Content:

 

08:15

Montag
02.05.2022, 08:15

Medien / Publizistik

«Nebelspalter» spaltet jetzt auch Cumuluswolken

Mit einem trojanischen Pferd wurden gemäss der griechischen Mythologie Soldaten heimlich hinter die Stadtmauern von Troja gebracht. Die Soldaten waren im Bauch des hölzernen Pferdes versteckt.

Dieser Stosstrupp ... weiter lesen

Mit diesem Hingucker ist der ernsthafte Text der Satirezeitschrift aufgemacht...          (Bild: Nebelspalter)

Mit einem trojanischen Pferd wurden gemäss der griechischen Mythologie Soldaten heimlich hinter die Stadtmauern von Troja gebracht. Die Soldaten waren im Bauch des hölzernen Pferdes versteckt.

Dieser Stosstrupp konnte dann hinter den Mauern Trojas wieder herausklettern, die Stadttore ... weiter lesen

08:40

Mittwoch
16.03.2022, 08:40

Medien / Publizistik

Beim «Nebelspalter» gibts einen neuen Geschäftsführer

Christian Keller, Herausgeber und Gründer von «Prime News», übernimmt die Geschäftsführung der Nebelspalter AG, die das Satiremagazin «Nebelspalter» herausgibt.

Keller folgt auf Christian Fehrlin, der sich zur ... weiter lesen

Christian Keller übernimmt per sofort...

Christian Keller, Herausgeber und Gründer von «Prime News», übernimmt die Geschäftsführung der Nebelspalter AG, die das Satiremagazin «Nebelspalter» herausgibt.

Keller folgt auf Christian Fehrlin, der sich zurückziehe, «um sich wieder voll und ganz seinem ... weiter lesen

14:35

Donnerstag
03.02.2022, 14:35

Medien / Publizistik

«Topseriös»: Beat Schlatter kriegt neue Bühne beim «Nebelspalter»

Der «Nebelspalter» lanciert am Mittwoch eine neue Abend-Show. Das Gesicht dafür gibt Beat Schlatter her.

Der bekannte Comedian wechsle sein Genre und berichte für einmal «topseriös über ... weiter lesen

Schlatters Bühne «Schweizer World News»

Der «Nebelspalter» lanciert am Mittwoch eine neue Abend-Show. Das Gesicht dafür gibt Beat Schlatter her.

Der bekannte Comedian wechsle sein Genre und berichte für einmal «topseriös über die wichtigsten ... weiter lesen

17:15

Mittwoch
05.01.2022, 17:15

Medien / Publizistik

«Du unterstützt den Staat durch Kritik»: Marc Walder entzündet Medien-Debatte auf Twitter

Der Video-Ausschnitt des Gesprächs bei der Schweizerischen Management-Gesellschaft, in dem Marc Walder vor einem Jahr seine umstrittenen Worte fallen liess, wurde auf Twitter bis am Dienstagnachmittag über 16‘600 ... weiter lesen

Die meisten Tweets, die der Ringier-Chef erntete, waren kurz und schmerzhaft. (Screenshot Twitter)

Der Video-Ausschnitt des Gesprächs bei der Schweizerischen Management-Gesellschaft, in dem Marc Walder vor einem Jahr seine umstrittenen Worte fallen liess, wurde auf Twitter bis am Dienstagnachmittag über 16‘600 Mal angeklickt. 

Seit der «Nebelspalter» den Slot am Wochenende hochgeladen hat, ist in den sozialen Medien ... weiter lesen

17:08

Freitag
31.12.2021, 17:08

Medien / Publizistik

«Nebelspalter» enthüllt: Ringier-CEO Walder zwingt Redaktionen auf Regierungskurs

Der «Nebelspalter» hat an Silvester ein Video öffentlich gemacht, in welchem Marc Walder, CEO und Managing Partner der Ringier AG, seinen Redaktionen in der Pandemie weltweit einen Regierungskurs verordnet.

