Content:

 

18:39

Dienstag
29.11.2022, 18:39

Medien / Publizistik

Moskau einfach: Brutale Ausweisung eines Journalisten aus Kirgistan

Ohne Telefon, Geld, Gepäck und Ausweispapiere: Der kirgisische Investigativ-Journalist Bolot Temirow wurde am 23. November direkt aus dem Gerichtssaal nach Russland abgeschoben. 

Kurz zuvor hatte ein Gericht in Kirgistans ... weiter lesen

Auf seinem YouTube-Kanal Temirov Live veröffentlicht Bolot Temirow Reportagen über Korruption und Vetternwirtschaft unter kirgisischen Regierungsbeamten. (Screenshot Youtube)

Ohne Telefon, Geld, Gepäck und Ausweispapiere: Der kirgisische Investigativ-Journalist Bolot Temirow wurde am 23. November direkt aus dem Gerichtssaal nach Russland abgeschoben. 

Kurz zuvor hatte ein Gericht in Kirgistans Hauptstadt Bischkek seine Ausweisung ... weiter lesen

08:48

Donnerstag
24.11.2022, 08:48

Medien / Publizistik

Fussball-WM: Mit Bierdeckeln gegen die Zensur in Katar

Zur Fussball-WM der Männer lädt Katar die Welt zu sich ein – und sperrt kritische Medien aus. 

Denn die Welt soll nicht sehen, wie sehr die autoritäre Regierung ... weiter lesen

Katar wird verdächtigt, Journalistinnen und Journalisten digital zu bespitzeln. (Bild © RSF)

Zur Fussball-WM der Männer lädt Katar die Welt zu sich ein – und sperrt kritische Medien aus. 

Denn die Welt soll nicht sehen, wie sehr die autoritäre Regierung des Landes am Golf die Rechte von Arbeitsmigranten, Atheistinnen oder Homosexuellen mit

  ... weiter lesen

12:28

Sonntag
20.11.2022, 12:28

Medien / Publizistik

Griechischer Geheimdienst spioniert Medienschaffende aus

Nicht weniger als 13 Medienschaffende sind laut Medienberichten in Griechenland mit der Spionagesoftware Predator ins Visier des Geheimdienstes genommen worden.

Dieser umfassende willkürliche Einsatz von Spähsoftware gegen Medienschaffende ... weiter lesen

Nicht weniger als 13 Medienschaffende sind laut Medienberichten in Griechenland mit der Spionagesoftware Predator ins Visier des Geheimdienstes genommen worden.

Dieser umfassende willkürliche Einsatz von Spähsoftware gegen Medienschaffende sei «beispiellos» in Europa und ein Schandfleck für ... weiter lesen

10:32

Sonntag
23.10.2022, 10:32

Medien / Publizistik

Iran: Wer für die Medien arbeitet, wird weggesperrt

Seit Beginn der landesweiten Proteste vor gut einem Monat hat das Regime im Iran fast drei Dutzend Journalistinnen und Reporter festgenommen, wie Reporter ohne Grenzen (RSF) mitteilt.

Eine der ersten ... weiter lesen

Weltweit gingen die Menschen in Solidarität mit den Protesten im Iran auf die Strassen, wie hier in Jakarta am 18. Oktober... (Bild: © picture alliance / AA / Eko Siswono Toyudho)

Seit Beginn der landesweiten Proteste vor gut einem Monat hat das Regime im Iran fast drei Dutzend Journalistinnen und Reporter festgenommen, wie Reporter ohne Grenzen (RSF) mitteilt.

