Content:

 

23:10

Donnerstag
02.10.2014, 23:10

TV / Radio

20 Jahre TeleZüri: Innovation statt Sparwut beim Zürcher Fernsehsender

20 Kerzen dürfen Markus Gilli und sein Team bei TeleZüri ausblasen. Bevor die Geburtstagskerzen überhaupt angezündet werden konnten, musste beim Lokalsender viel Arbeit geleistet werden. Der Klein ... weiter lesen

20 Jahre Markus Gilli

20 Kerzen dürfen Markus Gilli und sein Team bei TeleZüri ausblasen. Bevor die Geburtstagskerzen überhaupt angezündet werden konnten, musste beim Lokalsender viel Arbeit geleistet werden. Der Klein Report sprach mit Markus Gilli, Chefredaktor der TV-Senderfamilie der AZ Medien, über Sparwut, Politiker und seine Anfänge als freier Mitarbeiter beim Zürcher Sender.

20 Jahre TeleZüri, was bedeutet dieses Jubiläum für Sie ganz persönlich?
Markus Gilli: «Das Jubiläum hat für mich und für mein ganzes Team eine sehr grosse Bedeutung. Wir sind in Hochstimmung und freuen uns über alle positiven ... weiter lesen

19:32

Mittwoch
24.09.2014, 19:32

TV / Radio

Züri-Promis moderieren Wetter auf TeleZüri

Ob das Wetter so besser wird? Niemand weiss noch nichts Genaueres, bevor am Montagabend Kabarettist Beat Schlatter zur Wetterfee auf TeleZüri mutiert. Als Assistenten lässt Schlatter einen Nacktjogger ... weiter lesen

Kabarettist Beat Schlatter mit Flitzer

Ob das Wetter so besser wird? Niemand weiss noch nichts Genaueres, bevor am Montagabend Kabarettist Beat Schlatter zur Wetterfee auf TeleZüri mutiert. Als Assistenten lässt Schlatter einen Nacktjogger durchs Wetterstudio sausen, um die tieferen Temperaturen anzukündigen.

Am Dienstag kalauert dann der urchige Wetterschmöcker Martin Horat vor den Satellitenbildern - und das alles aus Anlass des ... weiter lesen

07:02

Mittwoch
11.06.2014, 07:02

TV / Radio

«TalkTäglich»-Produzentin verlässt TeleZüri

Die «TalkTäglich»-Produzentin Priska Wolff will sich beruflich verändern und verlässt TeleZüri. Wolff hatte während knapp sieben Jahren für den Zürcher Regional-TV-Sender und ... weiter lesen

Die «TalkTäglich»-Produzentin Priska Wolff will sich beruflich verändern und verlässt TeleZüri. Wolff hatte während knapp sieben Jahren für den Zürcher Regional-TV-Sender und die TV-Senderfamilie der AZ Medien die Diskussionssendungen «TalkTäglich» und «SommerTalk» produziert.

Wohin Priska Wolff wechseln wird, steht noch nicht fest. Auch die Nachfolge in der ... weiter lesen

22:08

Samstag
07.06.2014, 22:08

TV / Radio

TeleZüri mit Zuschauerrekord im Mai

Der Regional-TV-Sender TeleZüri hat im Mai den höchsten Marktanteil bei den 15- bis 49-Jährigen erreicht, seit das neue TV-Messsystem eingeführt wurde. Der Zürcher Sender erreichte ... weiter lesen

Der Regional-TV-Sender TeleZüri hat im Mai den höchsten Marktanteil bei den 15- bis 49-Jährigen erreicht, seit das neue TV-Messsystem eingeführt wurde. Der Zürcher Sender erreichte bei der werberelevanten Zielgruppe einen Marktanteil von 1,36 Prozent.

Der Marktanteil ist gegenüber dem Vorjahresmonat um 47 Prozent angestiegen, genauso wie die durchschnittliche ... weiter lesen

08:38

Mittwoch
06.03.2013, 08:38

TeleZüri geht mit neuer Website online, TeleBärn und Tele M1 folgen

TeleZüri präsentiert sich im Netz mit einer komplett überarbeiteten Website. Realisiert wurde der Internetauftritt des Lokalsenders der AZ Medien von der Zeix AG, die für das Konzept ... weiter lesen

NULL

TeleZüri präsentiert sich im Netz mit einer komplett überarbeiteten Website. Realisiert wurde der Internetauftritt des Lokalsenders der AZ Medien von der Zeix AG, die für das Konzept und die grafische Gestaltung zuständig war, und der Previon AG, welche die Umsetzung besorgte.

Neben einer Optimierung des Streaming-Angebots - Sendungen sind live und zeitversetzt abrufbar - seien die redaktionellen Workflows vereinfacht und die Mehrfachverwertung von ... weiter lesen

14:20

Mittwoch
14.11.2012, 14:20

TV / Radio

SVP-Nationalrat Alfred Heer kann wegen Aussagen auf TeleZüri nicht belangt werden

Der Politiker Alfred Heer geniesst den Schutz durch die parlamentarische Immunität. Der Zürcher SVP-Nationalrat kann für seine dümmlichen Aussagen auf dem Regionalsender TeleZüri nicht strafrechtlich ... weiter lesen

NULL

Der Politiker Alfred Heer geniesst den Schutz durch die parlamentarische Immunität. Der Zürcher SVP-Nationalrat kann für seine dümmlichen Aussagen auf dem Regionalsender TeleZüri nicht strafrechtlich verfolgt werden, da die Immunitätskommission des Nationalrats (IKN) beschlossen hat, dessen parlamentarische Immunität nicht aufzuheben. Jetzt wird noch die Ständeratskommission das Thema angehen.

Die Staatsanwaltschaft des Kantons Zürich hat im September nach Aussagen Heers im «SonnTalk» auf TeleZüri ein Strafverfahren wegen Rassendiskriminierung eröffnet. Der SVP-Nationalrat sagte damals: «Gerade die jungen ... weiter lesen