Content:

 

12:52

Mittwoch
16.11.2016, 12:52

Medien / Publizistik

35 betriebsbedingte Kündigungen beim «Spiegel»

Nach den ersten Gerüchten, dass der Spiegel erstmals in seiner langen Geschichte betriebsbedingte Kündigungen aussprechen muss, kommt nun die offizielle Bestätigung aus Hamburg.

«Es ist Geschäftsleitung ... weiter lesen

Hauptsitz der «Spiegel»-Gruppe

Nach den ersten Gerüchten, dass der Spiegel erstmals in seiner langen Geschichte betriebsbedingte Kündigungen aussprechen muss, kommt nun die offizielle Bestätigung aus Hamburg.

«Es ist Geschäftsleitung und Betriebsrat gemeinsam ... weiter lesen

17:04

Sonntag
13.11.2016, 17:04

Medien / Publizistik

Sozialplan für «Spiegel»-Mitarbeiter steht

Die Geschäftsführung und der Betriebsrat des deutschen Nachrichtenmagazins «Spiegel» einigen sich auf einen Sozialplan für die Mitarbeiter, die vom Sparprogramm betroffen sind, wie verschiedene Medien schreiben.

Wie ... weiter lesen

Der-Spiegel-Sozialplan-Klein-Report

Die Geschäftsführung und der Betriebsrat des deutschen Nachrichtenmagazins «Spiegel» einigen sich auf einen Sozialplan für die Mitarbeiter, die vom Sparprogramm betroffen sind, wie verschiedene Medien schreiben.

Wie viele Angestellte tatsächlich noch gehen müssen - über 110 sind bereits freiwillig und mit Abfindung ausgeschieden - ist weiter ... weiter lesen

10:34

Freitag
14.10.2016, 10:34

Medien / Publizistik

Vom «Spiegel» zu Springer: Gisela Friedrichsen wechselt die Fronten

Wer gedacht hat, die bekannteste Gerichtsreporterin Deutschlands, Gisela Friedrichsen, ziehe sich mit 72 Jahren aufs wohlverdiente Altenteil zurück, lag völlig falsch.

Friedrichsen will nicht kürzertreten, sondern gibt ... weiter lesen

Wer gedacht hat, die bekannteste Gerichtsreporterin Deutschlands, Gisela Friedrichsen, ziehe sich mit 72 Jahren aufs wohlverdiente Altenteil zurück, lag völlig falsch.

Friedrichsen will nicht kürzertreten, sondern gibt noch einmal richtig Gas. Sie wechselt vom «Spiegel» zu Springer-Presse und wird für ... weiter lesen

08:14

Mittwoch
07.09.2016, 08:14

Medien / Publizistik

Neues Layout für «Spiegel Online»

«Spiegel Online» hat sich ein Redesign gegönnt, wie «Spiegel Online»-Chefredaktor Florian Harms am Dienstag auf der Homepage des deutschen Nachrichtenmagazins bekannt gibt.

Witzig ist, dass er sich in ... weiter lesen

«Spiegel Online» hat sich ein Redesign gegönnt, wie «Spiegel Online»-Chefredaktor Florian Harms am Dienstag auf der Homepage des deutschen Nachrichtenmagazins bekannt gibt.

Witzig ist, dass er sich in einem «Brief» an die Leser und ... weiter lesen

14:18

Montag
30.05.2016, 14:18

Medien / Publizistik

Matthias Matussek und Springer-Verlag beenden Streit

Matthias Matussek und der Springer Verlag vertragen sich wieder. «Der Streit ist beendet. Es gibt kein Vertragsverhältnis mehr zwischen Axel Springer und Matthias Matussek. Damit ist er freier Autor ... weiter lesen

Matthias Matussek und der Springer Verlag vertragen sich wieder. «Der Streit ist beendet. Es gibt kein Vertragsverhältnis mehr zwischen Axel Springer und Matthias Matussek. Damit ist er freier Autor und kann seine Texte allen Medien anbieten, inklusive WeltN24», liess der Verlag mitteilen.

