Content:

Dienstag
15.09.2020

Désirée Heutschi übernimmt bei der Orell Füssli Gruppe den Bereich Strategie- und Innovationsprojekte sowie den Aufbau digitaler Geschäftsfelder. Heutschi stösst im September zur Gruppe, die im Verlagswesen, im Druck und Buchhandel tätig ist.

Die neue Aufgabe übernimmt sie per Anfang nächsten Jahres. Heutschi folgt auf Daniel Broger, «der sich entschieden hat, Orell Füssli zu verlassen, um sich neuen Projekten zu widmen», wie die Gruppe bekannt gab.

Désirée Heutschi war seit 2019 CEO der Beratungsfirma Swiss Startup Factory, davor war sie 14 Jahre lang bei Microsoft Schweiz beschäftigt. Von 2000 bis 2004 arbeitete sie bei Genesys in San Francisco im Bereich Business Development und Strategie.

Heutschi hält einen Executive Master of Business Law der Universität St. Gallen (HSG) und einen Master in International Relations der Ecole des Hautes Études Internationales (HEIP) in Paris.

Bei der Orell Füssli Gruppe ist die neue Leiterin Unternehmensentwicklung auch Mitglied der Geschäftsleitung.

Orell Füssli erwirtschaftet mit 600 Mitarbeitenden nach eigenen Angaben einen Umsatz von 250 Millionen Franken. Das Unternehmen ist an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange kotiert.