Content:

Mittwoch
06.05.2020

Christoph Nufer (48), seit März 2016 Leiter der TV-Bundeshausredaktion des Schweizer Radio und Fernsehens (SRF), wechselt die Seiten: Der TV-Journalist wird per 1. Juli neuer Kommunikationschef des Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartements (EJPD), das seit 1. Januar 2019 von Bundesrätin Karin Keller-Sutter von der FDP geleitet wird.

Beim Schweizer Radio und Fernsehen ist Nufer seit 2001 tätig, zu Beginn als Redaktor bei der «Rundschau». Von 2006 bis 2011 berichtete der Journalist als EU-, Nato- und Benelux-Korrespondent aus Brüssel.

Danach arbeitete er wieder für die «Rundschau», dieses Mal als Produzent. Gleichzeitig arbeitete er auch als Redaktor für die Bundeshausredaktion, ab 2014 ganz.

Berufliche journalistische Stationen vor SRF waren unter anderem die Schweizerische Depeschenagentur SDA, Tele 24 und TeleZüri.

Christoph Nufer schloss an der Universität Freiburg im Üechtland die Studien Journalismus und Rechtswissenschaften mit einem zweisprachigen Lizenziat ab und erwarb später den Master in European Studies MAES am Europainstitut der Universität Basel, schreibt SRF über Nufers Ausbildung.