Matussek hatte im vergangenen November in einer Redaktionskonferenz seinen damaligen Vorgesetzten Jan-Eric Peters als ... weiter lesen

07:01

Montag
30.05.2016, 07:01

Medien / Publizistik

Rapper Shindy: Nummer 1 der «Spiegel»-Bestseller

Sie haben noch nie von Rapper Shindy gehört? Das kann passieren. Aber vielleicht haben Sie ja schon von seinem Förderer und guten Freund Bushido gehört. Genau, das ... weiter lesen

Sie haben noch nie von Rapper Shindy gehört? Das kann passieren. Aber vielleicht haben Sie ja schon von seinem Förderer und guten Freund Bushido gehört. Genau, das ist der Mann, der 2011 den «Bambi» für Integration bekam.

Ausgerechnet der Rüppel-Rapper, der in seinem heftig umstrittenen Gewaltsong «Stress ohne Grund» darüber fantasierte ... weiter lesen

12:32

Montag
18.04.2016, 12:32

Medien / Publizistik

Grosser Aderlass von preisgekrönten Autoren beim «Spiegel»

Der «Spiegel» kommt nicht nur Ruhe: Rückläufige Auflagen und stark fallende Vermarktungserlöse belasten die Geschäfte des deutschen Nachrichtenmagazins aus Hamburg.

Jetzt wurde auch bekannt, dass renommierte ... weiter lesen

Der «Spiegel» kommt nicht nur Ruhe: Rückläufige Auflagen und stark fallende Vermarktungserlöse belasten die Geschäfte des deutschen Nachrichtenmagazins aus Hamburg.

Jetzt wurde auch bekannt, dass renommierte Autoren wie Dietmar Hawranek das Nachrichtenmagazin verlassen werden. Der Wirtschaftsjournalist geht im nächsten Jahr von ... weiter lesen

11:20

Montag
18.04.2016, 11:20

Medien / Publizistik

«Mein Kampf»: Nummer 1 auf der «Spiegel»-Bestsellerliste

Grosser Erfolg für die Nazibibel «Mein Kampf»: Die wissenschaftliche Edition des Hitlers-Buchs, herausgegeben vom Münchner Institut für Zeitgeschichte (IfZ), steht zum ersten Mal ganz oben auf der ... weiter lesen

Grosser Erfolg für die Nazibibel «Mein Kampf»: Die wissenschaftliche Edition des Hitlers-Buchs, herausgegeben vom Münchner Institut für Zeitgeschichte (IfZ), steht zum ersten Mal ganz oben auf der «Spiegel»-Bestsellerliste.

Ein Erfolg, den auch den Leiter des IfZ, Andreas Wirsching, überrascht, wie er im Interview mit dem «Spiegel» erklärt. «Wir haben ... weiter lesen

16:28

Dienstag
05.01.2016, 16:28

Medien / Publizistik

«Spiegel», «Bild» und «Süddeutsche» meistzitierte Titel 2015

Der «Spiegel», die «Bild» und die «Süddeutsche Zeitung» besetzen die drei Spitzenplätze der «meistzitierten Medien 2015» in Deutschland, wie aus dem Jahresranking des Medienforschungsinstituts Media Tenor hervorgeht.

W ... weiter lesen

Trotz Minus wieder Nr. 1

Der «Spiegel», die «Bild» und die «Süddeutsche Zeitung» besetzen die drei Spitzenplätze der «meistzitierten Medien 2015» in Deutschland, wie aus dem Jahresranking des Medienforschungsinstituts Media Tenor hervorgeht.

