Content:

 

08:02

Dienstag
16.04.2019, 08:02

TV / Radio

Mascha Santschi: «Arbeit der UBI ist zu wenig sichtbar»

Im letzten Herbst wurde Mascha Santschi von Doris Leuthard gefragt, ob sie an der Nachfolge von Vicent Augustin als Präsidentin der Unabhängigen Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen ... weiter lesen

Im letzten Herbst wurde Mascha Santschi von Doris Leuthard gefragt, ob sie an der Nachfolge von Vicent Augustin als Präsidentin der Unabhängigen Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) interessiert sei. Nun ist sie seit drei Monaten im Amt. Der Klein Report hat nachgefragt.

«Für eine erste seriöse Bilanz ist es heute, nach erst gut drei Monaten im UBI-Präsidium, zu früh», sagte Mascha Santschi zum Klein Report. «Aber einen ... weiter lesen

14:24

Dienstag
09.04.2019, 14:24

TV / Radio

UBI: Fiktion muss nicht sachgerecht sein

«Der Bestatter» hat mit Klischees über Kampfhunde gespielt. Unsachgerechte Darstellung kann man der Serie deswegen nicht anlasten, findet die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI). Für ... weiter lesen

«Der Bestatter» hat mit Klischees über Kampfhunde gespielt. Unsachgerechte Darstellung kann man der Serie deswegen nicht anlasten, findet die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI). Für Unterhaltungssendungen gälten nicht die gleichen Massstäbe wie für Informationsformate.

In der Folge «Der begrabene Hund» der «Bestatter»-Serie wurde der besessene Verehrer einer Schlagersängerin ... weiter lesen

13:10

Dienstag
09.04.2019, 13:10

TV / Radio

UBI-Beschwerden: «Kaum Widerhall in den SRG-Programmen»

Fast alle Beschwerden, die 2018 vor der Unabhängigen Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) landeten, richten sich gegen die SRG. In vier Fällen stellte das Gremium Rechtsverletzungen ... weiter lesen

Fast alle Beschwerden, die 2018 vor der Unabhängigen Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) landeten, richten sich gegen die SRG. In vier Fällen stellte das Gremium Rechtsverletzungen fest. Über ihre Arbeit werde in den SRG-Programmen zu wenig berichtet, kritisiert die UBI.

26 Beschwerden gingen im letzten Jahr total bei der UBI ein. 24 davon richteten sich gegen Programme ... weiter lesen

22:02

Sonntag
03.02.2019, 22:02

TV / Radio

«Tiiii – telverteidigerfrust»: Sexistischer SRF-Kommentar an Fussball-WM

Platzverweis für Titten-Witz: Ein «humoristischer» SRF-Beitrag zur Fussball-WM in Russland hat gegen das rundfunkrechtliche Diskriminierungsverbot verstossen.

Unter den drei T «Tränen, Tore, Titelverteidigerfrust» blickte Fernsehen SRF am 30 ... weiter lesen

Platzverweis für Titten-Witz: Ein «humoristischer» SRF-Beitrag zur Fussball-WM in Russland hat gegen das rundfunkrechtliche Diskriminierungsverbot verstossen.

Unter den drei T «Tränen, Tore, Titelverteidigerfrust» blickte Fernsehen SRF am 30. Juni 2018 auf die gerade ... weiter lesen

23:02

Donnerstag
08.11.2018, 23:02

TV / Radio

Mascha Santschi Kallay übernimmt UBI-Präsidium von Vincent Augustin

Der Bundesrat hat eine neue Präsidentin für die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) gewählt. Per 1. Januar 2019 übernimmt Mascha Santschi Kallay, Rechtsanw ... weiter lesen

Der Bundesrat hat eine neue Präsidentin für die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) gewählt. Per 1. Januar 2019 übernimmt Mascha Santschi Kallay, Rechtsanwältin, Kommunikationsberaterin und seit 2016 Mitglied in der UBI, die Funktion.