Eine der ersten Journalistinnen, die auf das Schicksal der 22-jährigen Mahsa Jina Amini ... weiter lesen

10:04

Montag
17.10.2022, 10:04

Medien / Publizistik

Lange Haftstrafen für Mörder der Journalistin Daphne Caruana Galizia

Unmittelbar nach Eröffnung des ersten Strafprozesses zum Mord an der Journalistin Daphne Caruana Galizia in Malta haben sich am Freitag die beiden Auftragsmörder Alfred und George Degiorgio schuldig ... weiter lesen

Daphne Caruana Galizia wurde am 16. Oktober 2017 in Malta durch eine Autobombe getötet… (Bild: © RSF)

Unmittelbar nach Eröffnung des ersten Strafprozesses zum Mord an der Journalistin Daphne Caruana Galizia in Malta haben sich am Freitag die beiden Auftragsmörder Alfred und George Degiorgio schuldig bekannt.

Auf der Grundlage eines Vergleichs haben die beiden Haftstrafen von je 40 Jahren erhalten ... weiter lesen

11:50

Montag
03.10.2022, 11:50

Medien / Publizistik

Journalistenmord Khashoggi: Kampagne aus der Feder von Thjnk

Am Sonntag vor exakt vier Jahren ist der saudi-arabische Journalist Jamal Khashoggi im saudischen Konsulat in Istanbul ermordet worden. 

Zwar hat die Führung des Königreichs nach anfänglichem ... weiter lesen

«Kein Herrscher dieser Welt darf mit solch einer monströsen Tat durchkommen», appelliert RSF an die Öffentlichkeit. (Bild © RSF)

Am Sonntag vor exakt vier Jahren ist der saudi-arabische Journalist Jamal Khashoggi im saudischen Konsulat in Istanbul ermordet worden. 

Zwar hat die Führung des Königreichs nach anfänglichem Leugnen eingeräumt, dass staatliche Mitarbeiter den Mord ... weiter lesen

16:05

Mittwoch
28.09.2022, 16:05

Medien / Publizistik

Brasilien vor der Wahl: «Medienschaffende werden häufig bedroht und angegriffen, meist von Politikern»

Brasilien hat am kommenden Sonntag die Wahl zwischen dem Herausforderer und Ex-Präsidenten Luiz Inácio «Lula» da Silva oder dem Amtsinhaber Jair Bolsonaro.

«Im Moment ist es so, dass ... weiter lesen

Vor allem in den sozialen Medien wütet Bolsonaro gegen die Medien. (Bild Wikipedia)

Brasilien hat am kommenden Sonntag die Wahl zwischen dem Herausforderer und Ex-Präsidenten Luiz Inácio «Lula» da Silva oder dem Amtsinhaber Jair Bolsonaro.

«Im Moment ist es so, dass wir einen anti-demokratischen Präsidenten mit faschistischen Tendenzen haben und es wäre ... weiter lesen

12:35

Mittwoch
03.08.2022, 12:35

Medien / Publizistik

Wie sich eine nicaraguanische Zeitung gegen die staatlichen Schikanen wehrt

Der nicaraguanische Präsident Daniel Ortega geht immer mit härterer Hand gegen Medienschaffende vor. Die letzten Mitarbeitenden der Zeitung «La Prensa» mussten vor Kurzem Nicaragua heimlich verlassen. 

In der ... weiter lesen

Nicht zum Schweigen zu bringen: Die letzten Mitarbeitenden der Zeitung «La Prensa» mussten aus Nicaragua fliehen – und arbeiten nun vom Ausland aus.

Der nicaraguanische Präsident Daniel Ortega geht immer mit härterer Hand gegen Medienschaffende vor. Die letzten Mitarbeitenden der Zeitung «La Prensa» mussten vor Kurzem Nicaragua heimlich verlassen. 

In der Nacht zum 6. Juli hat die Polizei in der Hauptstadt Managua in einer gross angelegten Aktion ... weiter lesen

14:55

Dienstag
05.07.2022, 14:55

Medien / Publizistik

Willkür in Belarus: Katerina Andrejewa bekommt zusätzlichen Prozess

In Belarus sind derzeit 28 Medienschaffende in Haft. Mehr als 20 belarussische und internationale Medien wurden als extremistisch eingestuft.

