Content:

 

12:00

Montag
29.04.2019, 12:00

TV / Radio

SRF-Direktorin Nathalie Wappler: «In zwei Jahren ist SRF ein anderes Unternehmen»

Die neue Fernsehchefin Nathalie Wappler (51) hat ihre ersten Gedanken und Ideen zum Schweizer Fernsehen (SRF) punktuell in sogenannt «ausgesuchten Medien» bekanntgegeben.

Die Boulevardzeitung «Blick» empfing Wappler in einem «Boutique-Hotel ... weiter lesen

Die neue Fernsehchefin Nathalie Wappler (51) hat ihre ersten Gedanken und Ideen zum Schweizer Fernsehen (SRF) punktuell in sogenannt «ausgesuchten Medien» bekanntgegeben.

Die Boulevardzeitung «Blick» empfing Wappler in einem «Boutique-Hotel im Zürcher Niederdorf», wo sie dem Blatt «ihr erstes Interview seit Amtsantritt Anfang März» ... weiter lesen

21:10

Donnerstag
25.04.2019, 21:10

TV / Radio

Lars Weibel verlässt SRF-Expertenteam im Eishockey

Spätestens Anfang August wird der 44-jährige Lars Weibel neuer Direktor der Schweizer Eishockey-Nationalmannschaften.

Diese Funktion sei nicht vereinbar mit der Aufgabe als unabhängiger SRF-Experte weiter lesen

Spätestens Anfang August wird der 44-jährige Lars Weibel neuer Direktor der Schweizer Eishockey-Nationalmannschaften.

Diese Funktion sei nicht vereinbar mit der Aufgabe als unabhängiger SRF-Experte ... weiter lesen

18:08

Mittwoch
24.04.2019, 18:08

TV / Radio

Sven Epineys TV-Heiratsantrag «kein Missbrauch» der Fernsehbühne

Für einige Zuschauerinnen und Zuschauer war die Live-Tanzsendung «Darf ich bitten?» nicht die richtige Bühne für den Heiratsantrag von SRF-Moderator Sven Epiney an seinen Partner Michael. Er ... weiter lesen

Für einige Zuschauerinnen und Zuschauer war die Live-Tanzsendung «Darf ich bitten?» nicht die richtige Bühne für den Heiratsantrag von SRF-Moderator Sven Epiney an seinen Partner Michael. Er soll dadurch das Fernsehen für seine privaten Zwecke missbraucht haben.

Fünf Beanstandungen sind deshalb beim Ombudsmann des Schweizer Fernsehens (SRF) eingegangen ... weiter lesen

17:40

Mittwoch
24.04.2019, 17:40

TV / Radio

462 000 Zuschauer sahen Eishockey-Finale bei SRF

Die Eiskockey-Playoffs haben zwischen dem 9. März und dem 20. April 2019 durchschnittlich 199 000 Zuschauerinnen und Zuschauer aus der Deutschschweiz vor die Bildschirme des Schweizer Fernsehens (SRF) gelockt ... weiter lesen

Die Eiskockey-Playoffs haben zwischen dem 9. März und dem 20. April 2019 durchschnittlich 199 000 Zuschauerinnen und Zuschauer aus der Deutschschweiz vor die Bildschirme des Schweizer Fernsehens (SRF) gelockt.

Damit erreichte der Sender bei den 24 Live-Übertragungen einen Marktanteil von 14,6 Prozent (Zielgruppe 3+ ... weiter lesen

19:05

Mittwoch
17.04.2019, 19:05

TV / Radio

«1 gegen 100»-Moderatorin Susanne Kunz geht

Das Aushängeschild der Quiz-Show «1 gegen 100» macht Schluss. Ende Jahr wird Susanne Kunz die Sendung beim Schweizer Radio und Fernsehen zum letzten Mal moderieren. Die Nachfolge ist noch ... weiter lesen

Das Aushängeschild der Quiz-Show «1 gegen 100» macht Schluss. Ende Jahr wird Susanne Kunz die Sendung beim Schweizer Radio und Fernsehen zum letzten Mal moderieren. Die Nachfolge ist noch offen.

