Content:

 

12:20

Sonntag,
16.12.2018, 12:20

TV / Radio

SRG-interner Knatsch ums Berner Radiostudio: «Gute Diskussionskultur sieht anders aus»

Um die neuste Ausgabe der SRG-Publikation «Link» ist innerhalb der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft ein Streit entfacht. Die Trägerschaft SRG Bern Freiburg Wallis bemängelt, dass ihre Argumente gegen ... weiter lesen

Um die neuste Ausgabe der SRG-Publikation «Link» ist innerhalb der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft ein Streit entfacht. Die Trägerschaft SRG Bern Freiburg Wallis bemängelt, dass ihre Argumente gegen den Umzug des Radiostudios von Bern nach Zürich in der Publikation kaum Berücksichtigung finden würden.

«So erhielt unsere Trägerschaft lediglich die Möglichkeit ... weiter lesen

14:05

Dienstag,
11.12.2018, 14:05

TV / Radio

Gilles Marchand bleibt Exekutivrat der EBU

Der Generaldirektor der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG), Gilles Marchand, wurde für eine weitere Amtszeit in den Exekutivrat der Europäischen Rundfunkunion (EBU) gewählt. Dieser wird ab Januar ... weiter lesen

Der Generaldirektor der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG), Gilles Marchand, wurde für eine weitere Amtszeit in den Exekutivrat der Europäischen Rundfunkunion (EBU) gewählt. Dieser wird ab Januar von Tony Hall, Director General der britischen BBC, präsidiert.

Vizepräsidentin wird Delphine Ernotte Cunci ... weiter lesen

23:30

Montag,
10.12.2018, 23:30

Medien / Publizistik

Peter Wick: «Privates Wetter-TV ist nur crossmedial finanzierbar»

Seit genau einem Jahr produziert Meteonews die Fernseh-Show wetter.tv. Online übersetzt sie ihre Prognosen auch ins Rätoromanische. Wie kann man als privater Medienunternehmer ohne Gebührengelder nur «vom ... weiter lesen

Seit genau einem Jahr produziert Meteonews die Fernseh-Show wetter.tv. Online übersetzt sie ihre Prognosen auch ins Rätoromanische. Wie kann man als privater Medienunternehmer ohne Gebührengelder nur «vom Wetter» leben? Der Klein Report hat beim Geschäftsführer Peter Wick nachgefragt.

«Klammheimlich und ohne auf irgendwelche Subventionen ... weiter lesen

23:36

Dienstag,
4.12.2018, 23:36

Medien / Publizistik

Keystone-SDA: Organisation wegen personeller Engpässe angepasst

Informationssperre bei der Keystone-SDA: Die Zahl derjenigen, welche die Nachrichtenagentur seit der Fusion Anfang Jahr verlassen haben, bleibt im Dunkeln. Gemäss Recherchen des Klein Reports hat die Vielzahl der ... weiter lesen

Informationssperre bei der Keystone-SDA: Die Zahl derjenigen, welche die Nachrichtenagentur seit der Fusion Anfang Jahr verlassen haben, bleibt im Dunkeln. Gemäss Recherchen des Klein Reports hat die Vielzahl der Abgänge aber bereits zu organisatorischen Anpassungen bei den überregionalen Hubs geführt.

Von aussen betrachtet ist es scheinbar ruhig bei der ... weiter lesen

23:20

Freitag,
30.11.2018, 23:20

Medien / Publizistik

Unabhängiger Journalismus bei RTS eingeschränkt? Machtrauschen in Genf

Die Affäre rund um den amtierenden Genfer Regierungsrat Pierre Maudet trägt Züge eines Westschweizer «House of Cards». Der «Tages-Anzeiger» vermeldete am Donnerstag, dass die Radiojournalistin Laetitia Guinand ... weiter lesen

Die Affäre rund um den amtierenden Genfer Regierungsrat Pierre Maudet trägt Züge eines Westschweizer «House of Cards». Der «Tages-Anzeiger» vermeldete am Donnerstag, dass die Radiojournalistin Laetitia Guinand, die den Fall Maudet überhaupt erst richtig ins Rollen gebracht hatte, eventuell vom Westschweizer SRG-Sender RTS kaltgestellt wurde.