Jetzt muss eine Medienschaffende noch zusätzlich vor der Willkür ... weiter lesen

Ein Bild ging um die Welt: Katerina Andrejewa mit dem Victory-Zeichen hinter Gittern...           (Screenhot SRF)

In Belarus sind derzeit 28 Medienschaffende in Haft. Mehr als 20 belarussische und internationale Medien wurden als extremistisch eingestuft.

Jetzt muss eine Medienschaffende noch zusätzlich vor der Willkür des Regimes bangen ... weiter lesen

10:05

Sonntag
19.06.2022, 10:05

Medien / Publizistik

Grossbritannien will Julian Assange an die USA ausliefern

Die britische Regierung hat am Freitag entschieden, die Auslieferung von Julian Assange an die USA zu erlauben. 

Dort würden dem WikiLeaks-Gründer wegen der Veröffentlichung von Informationen von ... weiter lesen

Die britische Regierung hat am Freitag entschieden, die Auslieferung von Julian Assange an die USA zu erlauben. 

Dort würden dem WikiLeaks-Gründer wegen der Veröffentlichung von Informationen von grossem ... weiter lesen

13:29

Freitag
17.06.2022, 13:29

Medien / Publizistik

Datenhehlerei: Bundesverfassungsgericht in Deutschland stärkt Pressefreiheit

Das Bundesverfassungsgericht in Deutschland hat klargestellt, dass sich Journalistinnen und Journalisten nicht strafbar machen, wenn sie «geleakte» Daten entgegennehmen.

Das Gericht nahm zwar formal eine Verfassungsbeschwerde gegen den Straftatbestand  weiter lesen

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe will mehr Freiheiten für die Medien…        (Bild: RSF)

Das Bundesverfassungsgericht in Deutschland hat klargestellt, dass sich Journalistinnen und Journalisten nicht strafbar machen, wenn sie «geleakte» Daten entgegennehmen.

Das Gericht nahm zwar formal eine Verfassungsbeschwerde gegen den Straftatbestand  ... weiter lesen

16:12

Freitag
03.06.2022, 16:12

Medien / Publizistik

Reporter ohne Grenzen reicht Strafanzeige gegen Russland ein

Der französische Videoreporter Frédéric Leclerc-Imhoff ist am 30. Mai auf dem Weg zu Dreharbeiten in der Ostukraine ums Leben gekommen. Geschosssplitter durchschlugen die Windschutzscheibe seines gepanzerten Fahrzeugs ... weiter lesen

Wiktorija Roschtschina hat unter Zwang ihren russischen Häschern für die gute Behandlung während ihrer Gefangenschaft gedankt...       (Screenshot Twitter)

Der französische Videoreporter Frédéric Leclerc-Imhoff ist am 30. Mai auf dem Weg zu Dreharbeiten in der Ostukraine ums Leben gekommen. Geschosssplitter durchschlugen die Windschutzscheibe seines gepanzerten Fahrzeugs und verwundeten den auf dem Vordersitz sitzenden Journalisten des Nachrichtensenders BFMTV tödlich am Hals, wie Reporter ohne Grenzen berichtet.

«Der Tod von Frédéric Leclerc-Imhoff verdeutlicht einmal mehr, welchen enormen  ... weiter lesen

14:02

Donnerstag
21.04.2022, 14:02

Medien / Publizistik

Reporter ohne Grenzen: Neue Petition gegen Assange-Auslieferung gestartet

Reporter ohne Grenzen versucht die Auslieferung von Wikileaks-Gründer Julian Assange an die USA doch noch zu verhindern.

Dafür legt die Journalisten-Organisation eine Petition auf: «Wir fordern: Die britische ... weiter lesen

Petition-gegen-Auslieferung-von-Julian-Assange-Reporter-ohne-Grenzen-20

Reporter ohne Grenzen versucht die Auslieferung von Wikileaks-Gründer Julian Assange an die USA doch noch zu verhindern.