Kunz habe sich entschieden, sich «voll auf ihre Schauspielkarriere zu konzentrieren», so SRF ... weiter lesen

11:26

Mittwoch
17.04.2019, 11:26

TV / Radio

SRG mit weiterer Privatradio-Kooperation

Ein weiteres Privatradio hat eine Kooperation mit der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) abgeschlossen. Der Sender «RedLine Radio» übernimmt damit die Radionachrichten von Radio Télévision Suisse (RTS).

Ab ... weiter lesen

Ein weiteres Privatradio hat eine Kooperation mit der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) abgeschlossen. Der Sender «RedLine Radio» übernimmt damit die Radionachrichten von Radio Télévision Suisse (RTS).

Ab Anfang Mai werden die RTS-Nachrichten auch beim Radiosender aus Lausanne «zeitgleich und ... weiter lesen

08:02

Dienstag
16.04.2019, 08:02

TV / Radio

Mascha Santschi: «Arbeit der UBI ist zu wenig sichtbar»

Im letzten Herbst wurde Mascha Santschi von Doris Leuthard gefragt, ob sie an der Nachfolge von Vicent Augustin als Präsidentin der Unabhängigen Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen ... weiter lesen

Im letzten Herbst wurde Mascha Santschi von Doris Leuthard gefragt, ob sie an der Nachfolge von Vicent Augustin als Präsidentin der Unabhängigen Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) interessiert sei. Nun ist sie seit drei Monaten im Amt. Der Klein Report hat nachgefragt.

«Für eine erste seriöse Bilanz ist es heute, nach erst gut drei Monaten im UBI-Präsidium, zu früh», sagte Mascha Santschi zum Klein Report. «Aber einen ... weiter lesen

20:02

Sonntag
14.04.2019, 20:02

Kino

Kino-Schlager «#Female Pleasure» gewinnt «Romy»

Die SRF-Koproduktion «#Female Pleasure» von Barbara Miller gewinnt den österreichischen Filmpreis Goldene Romy. Dies in der Kategorie Beste Kino-Dokumentation der deutschsprachigen Länder. 

Der Dokufilm begleitet fünf Frauen mit ... weiter lesen

Die SRF-Koproduktion «#Female Pleasure» von Barbara Miller gewinnt den österreichischen Filmpreis Goldene Romy. Dies in der Kategorie Beste Kino-Dokumentation der deutschsprachigen Länder. 

Der Dokufilm begleitet fünf Frauen mit verschiedenen Religionen bei ihrem Kampf für mehr ... weiter lesen

09:35

Sonntag
14.04.2019, 09:35

TV / Radio

«Kopflose Führung»: Gewerkschaft kritisiert Reformpläne der SRG

Hier ein neues «digitales Kompetenzzentrum» - da die Aktiengesellschaft TPC, die wieder ins Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) integriert werden soll: Das Schweizer Syndikat Medienschaffender (SSM) kritisiert die «undurchschaubaren Managementschachzüge ... weiter lesen

Hier ein neues «digitales Kompetenzzentrum» - da die Aktiengesellschaft TPC, die wieder ins Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) integriert werden soll: Das Schweizer Syndikat Medienschaffender (SSM) kritisiert die «undurchschaubaren Managementschachzüge» der SRG-Spitze.

Für das «Projekt Panorama» des SRG-Verwaltungsrates sollen 40 Vollzeitstellen geopfert werden. Damit ... weiter lesen

23:08

Freitag
12.04.2019, 23:08

TV / Radio

TPC AG wird wieder ins Schweizer Radio und Fernsehen integriert

Das TV-Produktionszentrum in Zürich-Leutschenbach (TPC) soll per 1. Januar 2020 wieder zurück ins Mutterhaus integriert werden. Die TPC AG, die im Jahr 2000 als Antwort auf den boomenden ... weiter lesen

Das TV-Produktionszentrum in Zürich-Leutschenbach (TPC) soll per 1. Januar 2020 wieder zurück ins Mutterhaus integriert werden. Die TPC AG, die im Jahr 2000 als Antwort auf den boomenden Schweizer Fernsehmarkt als eigenständige Aktiengesellschaft gegründet wurde, wird dadurch redimensioniert.