In ... weiter lesen

Screenshot des geheimen Videos mit den brisanten Aussagen von Marc Walder. Der CEO von Ringier ist in der rechten Spalte als zweiter von unten zu sehen...

Der «Nebelspalter» hat an Silvester ein Video öffentlich gemacht, in welchem Marc Walder, CEO und Managing Partner der Ringier AG, seinen Redaktionen in der Pandemie weltweit einen Regierungskurs verordnet.

In dem Video sagt Marc Walder sinngemäss, dass er seine Redaktionen in allen Ländern angewiesen ... weiter lesen

09:12

Montag
29.11.2021, 09:12

Medien / Publizistik

Philipp Gut stochert im «Nebelspalter»

Ex-«Weltwoche»-Vize und «Umwelt Zeitung»-Verleger Philipp Gut steigt als Autor beim «Nebelspalter» ein.

Das twitterte das Heft von Comedian Markus Somm am Freitagvormittag pünktlich zum Znüni ... weiter lesen

«Endlich ein Witz vom Nebi»

Ex-«Weltwoche»-Vize und «Umwelt Zeitung»-Verleger Philipp Gut steigt als Autor beim «Nebelspalter» ein.

Das twitterte das Heft von Comedian Markus Somm am Freitagvormittag pünktlich zum Znüni und begrüsste «einen der profiliertesten Journalisten des Landes» an ... weiter lesen

15:04

Sonntag
12.09.2021, 15:04

Medien / Publizistik

Medienförderpaket: Verlegerverband lanciert Pro-Kampagne

Der Verlegerverband hat am Freitag die Pro-Kampagne zur neuen Medienförderung lanciert.

«Die Meinungsfreiheit» nennt sich die Aktion, hinter welcher der Verband Schweizer Medien (VSM) und Parlamentarier und Parlamentarierinnen aus ... weiter lesen

Das Argumentarium kollidiert frontal mit jenem des Referendumskomitees. (Bild Screenshot)

Der Verlegerverband hat am Freitag die Pro-Kampagne zur neuen Medienförderung lanciert.

«Die Meinungsfreiheit» nennt sich die Aktion, hinter welcher der Verband Schweizer Medien (VSM) und Parlamentarier und Parlamentarierinnen aus allen Fraktionen ausser ... weiter lesen

17:44

Sonntag
05.09.2021, 17:44

Medien / Publizistik

CH Media: Neue Medienförderung führt «nicht zwangsläufig» zu staatlicher Beeinflussung

Die Kritiker der neuen Medienförderung monieren, dass staatliche Gelder die Unabhängigkeit der Medien bedrohen. Manche sprechen sogar von «Staatsmedien»

Bei CH Media gibt man sich unbesorgt. Wie der ... weiter lesen

«Weltweites Zeitungssterben»: Man schlägt apokalyptische Töne an bei CH Media in diesen Tage... (Bild © CH Media)

Die Kritiker der neuen Medienförderung monieren, dass staatliche Gelder die Unabhängigkeit der Medien bedrohen. Manche sprechen sogar von «Staatsmedien»

Bei CH Media gibt man sich unbesorgt. Wie der NZZ-Verlag stellt sich das Joint Venture ohne mit der ... weiter lesen

09:02

Samstag
28.08.2021, 09:02

Medien / Publizistik

Ringier freut sich auf Mediensubventionen, redet nicht gerne über Admeira und fürchtet die «Techgiganten»

Nicht nur der Verlag der «Neuen Zürcher Zeitung» empfängt Mediensubventionen mit offenen Armen. Auch Ringier unterstützt das Medienförderungsgesetz mit staatlichen Geldern in Höhe von 120 ... weiter lesen

Das Medienförderpaket stelle die «Unabhängigkeit der in einer direkten Demokratie so zentralen Medienlandschaft» sicher, findet der Verlag... (Bild: Ringier)

Nicht nur der Verlag der «Neuen Zürcher Zeitung» empfängt Mediensubventionen mit offenen Armen. Auch Ringier unterstützt das Medienförderungsgesetz mit staatlichen Geldern in Höhe von 120 Millionen Franken.