Dafür legt die Journalisten-Organisation eine Petition auf: «Wir fordern: Die britische Innenministerin muss die Auslieferung von Julian Assange ablehnen!» Der Westminster Magistrates’ Court ... weiter lesen

12:08

Dienstag
29.03.2022, 12:08

Digital

Überwachungssoftware: FinFisher stellt Geschäftsbetrieb ein

Nach einer Strafanzeige von Reporter ohne Grenzen (RSF) und von netzpolitik.org wegen illegaler Exporte von Überwachungssoftware hat die Münchener Unternehmensgruppe FinFisher den Geschäftsbetrieb eingestellt. Das teilte RSF ... weiter lesen

Hier läuft nichts mehr: Geschäftsgebäude von FinFisher in München...    (Bild: Wikipedia)

Nach einer Strafanzeige von Reporter ohne Grenzen (RSF) und von netzpolitik.org wegen illegaler Exporte von Überwachungssoftware hat die Münchener Unternehmensgruppe FinFisher den Geschäftsbetrieb eingestellt. Das teilte RSF am Montag mit.

Die Staatsanwaltschaft München bestätigte, dass sie die Konten der Unternehmen ... weiter lesen

08:31

Samstag
26.03.2022, 08:31

Medien / Publizistik

Deutsche Welle unterläuft Putins Zensur

Reporter ohne Grenzen (RSF) hat die Web-Sperre des Kremls geknackt: Die seit dem 4. März blockierte russischsprachige Nachrichten-Website der Deutschen Welle können die Leute in Russland wieder aufrufen ... weiter lesen

Das Deutsche Welle-Studio in Moskau (© DW)

Reporter ohne Grenzen (RSF) hat die Web-Sperre des Kremls geknackt: Die seit dem 4. März blockierte russischsprachige Nachrichten-Website der Deutschen Welle können die Leute in Russland wieder aufrufen.

Die Journalistenorganisation umgeht die Zensur, indem sie eine exakte Kopie der Website ... weiter lesen

17:28

Sonntag
20.03.2022, 17:28

Medien / Publizistik

Journalisten im Visier: Reporter ohne Grenzen zieht Russland vor Gericht

Die Journalistenorganisation hat beim Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) eine Strafanzeige eingereicht. Chefankläger Karim Khan soll die Verbrechen untersuchen, die die russischen Streitkräfte gegen Medienschaffende begangen haben. 

Seit Beginn des ... weiter lesen

Die Journalistenorganisation hat beim Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) eine Strafanzeige eingereicht. Chefankläger Karim Khan soll die Verbrechen untersuchen, die die russischen Streitkräfte gegen Medienschaffende begangen haben. 

Seit Beginn des Krieges in der Ukraine sind laut Reporter ohne Grenzen (RSF) nämlich ... weiter lesen

13:02

Montag
14.03.2022, 13:02

Medien / Publizistik

Reporter ohne Grenzen entsperrt Exil-Nchrichtenseite Meduza in Riga

Reporter ohne Grenzen hat die Exil-Nachrichtenseite Meduza technisch wieder zugänglich gemacht.

Die zweisprachige Internetzeitung mit Sitz in Riga wurde am 4. März von den russischen Behörden gesperrt ... weiter lesen

Meduza wurde am 4. März gesperrt. Am 12. März, dem Welttag gegen Internetzensur, haben Hackerinnen, IT- Spezialisten und Ingenieurinnen sie wieder zugänglich gemacht...

Reporter ohne Grenzen hat die Exil-Nachrichtenseite Meduza technisch wieder zugänglich gemacht.

