Content:

Freitag
09.07.2021

Wachablösung in Schaffhausen: Mattias Greuter (34), derzeit Co-Redaktionsleiter der «Schaffhauser AZ», übernimmt per 1. Januar die Verlagsleitung der Lokalzeitung. Greuter folgt auf Bernhard Ott (70), der nach 22 Jahren das Zepter in jüngere Hände übergibt.

Bevor Bernhard Ott aber definitiv in den Ruhestand tritt, unterstützt er seinen Nachfolger während des Jahres 2022 als Stellvertreter, schreibt die AZ Verlags AG zu ihrer neuen Leitung.

Ott hat 1986 gemeinsam mit SP-Politiker Hans-Jürg Fehr die Führung von Verlag und Zeitung übernommen. Bis 1996 leitete er das Unternehmen, dem damals auch die Unionsdruckerei in der Stadt Schaffhausen angehörte.

Ab 2000 leitete Ott die inzwischen entstandene AZ Verlags AG, die bis heute die «Schaffhauser AZ» herausgibt, als Verleger und Redaktionsleiter. Die Redaktionsleitung übergab er 2017 an Mattias Greuter und Marlon Rusch.

Nun hat der Verwaltungsrat der AZ Verlags AG Mattias Greuter, der seit 2021 Stellvertreter von Bernhard Ott ist, zum neuen Verlagsleiter gewählt. Greuter schreibt seit zehn Jahren für die wöchentlich erscheinende Lokalzeitung.

An Greuters Stelle in der Co-Redaktionsleitung folgt per sofort die derzeitige Redaktorin Nora Leutert. Leutert war von 2012 bis 2015 für die «Schaffhauser AZ» im Einsatz und kehrte 2018 als Redaktorin zurück.

Als neuer Verlagsleiter bleibt Mattias Greuter im Verwaltungsrat der AZ Verlags AG, jedoch nicht mehr als Vertreter des Personals. Für diese Funktion hat die Generalversammlung an ihrer Sitzung vom 7. Juli Co-Redaktionsleiter Marlon Rusch gewählt, der seit 2008 für die «Schaffhauser AZ» schreibt.

Damit setzt sich der Verwaltungsrat der AZ Velags AG neu aus Hans-Jürg Fehr (Präsident), Bernhard Ott, Markus Späth, Esther Bänziger, Romina Loliva, Mattias Greuter und Marlon Rusch zusammen.