Während der «Spiegel» mit neu 1382 Zitaten ein dickes Minus von 570 Zitaten gegenüber 2014 eingefahren hat, blieb die «Bild»- ... weiter lesen

16:50

Mittwoch
02.12.2015, 16:50

Medien / Publizistik

«Spiegel» streicht 150 Stellen

Fetter Rotstift beim «Spiegel»: Innerhalb der nächsten zwei Jahre streicht die Verlagsgruppe 150 Vollzeitstellen, 16 Millionen Euro sollen eingespart werden. Gleichzeitig werden neue Digitalprodukte lanciert.

«Sparen und wachsen» nannte ... weiter lesen

«Spiegel»-Hauptgebäude in Hamburg

Fetter Rotstift beim «Spiegel»: Innerhalb der nächsten zwei Jahre streicht die Verlagsgruppe 150 Vollzeitstellen, 16 Millionen Euro sollen eingespart werden. Gleichzeitig werden neue Digitalprodukte lanciert.

«Sparen und wachsen» nannte Thomas Hass, der seit Anfang Jahr die Geschäfte des Spiegel-Verlags führt, den widersprüchlich klingenden Kern der «Spiegel Agenda 2018», die die Gesellschafter in ... weiter lesen

22:50

Sonntag
19.07.2015, 22:50

Medien / Publizistik

Ringier mit neuem Content-Desk und «journalistischen Gadgets»

Gemäss Informationen des Klein Reports äusserte sich der neue «Blick»-Gruppengeschäftsführer Wolfgang Büchner am Donnerstag zu geplanten publizistischen, aber auch personellen Anpassungen im Newsroom der «Blick ... weiter lesen

Erster Arbeitstag von Wolfgang Büchner

Gemäss Informationen des Klein Reports äusserte sich der neue «Blick»-Gruppengeschäftsführer Wolfgang Büchner am Donnerstag zu geplanten publizistischen, aber auch personellen Anpassungen im Newsroom der «Blick»-Gruppe, der seit seiner Gründung im März 2010 fortlaufend modernisiert wurde.

Nicht zuletzt die «rasend schnelle Veränderung in der Medienwelt» hat zu einer «etwas umfassenderen Überprüfung und ... weiter lesen

14:30

Freitag
19.06.2015, 14:30

Medien / Publizistik

Umbau und harter Sparkurs beim «Spiegel»

Jetzt trifft es auch den Spiegel-Verlag. Jahrelang galt das von Rudolf Augstein gegründete Medienhaus als ein Fels in der zunehmend rauer gewordenen See des deutschen Verlagswesens. Doch die Anzeigenkrise ... weiter lesen

Thomas Hass (© Olaf Ballnus/ Der Spiegel)

Jetzt trifft es auch den Spiegel-Verlag. Jahrelang galt das von Rudolf Augstein gegründete Medienhaus als ein Fels in der zunehmend rauer gewordenen See des deutschen Verlagswesens. Doch die Anzeigenkrise beim «Spiegel» macht dem Traditionsverlag schwer zu schaffen.

Nun steuert Verlagschef Thomas Hass beherzt dagegen: Er will mit neuen Produkten, digitalen Erlösmodellen sowie einem harten Sparkurs verhindern, dass das Printhaus in die roten Zahlen abrutscht ... weiter lesen

18:00

Mittwoch
20.05.2015, 18:00

Medien / Publizistik

Wieder ein Abgang beim «Spiegel»

Ein halbes Jahr nach Ex-Chefredaktor Wolfgang Büchner verlässt auch Nikolaus Blome den «Spiegel» wieder. Wie das Hamburger Nachrichtenmagazin am Mittwoch mitteilt, verlasse der 51-jährige Leiter des Hauptstadtb ... weiter lesen

Ein halbes Jahr nach Ex-Chefredaktor Wolfgang Büchner verlässt auch Nikolaus Blome den «Spiegel» wieder. Wie das Hamburger Nachrichtenmagazin am Mittwoch mitteilt, verlasse der 51-jährige Leiter des Hauptstadtbüros und Mitglied der Chefredaktion des Printhefts und von Spiegel Online das Unternehmen «in gegenseitigem Einvernehmen». Über seine Nachfolge werde die Chefredaktion in Kürze entscheiden, meldet das Magazin.