Die zweisprachige Internetzeitung mit Sitz in Riga wurde am 4. März von den russischen Behörden gesperrt, weil die Berichte den offiziellen Verlautbarungen des Kremls zum Angriffskrieg ... weiter lesen

17:33

Sonntag
13.03.2022, 17:33

Medien / Publizistik

Blogger Raif Badawi nach zehn Jahren aus saudischer Haft entlassen

Der saudische Blogger Raif Badawi ist nach Verbüssen seiner zehnjährigen Haftstrafe am Freitag aus dem Gefängnis entlassen worden. Die freudige Nachricht twitterte seine Frau Ensaf Haidar.

Seine ... weiter lesen

Die Twitter-Zeichnung von Ensaf Haidar ist vorderhand nur ein Wunschbild, denn ihr Mann Raif Badawi ist noch mit einem zehnjährigen Reiseverbot belegt...

Der saudische Blogger Raif Badawi ist nach Verbüssen seiner zehnjährigen Haftstrafe am Freitag aus dem Gefängnis entlassen worden. Die freudige Nachricht twitterte seine Frau Ensaf Haidar.

Seine Verurteilung hat 2014 weltweites Aufsehen in den Medien wie auch in der Politik erregt. Die saudische ... weiter lesen

09:32

Montag
07.03.2022, 09:32

TV / Radio

ARD und ZDF setzen Berichterstattung aus Moskau vorerst aus

«Wladimir Putin will sämtliche Inhalte verbieten, die der staatlichen Propaganda widersprechen. Dass er nun auch die ausländischen Medien direkt ins Visier nimmt, ist eine neue Qualität, war ... weiter lesen

ARD-und-ZDF-stoppen-Berichterstattung-aus_Moskau-Klein-Report

«Wladimir Putin will sämtliche Inhalte verbieten, die der staatlichen Propaganda widersprechen. Dass er nun auch die ausländischen Medien direkt ins Visier nimmt, ist eine neue Qualität, war aber angesichts der dramatischen Entwicklungen der vergangenen Tage zu erwarten», schreibt Reporter ohne Grenzen am Samstagnachmittag zur Ankündigung der beiden öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF, dass sie ihre Berichterstattung aus den Moskauer Studios erst einmal aussetzen.

Beide Sender prüfen zurzeit die Folgen ... weiter lesen

11:11

Donnerstag
03.03.2022, 11:11

Medien / Publizistik

«Suisse Secrets»: Denis Masmejan von RSF Schweiz über Pressefreiheit in der Schweiz

Die Enthüllungen der «Suisse Secrets» haben weltweit ein grosses Echo ausgelöst. Alle wichtigsten ausländischen Medien haben über Gelder von Autokraten, Kriegsverbrechern und Drogenhändlern bei der Credit ... weiter lesen

Denis Masmejan, Generalsekretär Reporter ohne Grenzen (RSF) Schweiz…    (Bild: zVg)

Die Enthüllungen der «Suisse Secrets» haben weltweit ein grosses Echo ausgelöst. Alle wichtigsten ausländischen Medien haben über Gelder von Autokraten, Kriegsverbrechern und Drogenhändlern bei der Credit Suisse berichtet.

Die «Suisse Secrets» basierten auf gemeinsamen Recherchen von 48 internationalen Medienhäusern. Schweizer Medien konnten ... weiter lesen

18:21

Dienstag
01.03.2022, 18:21

Medien / Publizistik

Putin versetzt die russischen Medien in «Kampfmodus»

Wladimir Putins Einmarsch in der Ukraine ist auch ein weiterer Kriegszug gegen die russischen Medien. Jüngst hat der Kreml den Journalisten die Worte «Krieg», «Angriff» und «Invasion» verboten. 

Am ... weiter lesen

Der Radiosender Krym Realii auf der Krim fiel wie andere Medien auch der russischen Online-Zensur zum Opfer. (Bild Screenshot Krym Realii)

Wladimir Putins Einmarsch in der Ukraine ist auch ein weiterer Kriegszug gegen die russischen Medien. Jüngst hat der Kreml den Journalisten die Worte «Krieg», «Angriff» und «Invasion» verboten. 