Grund für die Neuwahl ist der Abgang des bisherigen UBI- ... weiter lesen

22:32

Sonntag
04.11.2018, 22:32

TV / Radio

SRF-«Tagesschau» patzt bei Anmoderation

«Mangelhaft und unsorgfältig» sei eine Anmoderation der SRF-«Tagesschau» vom 1. Mai 2018 gewesen, kritisiert die Unabhängige Beschwerdeinstanz von Radio und Fernsehen (UBI). In dem Bericht ging es ... weiter lesen

«Mangelhaft und unsorgfältig» sei eine Anmoderation der SRF-«Tagesschau» vom 1. Mai 2018 gewesen, kritisiert die Unabhängige Beschwerdeinstanz von Radio und Fernsehen (UBI). In dem Bericht ging es um einen vermeintlichen Stimmungsumschwung in der Beziehung der Schweiz zur EU.

Eine Zuschauerin beschwerte sich, der Beitrag habe ... weiter lesen

21:30

Montag
17.09.2018, 21:30

TV / Radio

UBI: TV-Beiträge zum «Fall Hefenhofen» und zu Donald Trump im Fokus

Die Unabhängige Beschwerdeinstanz von Radio und Fernsehen (UBI) hat die Beschwerde eines Tierschützers gegen einen Beitrag der Sendung «Schweiz aktuell» zum «Fall Hefenhofen» abgewiesen.

Auch zwei Popularbeschwerden gegen ... weiter lesen

Die Unabhängige Beschwerdeinstanz von Radio und Fernsehen (UBI) hat die Beschwerde eines Tierschützers gegen einen Beitrag der Sendung «Schweiz aktuell» zum «Fall Hefenhofen» abgewiesen.

Auch zwei Popularbeschwerden gegen Sendungen von ... weiter lesen

23:20

Montag
26.03.2018, 23:20

TV / Radio

SRF-Online-Artikel über «Affäre Hildebrand» nicht sachgerecht

Der Online-Artikel «Bankgeheimnis verletzt - Die Fakten zur `Affäre Hildebrand`» war alles andere als faktentreu. Weil SRF News gleich mehrere entscheidende Fakten weggelassen hatte, wurde die Redaktion nun von der ... weiter lesen

Der Online-Artikel «Bankgeheimnis verletzt - Die Fakten zur `Affäre Hildebrand`» war alles andere als faktentreu. Weil SRF News gleich mehrere entscheidende Fakten weggelassen hatte, wurde die Redaktion nun von der Unabhängigen Beschwerdeinstanz (UBI) gerügt.

Der Artikel habe «das Sachgerechtigkeitsgebot verletzt» ... weiter lesen

23:20

Montag
26.03.2018, 23:20

TV / Radio

Beitrag zur Rentenreform auf TeleZüri gerügt

Ein Beitrag über die Rentenreform in der Sendung «ZüriNews» auf TeleZüri vom 18. September 2017 ist heiss diskutiert worden: Im Zentrum stand der in der Vorlage vorgesehene Art ... weiter lesen

Ein Beitrag über die Rentenreform in der Sendung «ZüriNews» auf TeleZüri vom 18. September 2017 ist heiss diskutiert worden: Im Zentrum stand der in der Vorlage vorgesehene Art. 13 des Bundesgesetzes über die berufliche Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenvorsorge (BVG) zum Referenz-, Mindest- und Höchstalter. Dieser würde es Pensionskassen ermöglichen, überobligatorische Leistungen erst ab einem Alter von 70 Jahren auszubezahlen.

Der Bericht wurde am 18. September 2017 in praktisch ... weiter lesen

22:30

Montag
05.02.2018, 22:30

TV / Radio

Catherine Müller ersetzt Claudia Schoch Zeller bei der UBI

Die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) hat für die wegen der Amtszeitbeschränkung scheidende Vizepräsidentin Claudia Schoch Zeller mit Catherine Müller eine Nachfolgerin ... weiter lesen

Die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) hat für die wegen der Amtszeitbeschränkung scheidende Vizepräsidentin Claudia Schoch Zeller mit Catherine Müller eine Nachfolgerin gefunden. Die neu gewählte Vizepräsidentin amtet seit 2014 als Mitglied der UBI.