Der von Anfang an umstrittene Ex-«Bild»-Mann, den der ... weiter lesen

22:40

Dienstag
05.05.2015, 22:40

Medien / Publizistik

Wolfgang Büchner: Neuer Geschäftsführer für die «Blick»-Gruppe

Der kurzweilige und etwas glücklose ehemalige Chefredaktor des «Spiegel» und von «Spiegel»-Online, Wolfgang Büchner (48), wird Geschäftsführer der «Blick»-Gruppe. Büchner übernehme «seine neue ... weiter lesen

Wolfgang-Buchner-Ringier-Klein-Report

Der kurzweilige und etwas glücklose ehemalige Chefredaktor des «Spiegel» und von «Spiegel»-Online, Wolfgang Büchner (48), wird Geschäftsführer der «Blick»-Gruppe. Büchner übernehme «seine neue Aufgabe im Juli 2015», gab Ringier am Dienstag bekannt.

Büchner war vom 1. September 2013 bis zum 31. Dezember 2014 in Hamburg beim «Spiegel» tätig. Davor war er Chefredaktor ... weiter lesen

19:12

Sonntag
26.04.2015, 19:12

Medien / Publizistik

«Tages-Anzeiger» und «Spiegel online» starten Dialekt-Quiz

Der «Tages-Anzeiger», die Entwickler der «Dialäkt-Äpp» und Spiegel online haben zusammen die Web-App «Grüezi, Moin, Servus» kreiert. Diese greift die regionalen Sprachunterschiede auf. So etwa die Uhrzeit ... weiter lesen

Der «Tages-Anzeiger», die Entwickler der «Dialäkt-Äpp» und Spiegel online haben zusammen die Web-App «Grüezi, Moin, Servus» kreiert. Diese greift die regionalen Sprachunterschiede auf. So etwa die Uhrzeit 10.15 Uhr, die der Schweizer als Viertel ab zähni, der Ostdeutsche als Viertel elf und der Oberösterreicher als Viertel nach zehn ausspricht.

Das Sprachquiz wird am Samstag auf den Newsnet-Seiten aufgeschaltet. Begleitet wird das Quiz von einer Artikelserie zum Thema Dialekte und ihre Bedeutung in der Schweiz ... weiter lesen

10:20

Mittwoch
14.01.2015, 10:20

Medien / Publizistik

Wechsel in der Chefredaktion von «Spiegel» und «Spiegel Online»

Die Chefredaktion ist nach der Trennung von Wolfgang Büchner per Ende Dezember 2014 neu besetzt worden. Florian Harms ist ab sofort neuer Chefredaktor von «Spiegel Online». Bereits im Dezember ... weiter lesen

Die Chefredaktion ist nach der Trennung von Wolfgang Büchner per Ende Dezember 2014 neu besetzt worden. Florian Harms ist ab sofort neuer Chefredaktor von «Spiegel Online». Bereits im Dezember war bekannt geworden, dass Klaus Brinkbäumer die Chefredaktion des Nachrichtenmagazins «Der Spiegel» übernimmt. Brinkbäumer nimmt als Chefredaktor auch die Aufgaben des Herausgebers bei «Spiegel Online» wahr.

Klaus Brinkbäumer (47) begann seine journalistische Laufbahn als freier Mitarbeiter der «Westfälischen Nachrichten» und als ... weiter lesen

09:08

Freitag
05.12.2014, 09:08

Medien / Publizistik

«Spiegel»-Chefredaktor Wolfgang Büchner geht

Print gewinnt: Der Machtkampf zwischen dem «Spiegel»-Chefredaktor Wolfgang Büchner und der Print-Redaktion ist entschieden. Büchner wurde per sofort freigestellt, wobei der Auflösungsvertrag noch in dieser Woche ... weiter lesen

Print gewinnt: Der Machtkampf zwischen dem «Spiegel»-Chefredaktor Wolfgang Büchner und der Print-Redaktion ist entschieden. Büchner wurde per sofort freigestellt, wobei der Auflösungsvertrag noch in dieser Woche unterschrieben werden soll. Auch der Geschäftsführer Ove Saffe wird den Verlag nach einer Übergangsfrist verlassen.

