Content:

 

08:55

Mittwoch
25.05.2022, 08:55

Medien / Publizistik

Radio- und TV-Abgabe: Bakom musste fürs Adress-Chaos der Serafe 3,1 Millionen blechen

Als vor drei Jahren die neue Radio- und TV-Abgabe eingeführt wurde, versank die neu mandatierte Serafe AG bekanntlich in einem Adress-Wirrwarr. Das rief sogar die Geschäftsprüfungskommission des ... weiter lesen

Die Serafe AG rechnet auch in den kommenden Jahren mit «weiterem Mehraufwand, der aber stetig abnehmen dürfte».

Als vor drei Jahren die neue Radio- und TV-Abgabe eingeführt wurde, versank die neu mandatierte Serafe AG bekanntlich in einem Adress-Wirrwarr. Das rief sogar die Geschäftsprüfungskommission des Ständerats auf den Plan, die nun Bilanz zieht über die «Startschwierigkeiten».

Die Kommission unter dem Vorsitz des Zuger FDP-Ständerats Matthias Michel «stellt zufrieden ... weiter lesen

13:42

Dienstag
15.02.2022, 13:42

TV / Radio

Allianz Pro Medienvielfalt: Widerstand gegen Halbierungsinitiative beginnt

Ein überparteiliches Initiativkomitee will den Gebührentopf der SRG von aktuell 1,2 Milliarden um 500 Millionen Franken reduzieren. Noch bevor diese Halbierungsinitiative lanciert ist, stellt sich ihr eine Tr ... weiter lesen

Nach der Abstimmungskampagne ist auch hier vor der nächsten Abstimmungskampagne...        (Screenshot Webseite)

Ein überparteiliches Initiativkomitee will den Gebührentopf der SRG von aktuell 1,2 Milliarden um 500 Millionen Franken reduzieren. Noch bevor diese Halbierungsinitiative lanciert ist, stellt sich ihr eine Trägerschaft entgegen.

Das Co-Präsidium der Allianz Pro Medienvielfalt besteht aus Persönlichkeiten aus Politik ... weiter lesen

17:40

Mittwoch
24.11.2021, 17:40

TV / Radio

«Ungerechtfertigte Belastung»: KMU sollen keine Radio- und TV-Abgabe zahlen

Die Fernmeldekommission des Nationalrats hält an der Forderung fest, dass kleine und mittlere Unternehmen von der Mediensteuer befreit werden sollen.

Konkret verlangt die parlamentarische Initiative von Mitte-Nationalrat Fabio Regazzi ... weiter lesen

Die vorberatende Kommission befürchtet «Härtefälle» bei KMU mit grossen Umsätzen, aber tiefen Margen. (Bild © Parlamentsdienste)

Die Fernmeldekommission des Nationalrats hält an der Forderung fest, dass kleine und mittlere Unternehmen von der Mediensteuer befreit werden sollen.

Konkret verlangt die parlamentarische Initiative von Mitte-Nationalrat Fabio Regazzi, «dass nur ... weiter lesen

12:26

Dienstag
16.02.2021, 12:26

TV / Radio

Gebühren für Streaming: Hat der ORF das taugliche Modell auch für andere Sender in petto?

Der öffentlich-rechtliche ORF will 2021 eine Streamingplattform starten und dafür GIS-Gebühren verlangen. GIS bedeutet «Gebühren Info Service» und ist in Österreich etwas ähnliches wie in der Schweiz ... weiter lesen

Der ORF will neue Regeln für sein Streaming einführen...               (Bild: ORF)

Der öffentlich-rechtliche ORF will 2021 eine Streamingplattform starten und dafür GIS-Gebühren verlangen. GIS bedeutet «Gebühren Info Service» und ist in Österreich etwas ähnliches wie in der Schweiz die Abgaben über die Serafe.

Der Stiftungsrat hat im letzten Dezember das Dokument «Strategie ORF 2025» abgesegnet. Darin wird ... weiter lesen

09:18

Montag
01.02.2021, 09:18

TV / Radio

Aufwand höher als budgetiert: Serafe will mehr Geld für Inkasso der TV-Gebühren

Serafe, die schweizerische Erhebungsstelle für die Radio- und Fernsehabgabe, beklagt einen ungeplanten Mehraufwand für das Eintreiben der Radio- und TV-Gebühren.