Müller bringt langjährige Berufserfahrung als selbständige ... weiter lesen

12:54

Montag
05.02.2018, 12:54

TV / Radio

UBI: Beschwerden zu «Zytlupe» und KESB abgewiesen

Ein in der satirischen Sendung «Zytlupe» von Schweizer Radio SRF ausgestrahlter Beitrag über die Wasserverschmutzung verletze das Programmrecht nicht, obwohl die Bauern darin als «subventionierte Brunnenvergifter» bezeichnet wurden.

Das befand ... weiter lesen

Ein in der satirischen Sendung «Zytlupe» von Schweizer Radio SRF ausgestrahlter Beitrag über die Wasserverschmutzung verletze das Programmrecht nicht, obwohl die Bauern darin als «subventionierte Brunnenvergifter» bezeichnet wurden.

Das befand die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio ... weiter lesen

10:22

Montag
18.12.2017, 10:22

Medien / Publizistik

UBI weist Beschwerden gegen SRF und Radio Rumantsch ab

Die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) hat am Freitag die Beschwerde gegen einen «Kassensturz»-Beitrag abgewiesen. Ebenfalls als unbegründet stufte sie die Beschwerden gegen zwei ... weiter lesen

Die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) hat am Freitag die Beschwerde gegen einen «Kassensturz»-Beitrag abgewiesen. Ebenfalls als unbegründet stufte sie die Beschwerden gegen zwei Online-Artikel von SRF und gegen eine Talksendung von Radio Rumantsch ein.

Der besagte «Kassensturz»-Beitrag kritisierte die Praktiken ... weiter lesen

20:34

Freitag
08.12.2017, 20:34

Medien / Publizistik

UBI: Nadine Jürgensen ersetzt Claudia Schoch Zeller

Nadine Jürgensen ist als neues Mitglied der Unabhängigen Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) gewählt worden. Jürgensen ersetzt Claudia Schoch Zeller, die Ende Jahr wegen ... weiter lesen

Nadine Jürgensen ist als neues Mitglied der Unabhängigen Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) gewählt worden. Jürgensen ersetzt Claudia Schoch Zeller, die Ende Jahr wegen der gesetzlichen Amtszeitbeschränkung ausscheidet.

Der Bundesrat hat die ehemalige NZZ-Inlandredaktorin Jürgensen als Neumitglied ab Januar 2018 gewählt, wie die UBI am ... weiter lesen

14:30

Montag
15.05.2017, 14:30

TV / Radio

Beschwerde gegen Video von SRF News gutgeheissen

Ein auf der Facebookseite von SRF News ausgestrahltes Video, in dessen Zentrum der russische Präsident Wladimir Putin stand, hat das rundfunkrechtliche Sachgerechtigkeitsgebot verletzt. Dies stellte die Unabhängige Beschwerdeinstanz ... weiter lesen

Ein auf der Facebookseite von SRF News ausgestrahltes Video, in dessen Zentrum der russische Präsident Wladimir Putin stand, hat das rundfunkrechtliche Sachgerechtigkeitsgebot verletzt. Dies stellte die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) anlässlich der öffentlichen Beratungen fest.

In dem dreissig Sekunden dauernde Instant-Video «Putin ... weiter lesen

22:38

Mittwoch
22.03.2017, 22:38

TV / Radio

Jahresbilanz: UBI ausnahmslos mit SRG beschäftigt

Kein TV-Sender in der Schweiz steht so häufig in der Kritik wie das Schweizer Fernsehen SRF: Zehn von insgesamt 19 Beschwerden, die bei der Unabhängigen Beschwerdeinstanz für ... weiter lesen

Kein TV-Sender in der Schweiz steht so häufig in der Kritik wie das Schweizer Fernsehen SRF: Zehn von insgesamt 19 Beschwerden, die bei der Unabhängigen Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) im vergangenen Jahr eingereicht wurden, richteten sich gegen Formate des Senders.

Die acht vorgelagerten Ombudsstellen behandelten insgesamt 320 Beanstandungen gegen Radio- und Fernsehsendungen ... weiter lesen

07:12

Donnerstag
15.12.2016, 07:12

TV / Radio

Neuer Ombudsmann für private italienischsprachige Rundfunkveranstalter

Die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio- und Fernsehen (UBI) wählt Francesco Galli als neuen Verantwortlichen für die Ombudsstelle der privaten italienischsprachigen Radio- und Fernsehveranstalter. Sein Stellvertreter wird ... weiter lesen

Die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio- und Fernsehen (UBI) wählt Francesco Galli als neuen Verantwortlichen für die Ombudsstelle der privaten italienischsprachigen Radio- und Fernsehveranstalter. Sein Stellvertreter wird Paolo Caratti.