Der Konflikt schwelte seit Monaten. Insbesondere die Print-Redaktion stellte sich gegen Büchners Reformpläne: Er wollte Print und ... weiter lesen

12:44

Donnerstag
27.11.2014, 12:44

Vermarktung

Stailamedia vermarktet «Spiegel» in der Schweiz

Spiegel Online hat in der Schweiz einen exklusiven Partner gewonnen: Neu vermarktet Stailamedia das Schweizer Inventar des Webauftritts des «Spiegels».

3 Prozent der Zugriffe auf Spiegel Online werden von der ... weiter lesen

Spiegel Online hat in der Schweiz einen exklusiven Partner gewonnen: Neu vermarktet Stailamedia das Schweizer Inventar des Webauftritts des «Spiegels».

3 Prozent der Zugriffe auf Spiegel Online werden von der Schweiz aus gemacht, schreibt die Vermarkterin mit ... weiter lesen

12:46

Dienstag
18.11.2014, 12:46

Medien / Publizistik

«Spiegel»-Querelen: Kritische Kolumne abgesetzt

Der interne Kampf in der «Spiegel»-Redaktion um den Chefredaktor Wolfgang Büchner geht offenbar weiter. Nun hat sogar ein Kolumnist Öl ins Feuer giessen wollen. Gemäss «Handelsblatt»-Chefredaktor ... weiter lesen

Der interne Kampf in der «Spiegel»-Redaktion um den Chefredaktor Wolfgang Büchner geht offenbar weiter. Nun hat sogar ein Kolumnist Öl ins Feuer giessen wollen. Gemäss «Handelsblatt»-Chefredaktor Gabor Steingart war Jan Fleischhauer in seiner Kolumne auf die internen Querelen eingegangen. Büchner habe den Text gestrichen, kolportiert der ehemalige «Spiegel»-Mann Steingart im Web. Auch online ist der Text bislang nicht erschienen, wie W&V Online am Montag berichtete.

Steingart schreibt in seinem Morgen-Briefing vom Montag, dass Fleischhauer ... weiter lesen

14:20

Samstag
08.11.2014, 14:20

Medien / Publizistik

Petition der Print-Redaktion gegen «Spiegel»-Chefredaktor

Eine Mehrheit der Print-Redaktoren der Zeitung «Spiegel» fordern die Absetzung von Chefredaktor Wolfgang Büchner. Sie haben am Donnerstag eine «Erklärung» an die Gesellschafter des Magazins verschickt. Die Redaktion ... weiter lesen

Eine Mehrheit der Print-Redaktoren der Zeitung «Spiegel» fordern die Absetzung von Chefredaktor Wolfgang Büchner. Sie haben am Donnerstag eine «Erklärung» an die Gesellschafter des Magazins verschickt. Die Redaktion von Spiegel Online lehnt den Text der «Erklärung» dagegen ab.

Zankapfel im Streit zwischen Print- und Online-Redaktion ist vor allem Büchners Digital-Konzept «Spiegel 3.0», das unter anderem die Ressortleitungen von «Spiegel» und Spiegel Online ... weiter lesen

11:50

Donnerstag
28.08.2014, 11:50

Medien / Publizistik

«Spiegel»-Chefredaktor lenkt im Redaktionsstreit ein

Bei der «Spiegel»-Redaktion in Hamburg scheint fürs Erste der Streit vorbei zu sein. In der Redaktionskonferenz hat Wolfgang Büchner erklärt, dass der Umbau der Redaktionsstruktur auch ... weiter lesen

Wolfgang-Buchner-Klein-Report

Bei der «Spiegel»-Redaktion in Hamburg scheint fürs Erste der Streit vorbei zu sein. In der Redaktionskonferenz hat Wolfgang Büchner erklärt, dass der Umbau der Redaktionsstruktur auch mit den amtierenden Ressortleitern machbar sei. Nur müssten diese selbst bereit sein für Veränderungen, wie von Seiten der Redaktion am Mittwoch zu erfahren war.