Die Investigationsreporterin recherchierte zu Maudets ... weiter lesen

22:06

Freitag,
23.11.2018, 22:06

Medien / Publizistik

Leuthard spricht von Sinneswandel der Verleger: «Bitte bitte Staat, hilf uns!»

Die Frage, ob und wie klassische Print-Medien noch zu retten sind, beschäftigte die Protagonisten am «JournalismusTag 18» in Winterthur. Darüber, ob neue Werbeformen, neue Geschäftsmodelle oder am ... weiter lesen

Die Frage, ob und wie klassische Print-Medien noch zu retten sind, beschäftigte die Protagonisten am «JournalismusTag 18» in Winterthur. Darüber, ob neue Werbeformen, neue Geschäftsmodelle oder am Ende doch Vater Staat die Rettung bringen sollen, wurde bei der Jahreskonferenz des Vereins Qualität im Journalismus mitunter hitzig debattiert.

Zu Werbeformen wie Native Advertising oder Sponsored ... weiter lesen

11:45

Sonntag,
18.11.2018, 11:45

TV / Radio

CEO von Swiss Ice Hockey tritt zurück

Der Geschäftsführer von Swiss Ice Hockey, Florian Kohler, hat sich entschieden, den Verband auf Ende der laufenden Spielsaison zu verlassen.

Unter Kohlers Ägide hat der Swiss Ice Hockey ... weiter lesen

Der Geschäftsführer von Swiss Ice Hockey, Florian Kohler, hat sich entschieden, den Verband auf Ende der laufenden Spielsaison zu verlassen.

Unter Kohlers Ägide hat der Swiss Ice Hockey TV-Verträge mit UPC und den Kabelanbietern abgeschlossen. Im Sommer 2016 ... weiter lesen

19:02

Freitag,
16.11.2018, 19:02

TV / Radio

SRF-Nahost-Korrespondent Pascal Weber erhält Radio- und Fernsehpreis der SRG Ostschweiz

Die SRG Ostschweiz vergibt den Radio- und Fernsehpreis der Ostschweiz 2018 an Pascal Weber. Der Korrespondent von Fernsehen SRF berichtet seit 2010 aus dem Nahen Osten.

Gemäss Jury - über ... weiter lesen

Die SRG Ostschweiz vergibt den Radio- und Fernsehpreis der Ostschweiz 2018 an Pascal Weber. Der Korrespondent von Fernsehen SRF berichtet seit 2010 aus dem Nahen Osten.

Gemäss Jury - über die Preisvergabe entscheidet der Vorstand der SRG Deutschschweiz - schildert und analysiert Pascal Weber ... weiter lesen

14:50

Mittwoch,
14.11.2018, 14:50

Medien / Publizistik

«Medienmonitor Schweiz»: SRG und Tamedia bilden ein «Duopol»

48 Prozent der medialen «Meinungsmacht» in der Schweiz liegt in den Händen von SRG und Tamedia. Zu diesem Schluss kommt zumindest der neue «Medienmonitor», mit dem das Bundesamt f ... weiter lesen

48 Prozent der medialen «Meinungsmacht» in der Schweiz liegt in den Händen von SRG und Tamedia. Zu diesem Schluss kommt zumindest der neue «Medienmonitor», mit dem das Bundesamt für Kommunikation (Bakom) die Medienlandschaft in Zukunft beobachten will. 

«In vielen Räumen formiert sich ein ´Duopol` mit der SRG und Tamedia», schreiben die Autoren vom Kilchberger Forschungsbüro ... weiter lesen

14:48

Mittwoch,
14.11.2018, 14:48

TV / Radio

«Medienmonitor»: Programme von SRF 1 sind überaltert

Das ist schon länger bekannt: Die TV-Sender der SRG erreichen vor allem Menschen älteren Jahrganges. Der am Dienstag publizierte «Medienmonitor Schweiz 2017» spricht sogar von einer «massiven Überalterung» des ... weiter lesen

Das ist schon länger bekannt: Die TV-Sender der SRG erreichen vor allem Menschen älteren Jahrganges. Der am Dienstag publizierte «Medienmonitor Schweiz 2017» spricht sogar von einer «massiven Überalterung» des Fernsehpublikums.

