erzählt die Geschichte eines syrischen Flüchtlings in der Schweiz, der sich nach dem Tod seiner Frau mit bürokratischen ... weiter lesen

08:02

Montag,
11.12.2017, 08:02

Kino

Filmverbände starten Kampagne gegen «No Billag»

Die Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren träfe die Schweizer Cineasten-Garde hart. Denn viele der Filmschaffenden sind zur Finanzierung ihrer Projekte auf die Kulturförderung der SRG angewiesen. Die ... weiter lesen

Die Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren träfe die Schweizer Cineasten-Garde hart. Denn viele der Filmschaffenden sind zur Finanzierung ihrer Projekte auf die Kulturförderung der SRG angewiesen. Die Filmverbände planen deshalb eine Kampagne und wollen dafür 100 000 Franken in den eigenen Reihen sammeln.

Die Stimmung in der helvetischen Filmbrache ist gut drei Monate vor der Abstimmung zur «No Billag»-Initiative «bedrückt»: Im November ... weiter lesen