Aber kein Wort verliert der Ringier-Verlag auf Fragen des Klein Reports zur staatspolitisch heiklen Partnerschaft ... weiter lesen

16:40

Sonntag
22.08.2021, 16:40

Medien / Publizistik

Medienpaket: «20 Minuten» geht leer aus und spricht von «Wettbewerbsverzerrung»

Gratiszeitungen haben im neuen Medienförderungsgesetz keinen Anspruch auf staatliche Gelder. Das ist für «20 Minuten» eine unverständliche «Wettbewerbsverzerrung».

Grundsätzlich stehe das Pendlerblatt der TX Group hinter ... weiter lesen

«20 Minuten» profitiert weder direkt noch indirekt von der geplanten Medienförderung und hält das für eine «Wettbewerbsverzerrung»... (Bild: © «20 Minuten»)

Gratiszeitungen haben im neuen Medienförderungsgesetz keinen Anspruch auf staatliche Gelder. Das ist für «20 Minuten» eine unverständliche «Wettbewerbsverzerrung».

Grundsätzlich stehe das Pendlerblatt der TX Group hinter staatlicher Medienförderung, sagte ... weiter lesen

07:53

Mittwoch
18.08.2021, 07:53

Medien / Publizistik

«Sinnvoller politischer Kompromiss»: NZZ-Verlag sagt Ja zur Medienförderung und widerspricht damit der eigenen Redaktion

Dicke Überraschung an der Falkenstrasse: Während die Redaktion der «Neuen Zürcher Zeitung» (NZZ) das Medienfördergesetz klar ablehnt, unterstützt der Verlag das Paket in Höhe von ... weiter lesen

«Zur Sicherung der Medienvielfalt gerade auch in den Regionen erachten wir das Paket als wichtig», lässt das NZZ-Medienhaus verlauten... (Bild: © NZZ)

Dicke Überraschung an der Falkenstrasse: Während die Redaktion der «Neuen Zürcher Zeitung» (NZZ) das Medienfördergesetz klar ablehnt, unterstützt der Verlag das Paket in Höhe von 120 Millionen Franken.

«Als Unternehmen NZZ sehen wir die kritischen Elemente gerade bei der Online-Förderung durchaus ... weiter lesen

22:18

Montag
16.08.2021, 22:18

Medien / Publizistik

«Quiet Period»: Tamedia schaltet auf Stumm in Sachen Medienförderung

Geht es um die neue Medienförderung und das Referendum dagegen, stellt Tamedia auf Lautlos. Und versteckt sich hinter dem Verlegerverband.

Weder zu den Argumenten der Referendumsführer noch zum ... weiter lesen

Vor geschlossenen Türen: «Wir unterstützen die Position des Verlegerverbandes», heisst es an der Werstrasse lediglich. (Bild © TX Group)

Geht es um die neue Medienförderung und das Referendum dagegen, stellt Tamedia auf Lautlos. Und versteckt sich hinter dem Verlegerverband.

Weder zu den Argumenten der Referendumsführer noch zum Mehrbetrag an ... weiter lesen

10:40

Mittwoch
07.07.2021, 10:40

Medien / Publizistik

Medienförderung: Bürgerliche Parlamentarier-Gruppe unterstützt Referendum

Eine überparteiliche Gruppe mit Bundesparlamentarier aus SVP, FDP und der Mitte-Partei unterstützt das Referendum gegen die neue Medienförderung.

Fünf bürgerliche Bundesparlamentarier traten am Dienstagvormittag im Medienzentrum ... weiter lesen

Das Referendum gegen das Medienförderungspaket des Bundes wurde vor einer Woche lanciert...(© Bild: Parlamentsdienste)

Eine überparteiliche Gruppe mit Bundesparlamentarier aus SVP, FDP und der Mitte-Partei unterstützt das Referendum gegen die neue Medienförderung.