Die Überalterung hat aber nicht nur mit der SRG und ihrem ... weiter lesen

13:15

Sonntag,
11.11.2018, 13:15

TV / Radio

Start-up will «TV-Butler» zum Überspringen von Werbung entwickeln

Mitten in dem politischen Streit ums Replay TV will das Schweizer Start-up neues.tv einen «TV-Butler» lancieren. Die Software soll Sendungen nach persönlichen Vorlieben aufzeichnen - und beim Abspielen automatisch ... weiter lesen

Mitten in dem politischen Streit ums Replay TV will das Schweizer Start-up neues.tv einen «TV-Butler» lancieren. Die Software soll Sendungen nach persönlichen Vorlieben aufzeichnen - und beim Abspielen automatisch die Werbung überspringen können. 

«Mioviu» soll der TV-Dienst heissen, an dem neues.tv zurzeit herumtüftelt. Wenn der Nutzer keine Werbung auf seinem ... weiter lesen

23:12

Donnerstag,
8.11.2018, 23:12

TV / Radio

Radioverbund präsentiert das Autoradio der Zukunft

Die Branchenorganisation Radioplayer Worldwide hat ihren Prototypen eines «Referenz-Radios» für Autos vorgestellt: Dieses bündelt alle Sender von UKW bis hin zum Online-Stream, ist leicht bedienbar und lässt ... weiter lesen

Die Branchenorganisation Radioplayer Worldwide hat ihren Prototypen eines «Referenz-Radios» für Autos vorgestellt: Dieses bündelt alle Sender von UKW bis hin zum Online-Stream, ist leicht bedienbar und lässt sich nach den Vorlieben des Nutzers personalisieren.

Das «Referenz-Radio» von Radioplayer Worldwide ... weiter lesen

23:02

Donnerstag,
8.11.2018, 23:02

TV / Radio

Mascha Santschi Kallay übernimmt UBI-Präsidium von Vincent Augustin

Der Bundesrat hat eine neue Präsidentin für die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) gewählt. Per 1. Januar 2019 übernimmt Mascha Santschi Kallay, Rechtsanw ... weiter lesen

Der Bundesrat hat eine neue Präsidentin für die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) gewählt. Per 1. Januar 2019 übernimmt Mascha Santschi Kallay, Rechtsanwältin, Kommunikationsberaterin und seit 2016 Mitglied in der UBI, die Funktion.

Grund für die Neuwahl ist der Abgang des bisherigen UBI- ... weiter lesen

16:32

Mittwoch,
7.11.2018, 16:32

TV / Radio

Kommission will Billag-Unternehmensabgabe streichen

Die Fernmeldekommission des Nationalrates (KVF-N) will die Abgabe für Radio und Fernsehen grundlegend redimensionieren. Unternehmen sollen künftig ganz von der Gebührenpflicht befreit werden.

«Der Zeitpunkt scheint gekommen ... weiter lesen

Die Fernmeldekommission des Nationalrates (KVF-N) will die Abgabe für Radio und Fernsehen grundlegend redimensionieren. Unternehmen sollen künftig ganz von der Gebührenpflicht befreit werden.

«Der Zeitpunkt scheint gekommen, die Unternehmensabgabe aufzuheben»: In seiner parlamentarischen Initiative konstatiert SVP- ... weiter lesen

07:46

Mittwoch,
7.11.2018, 07:46

TV / Radio

SRF-«Regionaljournal» rückt näher ans Publikum

Das «Regionaljournal Aargau Solothurn» organisiert vier Diskussionsabende. Mit den Zuhörern will die Redaktion vor Ort über ihre Berichterstattung diskutieren. Die Aktion läuft unter dem Titel «Hallo SRF! Regional ... weiter lesen

Das «Regionaljournal Aargau Solothurn» organisiert vier Diskussionsabende. Mit den Zuhörern will die Redaktion vor Ort über ihre Berichterstattung diskutieren. Die Aktion läuft unter dem Titel «Hallo SRF! Regional». 