Damit steht die Besetzung der Ombudsstelle für die Periode von 2017 bis 2019 fest. Der aktuelle Verantwortliche der ... weiter lesen

16:51

Dienstag
05.07.2016, 16:51

TV / Radio

Beschwerden auch gegen SRG-Online-Angebote möglich

Neu kann sich das Publikum bei der unabhängigen Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) auch über SRG-Inhalte beschweren. Die UBI ist neu - das heisst seit dem Inkrafttreten des ... weiter lesen

Neu kann sich das Publikum bei der unabhängigen Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) auch über SRG-Inhalte beschweren. Die UBI ist neu - das heisst seit dem Inkrafttreten des revidierten Radio- und Fernsehgesetzes am 1. Juli 2016 - auch für Beschwerden gegen Online-Inhalte und weitere publizistische Angebote der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft SRG zuständig.

Dazu gehören beispielsweise publizistische Angebote wie der Teletext und die Informationsplattform Swissinfo ... weiter lesen

09:27

Mittwoch
22.06.2016, 09:27

TV / Radio

«Parteien im Konsumenten-Check»: UBI pfeift «Kassensturz» zurück

Der «Kassensturz» hat seine Sorgfaltspflicht im Vorfeld von Wahlen verletzt. Der Beitrag «Parteien im Konsumenten-Check: Diese fallen durch», den SRF am 15. September 2015 ausgestrahlt hat, ist zu einseitig auf ... weiter lesen

Der «Kassensturz» hat seine Sorgfaltspflicht im Vorfeld von Wahlen verletzt. Der Beitrag «Parteien im Konsumenten-Check: Diese fallen durch», den SRF am 15. September 2015 ausgestrahlt hat, ist zu einseitig auf die SVP als «konsumentenfeindlichste Partei» fokussiert gewesen, befand die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen UBI.

«Wahlrelevante Sendungen müssen fair, ausgewogen und ... weiter lesen

19:18

Dienstag
22.03.2016, 19:18

TV / Radio

UBI-Tätigkeitsbericht: Drei SRF-Beiträge verletzten das Recht

Viel Arbeit für die unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI): Im Jahr 2015 sind 26 neue Beschwerden gegen Radio- und Fernsehsendungen schweizerischer Veranstalter eingegangen. In fast ... weiter lesen

Viel Arbeit für die unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI): Im Jahr 2015 sind 26 neue Beschwerden gegen Radio- und Fernsehsendungen schweizerischer Veranstalter eingegangen. In fast allen Fällen standen Programme der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) in der Kritik.

Noch bevor die UBI eine Beschwerde erledigen muss, sind die vorgelagerten Ombudsstellen zuständig. Im vergangenen Jahr gelangten ... weiter lesen

22:26

Freitag
18.03.2016, 22:26

TV / Radio

Roger Blum beerbt Achille Casanova

Der 71-jährige ehemalige Präsident der Unabhängigen Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) und emeritierte Professor für Medienwissenschaft an der Universität Bern Roger Blum wird ... weiter lesen

Der 71-jährige ehemalige Präsident der Unabhängigen Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) und emeritierte Professor für Medienwissenschaft an der Universität Bern Roger Blum wird Nachfolger von Achille Casanova: Der Publikumsrat der SRG Deutschschweiz (SRG.D) hat ihn am Donnerstag zum neuen Ombudsmann gewählt. Er übernimmt das Amt am 1. April 2016.

In einer Medienmitteilung der SRG.D wird der Neugewählte mit den Worten gewürdigt, dass er bereits über Erfahrung im neuen ... weiter lesen

23:20

Donnerstag
04.02.2016, 23:20

TV / Radio

UBI lehnt Beschwerde gegen RTS-Konsumentensendung ab

Nicht nur die Beschwerde des Vereins selbstbestimmung.ch gegen die SRF-«Sternstunde Philosophie» lehnte die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) an ihrer ersten Sitzung im neuen ... weiter lesen

Nicht nur die Beschwerde des Vereins selbstbestimmung.ch gegen die SRF-«Sternstunde Philosophie» lehnte die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) an ihrer ersten Sitzung im neuen Jahr ab, wie der Klein Report berichtete. Auch eine Reklamation am Westschweizer Konsumentenmagazin «A Bon Entendeur» vom Fernsehen RTS kam nicht durch.

