Content:

Donnerstag
30.05.2013

Das Medienbeobachtungsunternehmen Argus baut die internen Strukturen um und hat die Verkaufs- und Beratungsaktivitäten gebündelt. Seit April sind die Abteilungen Verkauf, Marketing, Medienanalyse und Sprachdienstleistungen einer gemeinsamen Führung unterstellt.

Künftig soll der Fokus verstärkt auf die Beobachtung und die Analyse der digitalen Medien gelegt werden. «Weltweit ändern Anbieter und Verbraucher ihr Verhalten bei der Informationssuche und -verbreitung von redaktionellen und kommerziellen Inhalten», so Argus-CEO Ralph Brechlin. «Höhere Fragmentierung, Mobilität und der Gebrauch sozialer Medien stehen dabei im Vordergrund.»

Die Stärkung im digitalen Bereich soll Ueli Weber (Bild) erreichen. Er hat die Gesamtleitung der zusammengeführten Abteilungen übernommen.

Weber war vor seinem Wechsel zu Argus COO und stellvertretender CEO der Publimedia. Davor führte er als CEO die Digitalagentur web2com. Er ist Präsident des Onlinebranchenverbandes Interactive Advertising Bureau (IAB) und Vorstandsmitglied in Fachgremien der Swiss Internet Industry Association (Simsa) und der Interessengemeinschaft Elektronische Medien (Igem).