Fünf bürgerliche Bundesparlamentarier traten am Dienstagvormittag im Medienzentrum des ... weiter lesen

17:54

Sonntag
04.07.2021, 17:54

Medien / Publizistik

Journalisten-Gruppe bekämpft die neue Medienförderung

Nun hat sich auch eine Gruppe von Medienschaffenden formiert, um das Referendum gegen die neue Medienförderung zu unterstützen. 

«Ich will unabhängig und frei fragen, recherchieren und kommentieren ... weiter lesen

«Ich will unabhängig und frei fragen, recherchieren und kommentieren können»: «Nebelspalter»-Autor Dominik Feusi hat die Gruppe iniziiert. (Bild © freie-medien.ch)

Nun hat sich auch eine Gruppe von Medienschaffenden formiert, um das Referendum gegen die neue Medienförderung zu unterstützen. 

«Ich will unabhängig und frei fragen, recherchieren und kommentieren können. Wenn mein Arbeitgeber vom Staat finanziert wird, wird das ... weiter lesen

11:30

Freitag
02.07.2021, 11:30

Medien / Publizistik

«Nebelspalter»-Verlag benennt sich um und holt Sandro Rüegger in den Verwaltungsrat

Sandro Rüegger (52), Ex-Geschäftsführer der Weltwoche Verlags AG, sitzt neu im Verwaltungsrat der Nebelspalter AG, die früher Klarsicht AG hiess und den «Nebelspalter» von Markus Somm ... weiter lesen

Als Personalberater tätig: Sandro Rüegger

Sandro Rüegger (52), Ex-Geschäftsführer der Weltwoche Verlags AG, sitzt neu im Verwaltungsrat der Nebelspalter AG, die früher Klarsicht AG hiess und den «Nebelspalter» von Markus Somm verlegt.

Die Generalversammlung hat dem Namenswechsel und der Wahl von Sandro Rüegger einstimmig zugestimmt ... weiter lesen

23:10

Mittwoch
30.06.2021, 23:10

Medien / Publizistik

«Gift für die Demokratie»: Gegner der Medienförderung machen mobil

Als das Parlament vor knapp zwei Wochen das Medienförderungspaket endlich verschnürte, schien es, als ob die Sache nun gebacken sei. Doch so richtig heiss könnte es erst ... weiter lesen

«Wenn der Staat die Medien füttert, werden sie zu Staatsmedien», sagt das Referendumskomitee. (Bild © staatsmedien-nein.ch)

Als das Parlament vor knapp zwei Wochen das Medienförderungspaket endlich verschnürte, schien es, als ob die Sache nun gebacken sei. Doch so richtig heiss könnte es erst noch werden.

Der Schauplatz war symbolträchtig: Im Medienzentrum des Bundeshauses haben die Gegner der ... weiter lesen

23:02

Samstag
22.05.2021, 23:02

Medien / Publizistik

Rima bei Somm: «Ein grosser Name für eine grosse Marke»

Im letzten Sommer hat er an Querdenkerdemos seine Fangemeinde gespalten. Jetzt will er bei Somm den Nebel spalten. Marco Rima ist bei der ältesten Satirezeitschrift der Welt an Bord gegangen ... weiter lesen

Der Titel hätte Programm sein sollen. Aber Marco Rima kann jetzt wenigstens beim «Nebelspalter» darüber lachen...              (Bild: Ticketcorner):

Im letzten Sommer hat er an Querdenkerdemos seine Fangemeinde gespalten. Jetzt will er bei Somm den Nebel spalten. Marco Rima ist bei der ältesten Satirezeitschrift der Welt an Bord gegangen.