Die Projektleitung der Integration übernimmt Christoph Gebel, Senior Advisor in der Direktion von ... weiter lesen

18:10

Donnerstag
11.04.2019, 18:10

TV / Radio

Aus «Glanz & Gloria» wird «Gesichter & Geschichten»

Das Schweizer Fernsehen SRF 1 baut das Vorabendprogramm um: Kernstück der Neuerung ist die Sendung «G&G Gesichter & Geschichten», die als «Gesellschaftsmagazin» mehr Sendeminuten bekommt.

Mit dem Namenswechsel vollziehe ... weiter lesen

Das Schweizer Fernsehen SRF 1 baut das Vorabendprogramm um: Kernstück der Neuerung ist die Sendung «G&G Gesichter & Geschichten», die als «Gesellschaftsmagazin» mehr Sendeminuten bekommt.

Mit dem Namenswechsel vollziehe man «den heute schon in der Praxis weitgehend vollzogenen Wandel vom ... weiter lesen

08:05

Donnerstag
11.04.2019, 08:05

TV / Radio

SRF mit «fiktionalem Grossprojekt» übers Kriegsende 1945

«Frieden» heisst eine Dramaserie, die das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) über das Kriegsende in der Schweiz im Jahr 1945 dreht. 

In sechs Episoden erzählt «Frieden» die Geschichte der ... weiter lesen

«Frieden» heisst eine Dramaserie, die das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) über das Kriegsende in der Schweiz im Jahr 1945 dreht. 

In sechs Episoden erzählt «Frieden» die Geschichte der Fabrikantentochter Klara und ihres Bräutigams Johann und beleuchtet ihre ... weiter lesen

22:10

Mittwoch
10.04.2019, 22:10

TV / Radio

Reto Lipp: «Es gab keine Abmachungen, ausser dass Ueli Maurer sogar eine Woche vorher die Fragen bekommen hat»

Zwischen Bundespräsident Ueli Maurer und dem Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) herrscht nach dem abgeblasenen Interview Klärungsbedarf. Reto Lipp, Moderator der Wirtschaftssendung «Eco», erklärt gegenüber dem ... weiter lesen

Zwischen Bundespräsident Ueli Maurer und dem Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) herrscht nach dem abgeblasenen Interview Klärungsbedarf. Reto Lipp, Moderator der Wirtschaftssendung «Eco», erklärt gegenüber dem Klein Report, wie es vor der Sendung am Montag zum Eklat gekommen ist.

«Fairerweise zeigen wir jedem Gast vor der Sendung den Beitrag, der vor dem Interview läuft», sagt Lipp ... weiter lesen

16:30

Mittwoch
10.04.2019, 16:30

Medien / Publizistik

MAZ-Direktor Diego Yanez tritt ab

Diego Yanez, seit 2013 Direktor des MAZ, wird Ende Mai 2020 «in Frühpension gehen», meldet die Schweizer Journalistenschule am Dienstag. 

Den Entscheid habe er «nach reiflicher Überlegung gefällt ... weiter lesen

Diego Yanez, seit 2013 Direktor des MAZ, wird Ende Mai 2020 «in Frühpension gehen», meldet die Schweizer Journalistenschule am Dienstag. 

Den Entscheid habe er «nach reiflicher Überlegung gefällt», wird Diego Yanez in einer Mitteilung ... weiter lesen

10:32

Mittwoch
10.04.2019, 10:32

TV / Radio

Neuer Volleyball-Kommentator bei SRF

Sportjournalist Adrian Wicky übernimmt eine neue Aufgabe beim Schweizer Radio und Fernsehen (SRF). Am Donnerstag, 11. April, kommt er erstmals als Volleyball-Kommentator zum Einsatz.

Bei den Finalserien der Nationalliga A ... weiter lesen

Sportjournalist Adrian Wicky übernimmt eine neue Aufgabe beim Schweizer Radio und Fernsehen (SRF). Am Donnerstag, 11. April, kommt er erstmals als Volleyball-Kommentator zum Einsatz.