Am Montag sperrte die Medienregulierungsbehörde Roskomnadsor den Zugang zu mindestens sechs ... weiter lesen

11:15

Freitag
25.02.2022, 11:15

Medien / Publizistik

Krieg in der Ukraine: Reporter ohne Grenzen ruft Medien zur Verantwortung für Journalisten auf

Journalistinnen und Journalisten in der Ukraine müssen entscheiden, ob sie bleiben oder wo sie Zuflucht suchen. Gemäss Reporter ohne Grenzen (RSF) ist offenbar die Lage in den schon ... weiter lesen

Journalistinnen und Journalisten in der Ukraine müssen entscheiden, ob sie bleiben oder wo sie Zuflucht suchen. Gemäss Reporter ohne Grenzen (RSF) ist offenbar die Lage in den schon lange umkämpften Gebieten in der Südost-Ukraine am gefährlichsten.

Es gebe Nachrichten über Journalisten, die versuchen, nach Kiew zu kommen ... weiter lesen

08:54

Mittwoch
23.02.2022, 08:54

Medien / Publizistik

Reporter ohne Grenzen Schweiz sieht «unzulässige Bedrohung für die Pressefreiheit»

Die Recherchen eines internationalen Journalistenkonsortiums, die am 20. Januar von rund 50 Medien weltweit veröffentlicht wurden, enthüllten wichtige Informationen über den Schweizer Finanzplatz, sein Bankgeheimnis und dessen Schattenseiten ... weiter lesen

Noch ist es nicht soweit. Aber wehret den Anfängen, hiess es schon oft in der Geschichte...           (Bild: RSF)

Die Recherchen eines internationalen Journalistenkonsortiums, die am 20. Januar von rund 50 Medien weltweit veröffentlicht wurden, enthüllten wichtige Informationen über den Schweizer Finanzplatz, sein Bankgeheimnis und dessen Schattenseiten.

Inzwischen hat sich auch Reporter ohne Grenzen zu den Vorgängen ... weiter lesen

16:02

Dienstag
18.01.2022, 16:02

Medien / Publizistik

Türkei: Freispruch für die deutsche Journalistin Mesale Tolu

Am 17. Januar hat ein Gericht in Istanbul verkündet, dass die deutsche Journalistin Mesale Tolu freigesprochen wird, wie Reporter ohne Grenzen mitteilt.

«Wir freuen uns sehr mit Mesale Tolu ... weiter lesen

Tesla Tolu musste nach monatelanger Haft noch vier Jahre in ständiger Angst um ihre Freiheit leben...           (Bild: RSF)

Am 17. Januar hat ein Gericht in Istanbul verkündet, dass die deutsche Journalistin Mesale Tolu freigesprochen wird, wie Reporter ohne Grenzen mitteilt.

«Wir freuen uns sehr mit Mesale Tolu über ihren Freispruch. Die Vorwürfe waren von Anfang ... weiter lesen

14:45

Dienstag
28.12.2021, 14:45

Medien / Publizistik

Pressefreiheit: Polens Präsident Duda legt sein Veto gegen umstrittenes Mediengesetz ein

Das neue Mediengesetz in Polen sei «verfassungswidrig und schädlich für die polnisch-amerikanischen Beziehungen». Deshalb hat Polens Präsident Andrzei Duda am 27. Dezember sein Veto gegen ein von ... weiter lesen

Kurz vor Weihnachten hat das Parlament in Polen das umstrittene Mediengesetz noch durchgewunken...           (Bild: sozialismus.info)

Das neue Mediengesetz in Polen sei «verfassungswidrig und schädlich für die polnisch-amerikanischen Beziehungen». Deshalb hat Polens Präsident Andrzei Duda am 27. Dezember sein Veto gegen ein von der Regierungspartei PiS durchgesetztes Mediengesetz eingelegt und das Gesetz nicht unterschrieben.

Dies gab der polnische Staatspräsident am Montag in einer Fernsehansprache bekannt ... weiter lesen