Die Idee ist schlicht: Am Vorabend sendet das «Regionaljournal Aargau Solothurn» einen Beitrag aus einer Solothurner oder ... weiter lesen

14:08

Dienstag,
6.11.2018, 14:08

TV / Radio

Marchand über die neue SRF-Chefin Wappler: «Wir stehen für dieselben Ideen»

Die neue Chefin des Schweizer Radio und Fernsehens (SRF) heisst Nathalie Wappler. Massgeblich an ihrer Wahl beteiligt war SRG-Generaldirektor Gilles Marchand, der bei den Selektionsgesprächen immer mit dabei war ... weiter lesen

Die neue Chefin des Schweizer Radio und Fernsehens (SRF) heisst Nathalie Wappler. Massgeblich an ihrer Wahl beteiligt war SRG-Generaldirektor Gilles Marchand, der bei den Selektionsgesprächen immer mit dabei war. «Wir teilen die gleichen Werte, wie der Service public von heute aussehen muss», so Marchand im Gespräch mit dem Klein Report.

Die zum Teil verpassten Reformen innerhalb der SRG ... weiter lesen

22:24

Sonntag,
4.11.2018, 22:24

Medien / Publizistik

Geheimloge SRG? Intransparenz bei der Besetzung der SRF-Direktion

Es kocht, brodelt und der Widerstand wächst in der SRG: Etliche Mitarbeiter, vom Schweizer Syndikat Medienschaffende SSM unterstützt, kritisieren die Führungsebene scharf. Sparpläne der SRG seien ... weiter lesen

Es kocht, brodelt und der Widerstand wächst in der SRG: Etliche Mitarbeiter, vom Schweizer Syndikat Medienschaffende SSM unterstützt, kritisieren die Führungsebene scharf. Sparpläne der SRG seien unverständlich und völlig intransparent, das Personal werde als Manövriermasse für die persönlichen Interessen der SRG-Kader benutzt und es bestünde keine Information betreffend Nachfolge SRF-Direktor.

Die SRG-Führung kann sich indessen wie eine Teflonpfanne ... weiter lesen

23:20

Donnerstag,
1.11.2018, 23:20

TV / Radio

SRG-Personal richtet Protestbrief an Führungsebene

Der eingeschlagene Sparkurs sorgt bei der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) intern für Stunk. Bereits mehr als 220 Mitarbeitende der SRG und deren Technologie- und Produktionstochter TPC haben bis ... weiter lesen

Der eingeschlagene Sparkurs sorgt bei der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) intern für Stunk. Bereits mehr als 220 Mitarbeitende der SRG und deren Technologie- und Produktionstochter TPC haben bis Mittwochabend einen Protestbrief unterzeichnet, worin sie ihrem Ärger Luft machen.

«Wir, die unterzeichnenden Angestellten der SRG und des TPC, protestieren gegen das Verhalten von Führung und Kader der SRG ... weiter lesen

16:06

Mittwoch,
31.10.2018, 16:06

TV / Radio

Neuer Tarif-Zoff um Replay TV

In den hitzigen Diskussionen rund um die Entschädigung für zeitversetztes Fernsehen, bei dem die Werbung überspult werden kann, ist weiter kein Ende in Sicht. Der Streit soll nun ... weiter lesen

In den hitzigen Diskussionen rund um die Entschädigung für zeitversetztes Fernsehen, bei dem die Werbung überspult werden kann, ist weiter kein Ende in Sicht. Der Streit soll nun über das Urheberrechtsgesetz gelöst werden – und liegt deshalb einmal mehr beim Nationalrat.

Seit Monaten sind die Standpunkte verhärtet: Die TV-Sender fordern eine höhere Abgeltung von TV-Verbreitern wie Swisscom oder ... weiter lesen

23:02

Freitag,
26.10.2018, 23:02

Medien / Publizistik

Syndicom: Digitaltag blendet Sicht der Arbeitnehmenden aus

Zum zweiten Mal hat am Donnerstag der Digitaltag in der Schweiz stattgefunden. Zum zweiten Mal wurde laut der Gewerkschaft Syndicom die Sicht der Arbeitnehmenden ausgeschlossen. Damit hätten die Veranstalter ... weiter lesen

Zum zweiten Mal hat am Donnerstag der Digitaltag in der Schweiz stattgefunden. Zum zweiten Mal wurde laut der Gewerkschaft Syndicom die Sicht der Arbeitnehmenden ausgeschlossen. Damit hätten die Veranstalter die Chance verpasst, die entscheidende Anspruchsgruppe in die gesellschaftliche Diskussion einzubinden.