Bei den Finalserien der Nationalliga A der Frauen und Männer wird Adrian Wicky im Livestream auf ... weiter lesen

14:24

Dienstag
09.04.2019, 14:24

TV / Radio

UBI: Fiktion muss nicht sachgerecht sein

«Der Bestatter» hat mit Klischees über Kampfhunde gespielt. Unsachgerechte Darstellung kann man der Serie deswegen nicht anlasten, findet die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI). Für ... weiter lesen

«Der Bestatter» hat mit Klischees über Kampfhunde gespielt. Unsachgerechte Darstellung kann man der Serie deswegen nicht anlasten, findet die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI). Für Unterhaltungssendungen gälten nicht die gleichen Massstäbe wie für Informationsformate.

In der Folge «Der begrabene Hund» der «Bestatter»-Serie wurde der besessene Verehrer einer Schlagersängerin ... weiter lesen

13:10

Dienstag
09.04.2019, 13:10

TV / Radio

UBI-Beschwerden: «Kaum Widerhall in den SRG-Programmen»

Fast alle Beschwerden, die 2018 vor der Unabhängigen Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) landeten, richten sich gegen die SRG. In vier Fällen stellte das Gremium Rechtsverletzungen ... weiter lesen

Fast alle Beschwerden, die 2018 vor der Unabhängigen Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) landeten, richten sich gegen die SRG. In vier Fällen stellte das Gremium Rechtsverletzungen fest. Über ihre Arbeit werde in den SRG-Programmen zu wenig berichtet, kritisiert die UBI.

26 Beschwerden gingen im letzten Jahr total bei der UBI ein. 24 davon richteten sich gegen Programme ... weiter lesen

12:22

Dienstag
09.04.2019, 12:22

TV / Radio

Bundespräsident Ueli Maurer bläst Interview mit «Eco» ab

Ein kleines Wirbelstürmchen ist um ein Interview von Bundespräsident Ueli Maurer mit der SRF-Sendung «Eco» entstanden. Maurer ist im Fernsehstudio zum Gespräch erschienen.

Alles war abgesprochen und ... weiter lesen

Ein kleines Wirbelstürmchen ist um ein Interview von Bundespräsident Ueli Maurer mit der SRF-Sendung «Eco» entstanden. Maurer ist im Fernsehstudio zum Gespräch erschienen.

Alles war abgesprochen und bereit, da beendete der Politiker das Gespräch mit der Wirtschaftssendung am ... weiter lesen

14:30

Montag
08.04.2019, 14:30

TV / Radio

Markus Gilli und Anna Maier moderieren die «Kapitalisten-Fasnacht»

Um den brennenden Böögg galoppieren am Montag nicht nur die Pferde, auch die Medien beobachten das muntere Treiben auf dem Sechseläutenplatz aus nächster Nähe. Markus Gilli ... weiter lesen

Um den brennenden Böögg galoppieren am Montag nicht nur die Pferde, auch die Medien beobachten das muntere Treiben auf dem Sechseläutenplatz aus nächster Nähe. Markus Gilli moderiert das Zürcher Sechseläuten zum 40. Mal für TeleZüri.

Das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) setzt in der Moderation hingegen auf ein Comeback: Anna Maier wird speziell für das zünftige Zürcher Frühlingsfest ... weiter lesen

19:18

Donnerstag
04.04.2019, 19:18

TV / Radio

SRF begeht Tabubruch: Comedy über Dicke, Kranke und Schwule

Das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) versucht einen heiklen Spagat: In der neuen Doku-Comedy-Reihe «Tabu» trifft Gastgeber Renato Kaiser Menschen aus Randgruppen oder Schicksalsgemeinschaften. Anschliessend stellt er diese ins Zentrum ... weiter lesen

Das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) versucht einen heiklen Spagat: In der neuen Doku-Comedy-Reihe «Tabu» trifft Gastgeber Renato Kaiser Menschen aus Randgruppen oder Schicksalsgemeinschaften. Anschliessend stellt er diese ins Zentrum seines Comedy-Bühnenprogramms.