Am Freitag wäre seine Show «Marco Rima - #No Problem!?» um 20 Uhr im KKL an den Luzerner Gestaden ... weiter lesen

22:56

Mittwoch
14.04.2021, 22:56

Medien / Publizistik

Raus dem Nebel: Marco Ratschiller verstärkt mit seinen Ideen Creative Minds

Der ehemalige Chefredaktor des «Nebelspalters» wirkt ab sofort bei der Werbeagentur Creative Minds in den Bereichen Text, Illustration, Grafik und Konzept mit. Marco Ratschiller hat damit offenbar den Humor noch ... weiter lesen

Marco Ratschiller wird seriös: Wechsel vom «Nebelspalter» in die Werbung...

Der ehemalige Chefredaktor des «Nebelspalters» wirkt ab sofort bei der Werbeagentur Creative Minds in den Bereichen Text, Illustration, Grafik und Konzept mit. Marco Ratschiller hat damit offenbar den Humor noch nicht verloren.

Jedenfalls bleibe er der Ostschweiz treu, witzelt er zu seinem Abgang vom Satire-Projekt von Markus Somm ... weiter lesen

17:02

Samstag
03.04.2021, 17:02

Medien / Publizistik

«Nebelspalter» mit zwei Neuzugängen

Thomas Estermann als Verkaufsleiter und Beni Frenkel als Journalist stossen zum «Nebelspalter».

Thomas Estermann wird ab Mitte April die Sales-Abteilung übernehmen, schrieb Chefredaktor Markus Somm am Mittwoch im «Nebelspalter»-Newsletter ... weiter lesen

Thomas Estermann wechselt von Weischer Cinema in die Sales-Abteilung des «Nebelspalters»...

Thomas Estermann als Verkaufsleiter und Beni Frenkel als Journalist stossen zum «Nebelspalter».

Thomas Estermann wird ab Mitte April die Sales-Abteilung übernehmen, schrieb Chefredaktor Markus Somm am Mittwoch im «Nebelspalter»-Newsletter. Zuletzt war ... weiter lesen

09:34

Mittwoch
17.03.2021, 09:34

Medien / Publizistik

Der neue «Nebelspalter» geht am 18. März live

Als «ein Hybrid der Sachlichkeit und des Humors zugleich» will der neue «Nebelspalter» sein Publikum finden.

Die Sachlichkeit: Das sollen Tag für Tag Recherchen, Analysen, Kommentare, Podcasts und Videocasts ... weiter lesen

Ist der Nebel mal gespalten, wird sich wohl Klarsicht auf das Sünneli ergeben...

Als «ein Hybrid der Sachlichkeit und des Humors zugleich» will der neue «Nebelspalter» sein Publikum finden.

Die Sachlichkeit: Das sollen Tag für Tag Recherchen, Analysen, Kommentare, Podcasts und Videocasts sein. «Wir bringen neue Informationen, frische Perspektiven und ... weiter lesen

10:02

Mittwoch
10.03.2021, 10:02

Medien / Publizistik

Satire: Martin Senn schreibt für den «Nebelspalter»

Er hat für die «Weltwoche» und die «SonntagsZeitung» geschrieben und war auch in der Projektierungsequipe für die «NZZ am Sonntag», wo er zuletzt als stellvertretender Chefredaktor wirkte. F ... weiter lesen

Humor mit Senn (© M.S.)

Er hat für die «Weltwoche» und die «SonntagsZeitung» geschrieben und war auch in der Projektierungsequipe für die «NZZ am Sonntag», wo er zuletzt als stellvertretender Chefredaktor wirkte. Für drei Monate war er 2009 auch Bundeshaus-Chef beim «Tages-Anzeiger», bevor er bis 2017 die Kommunikation beim Schweizerischen Baumeisterverband leitete.