Rund ein Prozent der verschickten Rechnungen seien ... weiter lesen

Serafe soll 1,2 Millionen Franken Betriebsgewinn machen, will aber trotzdem mehr Geld...

Serafe, die schweizerische Erhebungsstelle für die Radio- und Fernsehabgabe, beklagt einen ungeplanten Mehraufwand für das Eintreiben der Radio- und TV-Gebühren.

Rund ein Prozent der verschickten Rechnungen seien fehlerhaft und müssten deshalb nachbearbeitet werden ... weiter lesen

12:02

Montag
18.01.2021, 12:02

TV / Radio

Radio- und TV-Gebühren: Rückerstattung der Mehrwertsteuer auf Serafe-Rechnung

Am Freitag ist das Bundesgesetz über die Rückvergütung der Mehrwertsteuer auf den Empfangsgebühren für Radio und Fernsehen in Kraft getreten. Der Betrag wird der Serafe-Rechnung abgezogen ... weiter lesen

Am Freitag ist das Bundesgesetz über die Rückvergütung der Mehrwertsteuer auf den Empfangsgebühren für Radio und Fernsehen in Kraft getreten. Der Betrag wird der Serafe-Rechnung abgezogen. Unternehmen müssen die Rückerstattung beantragen.

Mit dem Prozedere wird die in den Jahren 2010 bis 2015 zu Unrecht bezahlte Mehrwertsteuer auf ... weiter lesen

13:38

Freitag
16.10.2020, 13:38

TV / Radio

Adress-Chaos bei der Radio- und TV-Gebühr: Ständerat kritisiert das Bakom

Die Geschäftsprüfungskommission (GPK) des Ständerats hat Bilanz gezogen über das Adress-Chaos, das 2019 bei der Erhebung der Radio- und TV-Abgabe entstanden ist. Das Bundesamt für Kommunikation ... weiter lesen

Chaos und kein Ende: Nach bald zwei Jahren liegt immer noch bei mehreren Tausend Haushalten jeden Monat eine falsche Serafe-Rechnung im Briefkasten.

Die Geschäftsprüfungskommission (GPK) des Ständerats hat Bilanz gezogen über das Adress-Chaos, das 2019 bei der Erhebung der Radio- und TV-Abgabe entstanden ist. Das Bundesamt für Kommunikation (Bakom) hat die Risiken zu sehr auf die leichte Schulter genommen.

Als die neue Erhebungsstelle Serafe AG im Januar 2019 die ersten Rechnungen verschickte, gab es ... weiter lesen

11:02

Montag
28.09.2020, 11:02

TV / Radio

Radio- und TV-Gebühren: Haushalte bekommen endlich 50 Franken zurück

Jetzt ist die Mehrwertsteuer-Rückerstattung unter Dach und Fach: National- und Ständerat haben in der Schlussabstimmung am Freitagvormittag beschlossen, die unrechtmässige Besteuerung der Radio- und TV-Gebühren zur ... weiter lesen

Jetzt ist die Mehrwertsteuer-Rückerstattung unter Dach und Fach: National- und Ständerat haben in der Schlussabstimmung am Freitagvormittag beschlossen, die unrechtmässige Besteuerung der Radio- und TV-Gebühren zurückzuzahlen.

Damit wird der Bund den 3,7 Millionen Haushalten in der Schweiz pauschal 50 Franken ... weiter lesen

19:04

Donnerstag
04.06.2020, 19:04

TV / Radio

Radio- und TV-Gebühren: Pauschale Mehrwertsteuer-Rückerstattung auch für Firmen

Auch Unternehmen sollen für die jahrelang unrechtmässig erhobene Mehrwertsteuer auf den Radio- und Fernsehgebühren pauschal entschädigt werden können. Der Ständerat hat den Vorschlag des ... weiter lesen

Medienministerin Simonetta Sommaruga: «Dieses Geschäft ist eine Altlast»...

Auch Unternehmen sollen für die jahrelang unrechtmässig erhobene Mehrwertsteuer auf den Radio- und Fernsehgebühren pauschal entschädigt werden können. Der Ständerat hat den Vorschlag des Bundesrats ergänzt.