Im Unterschied zur SRF-Beschwerde wurde die welsche Angelegenheit im Gremium aber heiss diskutiert und am Ende mit 4 zu 5 ... weiter lesen

22:15

Mittwoch
03.02.2016, 22:15

Medien / Publizistik

UBI wählt neue Vizepräsidentin

Die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen hat zu Beginn des Amtsjahres 2016 Claudia Schoch Zeller zur neuen Vizepräsidentin gewählt. 

Die studierte Juristin trat 1984 in ... weiter lesen

Die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen hat zu Beginn des Amtsjahres 2016 Claudia Schoch Zeller zur neuen Vizepräsidentin gewählt. 

Die studierte Juristin trat 1984 in die Inlandredaktion der «Neuen Zürcher Zeitung» ein. Bis 2014 schrieb sie über Sozial- und Gesundheitspolitik, staatspolitische Fragen, Beziehungen der Schweiz zur EU ... weiter lesen

22:04

Dienstag
02.02.2016, 22:04

TV / Radio

Regula Stämpfli zum UBI-Entscheid: Diskriminierung auf SRF? Nie!

In 23 Jahren gab es 26 Beschwerden gegen die SRG wegen Diskriminierung nach Artikel 4, Absatz 1 RTVG – und Null davon wurden gutgeheissen.

Am 29. Januar 2016 stand eine Beschwerde ... weiter lesen

In 23 Jahren gab es 26 Beschwerden gegen die SRG wegen Diskriminierung nach Artikel 4, Absatz 1 RTVG – und Null davon wurden gutgeheissen.

Am 29. Januar 2016 stand eine Beschwerde gegen die Sendung «Sternstunde Philosophie» zur öffentlichen Beratung. David Siems vom Verein «selbstbestimmung.ch» berichtet im Newsletter über das Verfahren Peter Singer/«Sternstunde Philosophie» vom 24. Mai 2015 ... weiter lesen

21:50

Montag
18.01.2016, 21:50

TV / Radio

«Zahnarztpfusch»: Auch Bundesgericht rügt «Kassensturz»

Wie bereits die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) hat auch das Bundesgericht entschieden, dass die «Kassensturz»-Sendung zum Thema «Zahnarztpfusch» nicht sachgerecht war. Eine Beschwerde der ... weiter lesen

Wie bereits die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) hat auch das Bundesgericht entschieden, dass die «Kassensturz»-Sendung zum Thema «Zahnarztpfusch» nicht sachgerecht war. Eine Beschwerde der SRG wurde abgewiesen.

Ein Zuschauer hatte einen Beitrag der Sendung des Schweizer Fernsehens vom 20. Mai 2014 über einen «Zahnarztpfusch» beanstandet ... weiter lesen

22:02

Montag
14.12.2015, 22:02

TV / Radio

Vincent Augustin: «Die meisten Beschwerden gehen bei der UBI zu Fernsehprogrammen ein»

«Ich habe nie angepeilt, Mitglied der Unabhängigen Beschwerdeinstanz (UBI) zu werden», sagt der Bündner Anwalt Vincent Augustin im Gespräch mit dem Klein Report. Nach nur kurzer Mitgliedschaft ... weiter lesen

«Ich habe nie angepeilt, Mitglied der Unabhängigen Beschwerdeinstanz (UBI) zu werden», sagt der Bündner Anwalt Vincent Augustin im Gespräch mit dem Klein Report. Nach nur kurzer Mitgliedschaft steht der ehemalige Präsident der Lia Rumantscha nun als erster Rätoromane an der Spitze der UBI.

Vincent Augustin sitzt erst seit 2013 in der insgesamt neunköpfigen Gruppe, die sich aus Juristen und Anwälten zusammensetzt. «In ... weiter lesen