Eine «Kombination von empathischer Gesellschaftsreportage und tabuloser Comedy»: So beschreibt SRF ... weiter lesen

23:02

Mittwoch
03.04.2019, 23:02

TV / Radio

SRG-Ombudsstelle: Bilanz für «Schawinski», SRF 3 und Sport «nicht so erfreulich»

Viel Arbeit für die SRG-Ombudsstelle: 419 Beanstandungen des Programms von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) wurden im letzten Jahr eingereicht. Weitaus am meisten Unmut weckte das Fernsehen. Die Kritik ... weiter lesen

Viel Arbeit für die SRG-Ombudsstelle: 419 Beanstandungen des Programms von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) wurden im letzten Jahr eingereicht. Weitaus am meisten Unmut weckte das Fernsehen. Die Kritik an Radio SRF 3, an Sport-Sendungen und an «Schawinski» wurde vom Ombudsmann überdurchschnittlich oft unterstützt.

Seit 1992 gab es nur in den Jahren 2014 und 2017 ... weiter lesen

15:15

Dienstag
02.04.2019, 15:15

TV / Radio

Sandro Brotz wird neuer «Arena»-Moderator

Der neue Moderator der «Arena» heisst Sandro Brotz. Damit tritt Brotz beim Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) die Nachfolge von Jonas Projer an, der den Sender bereits Ende April verl ... weiter lesen

Der neue Moderator der «Arena» heisst Sandro Brotz. Damit tritt Brotz beim Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) die Nachfolge von Jonas Projer an, der den Sender bereits Ende April verlässt.

«Voraussichtlich im Mai» wird der heutige «Rundschau»-Moderator erstmals durch die «Arena» führen ... weiter lesen

16:00

Freitag
29.03.2019, 16:00

TV / Radio

SRG kooperiert mit Jugendsender Radio4TNG

Die Schweizerische Radio und Fernsehgesellschaft (SRG) hat eine Vereinbarung mit dem Jugendsender «Radio 4 The Next Generation» (Radio4TNG) abgeschlossen. Inhalt ist die Übernahme der Radionachrichtensendungen von SRF durch das Privatradio ... weiter lesen

Die Schweizerische Radio und Fernsehgesellschaft (SRG) hat eine Vereinbarung mit dem Jugendsender «Radio 4 The Next Generation» (Radio4TNG) abgeschlossen. Inhalt ist die Übernahme der Radionachrichtensendungen von SRF durch das Privatradio aus Winterthur.

«Für die SRG ist dies eine weitere Kooperation im Rahmen der im Oktober 2017 von Generaldirektor ... weiter lesen

22:06

Donnerstag
28.03.2019, 22:06

Medien / Publizistik

Schweizer-illustrierte.ch schluckt Website von «Style»

Ringier Axel Springer Schweiz legt die Online-Auftritte von «Schweizer Illustrierte» (SI) und «Style» zusammen. Damit verschwindet style-magazin.ch als eigenständige Plattform aus dem Web.

Wer style-magazin.ch in seinen ... weiter lesen

Ringier Axel Springer Schweiz legt die Online-Auftritte von «Schweizer Illustrierte» (SI) und «Style» zusammen. Damit verschwindet style-magazin.ch als eigenständige Plattform aus dem Web.

Wer style-magazin.ch in seinen Browser eingibt, landet seit Kurzem automatisch auf schweizer-illustrierte.ch ... weiter lesen

17:08

Mittwoch
27.03.2019, 17:08

TV / Radio

SRF-«Klimakampagne» bringt SVP-Rösti in Rage

Albert Rösti, Parteipräsident der Schweizerischen Volkspartei (SVP), gibt dem Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) eine Teilschuld für die Wahlschlappe im Kanton Zürich. Daraus schliesst Rösti ... weiter lesen

Albert Rösti, Parteipräsident der Schweizerischen Volkspartei (SVP), gibt dem Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) eine Teilschuld für die Wahlschlappe im Kanton Zürich. Daraus schliesst Rösti, dass es eine Halbierung der Rundfunkgebühren brauche.

«Völlig unangebracht» und «unverhältnismässig», so fasst der SVP-Präsident die Klimaberichterstattung ... weiter lesen