Chefredaktor Büchner könne sich mit der amtierenden Print-Ressortleiterriege den Umbau vorstellen. Das bedeutet, dass ... weiter lesen

12:45

Samstag
24.08.2013, 12:45

Medien / Publizistik

«Bild»-Vize-Chef sorgt beim «Spiegel» für Turbulenzen

Als Wolfgang Büchner die Ressortleiter-Konferenz des «Spiegel» besuchte, verteilte er erst einmal ein paar Nettigkeiten. Der designierte Chefredakteur, der seinen Job am 1. September antreten wird, lobte die Berichterstattung ... weiter lesen

Als Wolfgang Büchner die Ressortleiter-Konferenz des «Spiegel» besuchte, verteilte er erst einmal ein paar Nettigkeiten. Der designierte Chefredakteur, der seinen Job am 1. September antreten wird, lobte die Berichterstattung seines neuen Blatts zur NSA-Abhöraffäre mit warmen Worten.

Dann wollte er noch eine Personalie loswerden, wie das «Hamburger Abendblatt» am Freitag berichtet. Nikolaus Blome, der Vize-Chef der «Bild»-Zeitung, werde zum 1. Dezember neuer Leiter des Berliner Hauptstadtbüros und ... weiter lesen

12:40

Sonntag
14.04.2013, 12:40

Medien / Publizistik

Tochter von «Spiegel»-Gründer kritisiert Medienwirbel

Franziska Augstein (49) hat das Verbreiten von vertraulichen Informationen scharf kritisiert: Wer «Spiegel»-Interna nicht für sich behalten könne, schade dem «guten Ruf des Hauses», so die Tochter ... weiter lesen

NULL

Franziska Augstein (49) hat das Verbreiten von vertraulichen Informationen scharf kritisiert: Wer «Spiegel»-Interna nicht für sich behalten könne, schade dem «guten Ruf des Hauses», so die Tochter von «Spiegel»-Gründer Rudolf Augstein und Mitinhaberin des Magazins laut einem AFP-Bericht. Auf diese Weise werde ein «lächerlicher Medienwirbel» ausgelöst.

Beim «Spiegel» waren am Dienstag die Chefredakteure Georg Mascolo und Mathias Müller von Blumencron gefeuert worden. Gemäss «Focus» soll der dpa-Chefredakteur ... weiter lesen

10:20

Mittwoch
13.01.2010, 10:20

Medien / Publizistik

Wolfgang Büchner neuer dpa-Chefredaktor

Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) hat einen neuen Chefredaktor: Der 43 Jahre alte Wolfgang Büchner hat das Amt zum Jahreswechsel von Wilm Herlyn übernommen, der mit 65 Jahren in Pension ... weiter lesen

NULL

Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) hat einen neuen Chefredaktor: Der 43 Jahre alte Wolfgang Büchner hat das Amt zum Jahreswechsel von Wilm Herlyn übernommen, der mit 65 Jahren in Pension gegangen ist. Der Vorsitzende des dpa-Aufsichtsrats, Karlheinz Röthemeier, würdigte am Mittwoch in Berlin die Arbeit Herlyns: Zu seinen herausragenden Leistungen zähle der schnelle Aufbau einer dpa-Organisation in den östlichen deutschen Bundesländern nach dem Fall der Mauer. Mit den «Nachrichten für Kinder» habe dpa unter Herlyns Führung Neuland im Agenturgeschäft erschlossen.

Büchner begann seine journalistische Laufbahn bei der «Speyerer Tagespost». Später arbeitete ... weiter lesen