Dass die 3,7 Millionen Haushalte der Schweiz mit je 50 Franken pauschal entschädigt werden, wie ... weiter lesen

22:45

Mittwoch
19.02.2020, 22:45

TV / Radio

KMU sollen von Radio- und TV-Steuer befreit werden

Nach zähem Seilziehen schickte der Ständerat die Befreiung der Unternehmen von der Mediensteuer im Dezember bachab. Nun will eine neue parlamentarische Initiative wenigstens die KMU von der Radio- ... weiter lesen

Nur Menschen können TV sehen, argumentiert Fabio Regazzi: «Und es gibt KMUs, die für den gleichen Radioapparat in einer Autowerkstatt neu 5'750 Franken zahlen statt wie früher 200 Franken für den Betrieb eines Radios.»

Nach zähem Seilziehen schickte der Ständerat die Befreiung der Unternehmen von der Mediensteuer im Dezember bachab. Nun will eine neue parlamentarische Initiative wenigstens die KMU von der Radio- und TV-Abgabe befreien.

Mit 13 zu 12 Stimmen stellte sich die Fernmeldekommission des Nationalrats am Dienstag hinter ... weiter lesen

17:02

Mittwoch
12.02.2020, 17:02

TV / Radio

Billag-Mehrwertsteuer: Fernmeldekommission fordert pauschale Entschädigung für Unternehmen

Das jahrelange Seilziehen um die illegal erhobene Mehrwertsteuer auf den Billag-Gebühren geht in seine vielleicht letzte Runde: Die Fernmeldekommission des Ständerats will, dass auch Unternehmen pauschal entschädigt ... weiter lesen

Jahrelanges Seilziehen geht in Schlussrunde

Das jahrelange Seilziehen um die illegal erhobene Mehrwertsteuer auf den Billag-Gebühren geht in seine vielleicht letzte Runde: Die Fernmeldekommission des Ständerats will, dass auch Unternehmen pauschal entschädigt werden. 

Während die automatische Vergütung für die Privathaushalte in der Form einer Gutschrift auf einer ... weiter lesen

08:16

Donnerstag
19.12.2019, 08:16

TV / Radio

Ständerat hält an Mediensteuer für Unternehmen fest

Die Unternehmen zahlen auch in Zukunft die Abgabe für Radio und Fernsehen. Nach dem deutlichen Ja im Nationalrat schickt der Ständerat die parlamentarische Initiative des Zürcher Nationalrats ... weiter lesen

Ständerat schickt Steuerbefreiung bachab...

Die Unternehmen zahlen auch in Zukunft die Abgabe für Radio und Fernsehen. Nach dem deutlichen Ja im Nationalrat schickt der Ständerat die parlamentarische Initiative des Zürcher Nationalrats Gregor Rutz bachab. Das Seilziehen um die Mediensteuer ist damit endgültig entschieden.

Der Vorstoss hatte verlangt, die Unternehmen von der Mediensteuer zu befreien. Dies, weil diese ... weiter lesen

08:08

Freitag
29.11.2019, 08:08

TV / Radio

Streit um Billag-Gebühren: Keine automatische Mehrwertsteuer-Rückzahlung an Unternehmen

Nur an die Privathaushalte will der Bundesrat die unrechtmässig erhobene Mehrwertsteuer auf den Billag-Gebühren automatisch zurückzahlen. Bei den Unternehmen ist laut dem am Mittwoch beschlossenen Gesetzesentwurf eine ... weiter lesen

«Die meisten Unternehmen konnten die Vorsteuer abziehen und haben keine wirtschaftliche Einbusse erlitten», sagt das Bundesamt für Kommunikation.

Nur an die Privathaushalte will der Bundesrat die unrechtmässig erhobene Mehrwertsteuer auf den Billag-Gebühren automatisch zurückzahlen. Bei den Unternehmen ist laut dem am Mittwoch beschlossenen Gesetzesentwurf eine solche pauschale Vergütung «nicht angezeigt».