Die Medien-Gewerkschaft kritisierte Keystone-SDA und ... weiter lesen

10:56

Mittwoch,
24.10.2018, 10:56

TV / Radio

Die SRG öffnet ihre Archive für Kulturinstitutionen

Die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) öffnet ihre Archive für Lehre und Forschung. Dafür kooperiert sie mit Memoriav, dem Verein zur Erhaltung des audiovisuellen Kulturgutes der Schweiz, und ... weiter lesen

Die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) öffnet ihre Archive für Lehre und Forschung. Dafür kooperiert sie mit Memoriav, dem Verein zur Erhaltung des audiovisuellen Kulturgutes der Schweiz, und dem Bundesamt für Kultur (BAK).

Insgesamt zwei Millionen Stunden Radio und Fernsehen ... weiter lesen

08:30

Mittwoch,
24.10.2018, 08:30

TV / Radio

Neue Radio- und TV-Abgaben in zwei Etappen

Ab dem 1. Januar löst die neue Abgabe für Radio und Fernsehen die bisherige Empfangsgebühr ab. Bei den Haushalten wird die Abgabe von der neuen Erhebungsstelle Serafe ... weiter lesen

Ab dem 1. Januar löst die neue Abgabe für Radio und Fernsehen die bisherige Empfangsgebühr ab. Bei den Haushalten wird die Abgabe von der neuen Erhebungsstelle Serafe erhoben, welche die Billag ablösen wird, wie das UVEK Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation am Dienstag mitteilte.

Im nächsten Jahr wird die Rechnungsstellung in zwei ... weiter lesen

07:30

Montag,
22.10.2018, 07:30

TV / Radio

«Neapolitanische Saga» als TV-Serie - auch bei SRF

Als vor zwei Jahren das Buch «Meine geniale Freundin» von Elena Ferrante auf Deutsch erschien, wurde auch hierzulande eifrig darüber gerätselt, wer hinter dem Pseudonym steckt. Denn bis ... weiter lesen

Als vor zwei Jahren das Buch «Meine geniale Freundin» von Elena Ferrante auf Deutsch erschien, wurde auch hierzulande eifrig darüber gerätselt, wer hinter dem Pseudonym steckt. Denn bis heute ist nicht klar, wer Elena Ferrante wirklich ist. Ihrem Erfolg war das mehr zugänglich. Denn auch die weiteren Bücher über die Freundschaft zweier Mädchen aus einem Armenviertel in Neapel wurden weltweit zu Bestsellern. 

Ein Stück vom Kuchen versprachen sich auch der ... weiter lesen

22:26

Freitag,
19.10.2018, 22:26

TV / Radio

Zusammenlegung der Info-Kanäle von ARD und ZDF gefordert

Deutschlands öffentlich-rechtliche Sendeanstalten sind erneut ins Visier von Medienpolitikern geraten. ARD, ZDF und Deutschlandradio sollen weniger Unterhaltung und Sport anbieten und ihre Kräfte im digitalen Bereich bündeln, so ... weiter lesen

Deutschlands öffentlich-rechtliche Sendeanstalten sind erneut ins Visier von Medienpolitikern geraten. ARD, ZDF und Deutschlandradio sollen weniger Unterhaltung und Sport anbieten und ihre Kräfte im digitalen Bereich bündeln, so die jüngste Forderung.

Eine Woche vor der Tagung der Rundfunkkommission ... weiter lesen

22:26

Freitag,
19.10.2018, 22:26

Medien / Publizistik

Bern kämpft gegen den medienpolitischen Abstieg

Nach dem gescheiterten Widerstand gegen den grossen Radioumzug der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) nach Zürich kämpft die Region Bern gegen das drohende mediale Schattendasein. Der Kanton und ... weiter lesen

Nach dem gescheiterten Widerstand gegen den grossen Radioumzug der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) nach Zürich kämpft die Region Bern gegen das drohende mediale Schattendasein. Der Kanton und die Regionalgesellschaft SRG Bern Freiburg Wallis sind nun auf politischem Weg aktiv geworden.

Als Aufhänger diente die Vernehmlassung für das neue ... weiter lesen