Content:

Mittwoch
13.10.2021

Am 1. November übernimmt Simon Rüttimann die Position des Leiters Marketing/Vertrieb für die Verlage Helbing Lichtenhahn (Basel) und Dike (Zürich).

Rüttimann blickt auf 20 Jahre Erfahrung in Verlagsmarketing und -PR zurück, zuletzt hat er den Bereich Kommunikation und Marekting bei NZZ Libro verantwortet, wie der Verlag mitteilt.

«Mit Simon Rüttimann konnten wir einen ausgewiesenen Fachmann gewinnen, der über umfassende Erfahrung im Verlagswesen verfügt und zudem einen Schwerpunkt im Bereich Digitalmarketing und Social Media hat», sagt Mirko Meurer, Verlagsleiter von Helbing Lichtenhahn und Dike. Simon Rüttimann ergänzt: «Ich freue mich sehr auf die Aufgabe für die beiden spezialisierten Häuser, die über ein exzellentes Portfolio, eine hervorragende Marktposition und eine erfolgreiche Digitalstrategie verfügen.»

Helbing Lichtenhahn ist ein auf juristische Fachliteratur spezialisierter Verlag. Kommentare, Handbücher, Lehrbücher und weitere Monografien in deutscher und französischer Sprache zu allen Bereichen des schweizerischen und des europäischen Rechts sowie Zeitschriften und Loseblattwerke bilden den Schwerpunkt des Programms.

Der seit 1993 verlegte «Basler Kommentar» gilt gemäss eigenen Angaben als «Leuchtturm der schweizerischen Rechtspublizistik», dessen 35 Ausgaben alle relevanten Rechtsgebiete abdecken. Mit dem «Commentaire Romand» und zahlreichen weiteren Titeln besteht ein umfassendes französischsprachiges Programm. Das Verlagsprogramm wird seit 2015 auf der verlagseigenen Digitalplattform Legalis angeboten.

Helbing Lichtenhahn und Dike sind Teil der Verlagsgruppe C. H. Beck in München, zu der seit Juli 2021 auch der Versus-Verlag mit Sitz in Zürich gehört.