Im Seilziehen um die über Jahre zu Unrecht erhobene Mehrwertsteuer auf den TV- und Radio ... weiter lesen

17:02

Dienstag
01.10.2019, 17:02

TV / Radio

Neuer Anlauf gegen Adress-Chaos bei Serafe

Die Billag-Nachfolgerin Serafe AG hat seit Anfang Jahr zehntausende falsche Rechnungen für die Radio- und Fernsehabgabe verschickt. Nun wurde laut Bundesamt für Kommunikation (Bakom) eine Lösung f ... weiter lesen

Die Billag-Nachfolgerin Serafe AG hat seit Anfang Jahr zehntausende falsche Rechnungen für die Radio- und Fernsehabgabe verschickt. Nun wurde laut Bundesamt für Kommunikation (Bakom) eine Lösung für das Adress-Chaos gefunden.

Grund für die falsch adressierten Rechnungen waren veraltete und somit fehlerhafte Angaben durch ... weiter lesen

16:30

Mittwoch
14.08.2019, 16:30

TV / Radio

Radio und TV-Abgabe: Ungewollte Doppelbelastung wird abgeschafft

Die Fernmeldekommission des Nationalrats (KVF) hat sich klar gegen eine Doppelbelastung von Unternehmen bei der Radio- und Fernsehabgabe ausgesprochen. Sie hat drei Initiativen, die eine Ausnahmeregelung für Arbeitsgemeinschaften verlangen ... weiter lesen

Fernmeldekommission des Nationalrats (KVF): Initiative von Hans Wicki angenommen

Die Fernmeldekommission des Nationalrats (KVF) hat sich klar gegen eine Doppelbelastung von Unternehmen bei der Radio- und Fernsehabgabe ausgesprochen. Sie hat drei Initiativen, die eine Ausnahmeregelung für Arbeitsgemeinschaften verlangen, angenommen.

Die aktuell praktizierte Doppelbelastung entspreche «nicht dem Willen des Gesetzgebers», schreiben die ... weiter lesen

09:04

Samstag
10.08.2019, 09:04

TV / Radio

Radio- und TV-Abgabe: Abschaffung der Doppelbesteuerung hat gute Chancen

Unternehmen, die eine Arbeitsgemeinschaft gründen, bezahlen gemäss dem neuen Radio- und TV-Gesetz (RTVG) gleich zwei Mal in den Gebühren-Topf ein. Bei der Fernmeldekommission des Nationalrats kommen am ... weiter lesen

Neue Abgabe hat «unerwünschte Folgen»

Unternehmen, die eine Arbeitsgemeinschaft gründen, bezahlen gemäss dem neuen Radio- und TV-Gesetz (RTVG) gleich zwei Mal in den Gebühren-Topf ein. Bei der Fernmeldekommission des Nationalrats kommen am Montag zwei Vorstösse auf den Tisch, welche die Doppelbesteuerung tilgen wollen.

Jürg Grossen (GLP) und Christian Wasserfallen (FDP) verlangen in ihren gleichlautenden ... weiter lesen

22:28

Dienstag
06.08.2019, 22:28

TV / Radio

MwSt.-Rückzahlung: Gewerbeverband wehrt sich gegen Vergütungsentwurf des Bundesrates

Der Schweizerische Gewerbeverband sgv lehnt den Entwurf des Bundesrates zur Rückerstattung der zu Unrecht erhobenen Mehrwertsteuer entschlossen ab. Laut sgv missachtet der Bund den Auftrag des Parlaments und w ... weiter lesen

Streit um zuviel eingezogene Mehrwertsteuer

Der Schweizerische Gewerbeverband sgv lehnt den Entwurf des Bundesrates zur Rückerstattung der zu Unrecht erhobenen Mehrwertsteuer entschlossen ab. Laut sgv missachtet der Bund den Auftrag des Parlaments und wälzt die Rückzahlung der Steuer auf die Schweizer Bürger ab.

Es entspräche nicht dem Willen des Parlaments, dass der Bund «mit allgemeinen Bundesmitteln für die aus den ... weiter lesen

22:46

Mittwoch
03.07.2019, 22:46

TV / Radio

Firmenabgabe für Radio und TV bleibt bestehen

Unternehmen müssen auch in Zukunft für Radio und Fernsehen zahlen: Die Initiative von SVP-Nationalrat Gregor Rutz, der die Firmengebühr abschaffen wollte, ist in der Fernmeldekommission (KVF) des ... weiter lesen

Gregor Rutz mit seiner Initiative gescheitert

Unternehmen müssen auch in Zukunft für Radio und Fernsehen zahlen: Die Initiative von SVP-Nationalrat Gregor Rutz, der die Firmengebühr abschaffen wollte, ist in der Fernmeldekommission (KVF) des Ständerates mit 10 zu 2 Stimmen gescheitert.