Jetzt wird Martin A. Senn freier Mitarbeiter beim ... weiter lesen

08:36

Sonntag
07.03.2021, 08:36

Medien / Publizistik

Der «Nebelspalter» stellt seine neuen Gagschreiber und Inputer vor

Der Nebel lichtet sich beim «Nebelspalter» und es werden immer mehr Namen bekannt, die sich der Klarsicht verschrieben haben. So nennt sich der neue Verlag von Verleger Markus Somm.

Dieser ... weiter lesen

Tamara Wernli soll als Frau beim «Nebelspalter» Quoten bolzen...           (Bild: Youtube mit Tamara Wernli)

Der Nebel lichtet sich beim «Nebelspalter» und es werden immer mehr Namen bekannt, die sich der Klarsicht verschrieben haben. So nennt sich der neue Verlag von Verleger Markus Somm.

Dieser will jetzt der Schweiz nicht mehr nur seine «Meinung» wie in der «SonntagsZeitung» klarmachen ... weiter lesen

13:06

Donnerstag
04.03.2021, 13:06

Medien / Publizistik

«Völlig unausgewogen besetzt»: «SonntagsZeitung Standpunkte» sorgt für rote Köpfe

Die «SonntagsZeitung Standpunkte» vom 7. Februar hatten wegen der dicken Luft zwischen Markus Somm und Moderator Reto Brennwald für Schlagzeilen gesorgt. Aber auch einem Zuschauer stiess die Diskussionsrunde zum ... weiter lesen

Auch Ombudsmann Oliver Sidler fand die Gästeauswähl «wirtschaftslastig». Weil die Sendung nicht konzessioniert ist, kommt es auf das Vielfaltsgebot aber nicht an.

Die «SonntagsZeitung Standpunkte» vom 7. Februar hatten wegen der dicken Luft zwischen Markus Somm und Moderator Reto Brennwald für Schlagzeilen gesorgt. Aber auch einem Zuschauer stiess die Diskussionsrunde zum EU-Rahmenabkommen auf. Sie sei viel zu einseitig besetzt gewesen.

Geladen waren in der auf SRF ausgestrahlten Sendung Philip Erzinger, Geschäftsführer der Allianz ... weiter lesen

12:02

Samstag
20.02.2021, 12:02

Medien / Publizistik

Ralph Weibel wird Redaktionsleiter des gedruckten «Nebelspalters»

Ralph Weibel (53) steigt per April zum Redaktionsleiter der Printversion des «Nebelspalters» auf. Damit folgt Weibel auf Marco Ratschiller (47), der auf eigenen Wunsch von der Position zurücktritt.

Ratschiller ... weiter lesen

Ralph Weibel ist seit 2018 als Produzent beim «Nebelspalter» beschäftigt... (Bild © Youtube)

Ralph Weibel (53) steigt per April zum Redaktionsleiter der Printversion des «Nebelspalters» auf. Damit folgt Weibel auf Marco Ratschiller (47), der auf eigenen Wunsch von der Position zurücktritt.

Ratschiller werde dem «Nebelspalter» aber als regelmässiger Satiriker und Karikaturist erhalten bleiben ... weiter lesen

10:56

Freitag
04.12.2020, 10:56

Medien / Publizistik

Klarsicht AG und Markus Somm kaufen den «Nebelspalter»

Die Klarsicht AG um den Journalisten Markus Somm übernimmt den «Nebelspalter». Im Frühjahr 2021 wird die Satire-Zeitschrift digital neu lanciert.

«Die Printausgabe erscheint bis auf Weiteres unverändert, ebenso ... weiter lesen

60 Investoren wollen Satire machen und starten im Frühling mit einer aufgefrischten digitalen Ausgabe...

Die Klarsicht AG um den Journalisten Markus Somm übernimmt den «Nebelspalter». Im Frühjahr 2021 wird die Satire-Zeitschrift digital neu lanciert.

«Die Printausgabe erscheint bis auf Weiteres unverändert, ebenso wird der gedruckte ‚Nebelspalter‘ in ... weiter lesen