Die Kommission hält in ihrer Mitteilung vom Dienstag fest, dass die neue Abgabe für Radio und Fernsehen ... weiter lesen

15:06

Dienstag
02.07.2019, 15:06

TV / Radio

Kampf um Abschaffung der TV-Gebührenpflicht für Firmen: «Serafe-Rechnung pro Haushalt würde ansteigen»

Die Unternehmensabgabe für Radio und Fernsehen steht auf dem Prüfstand: Die Fernmeldekommission des Ständerates hat sich am Montag mit einer Initiative von SVP-Nationalrat Gregor Rutz befasst, die ... weiter lesen

Laut Konsumentenschutz droht Serafe-Rechnung von 365 auf 415 Franken anzusteigen

Die Unternehmensabgabe für Radio und Fernsehen steht auf dem Prüfstand: Die Fernmeldekommission des Ständerates hat sich am Montag mit einer Initiative von SVP-Nationalrat Gregor Rutz befasst, die Firmen komplett von der Gebührenpflicht befreien will.

Für Dienstag hat die ständerätliche Kommission eine Medienmitteilung angekündigt, in der sie über ... weiter lesen

08:00

Donnerstag
18.04.2019, 08:00

TV / Radio

Billag: Bundesrat will nur 50 Franken pro Haushalt zurückerstatten

Die Rückerstattung der zu Unrecht erhobenen Mehrwertsteuer auf den Billag-Empfangsgebühren für Radio und Fernsehen nimmt konkrete Formen an: Voraussichtlich 2021 gibt es eine pauschale Vergütung von ... weiter lesen

Tatsächlich wurden aber nicht 50, sondern 60 Franken pro Haushalt zu viel bezahlt

Die Rückerstattung der zu Unrecht erhobenen Mehrwertsteuer auf den Billag-Empfangsgebühren für Radio und Fernsehen nimmt konkrete Formen an: Voraussichtlich 2021 gibt es eine pauschale Vergütung von 50 Franken pro Haushalt. Der Betrag liegt damit unter den Steuern, die von den Haushalten ehemals tatsächlich bezahlt wurden.

So steht es im Gesetzesentwurf, den der Bundesrat am Mittwoch präsentierte. Der «Vorentwurf» der Regierung ... weiter lesen

21:20

Dienstag
18.12.2018, 21:20

IT / Telekom / Druck

Unfreiwillige Abo-Wechsel: Grosser Konsumenten-Ärger wegen Swisscom

Nichts hat Schweizer Konsumentinnen und Konsumenten in diesem Jahr mehr verärgert als verspätete Online-Lieferungen, unfreiwillige Abo-Wechsel der Swisscom und aggressives, meist unerlaubtes Telefonmarketing.

Auf Platz eins der Ärgernisse ... weiter lesen

«Ein grosses Ärgernis dieses Jahr»: Swisscom

Nichts hat Schweizer Konsumentinnen und Konsumenten in diesem Jahr mehr verärgert als verspätete Online-Lieferungen, unfreiwillige Abo-Wechsel der Swisscom und aggressives, meist unerlaubtes Telefonmarketing.

Auf Platz eins der Ärgernisse des Jahres 2018 stehen Konsumverträge: 6'035 Konsumentinnen und Konsumenten haben wegen ... weiter lesen

17:12

Donnerstag
15.11.2018, 17:12

TV / Radio

Bakom verliert vor Bundesgericht: Rückzahlung der Billag-Mehrwertsteuer von 170 Mio. Franken

Im rechtlichen Tauziehen um die über Jahre zu Unrecht erhobene Mehrwertsteuer auf den Billag-Empfangsgebühren für Radio und Fernsehen hat das Bundesgericht in letzter Instanz ein Machtwort gesprochen. Das ... weiter lesen

Jeder Haushalt erhält geschätzte 50 Franken

Im rechtlichen Tauziehen um die über Jahre zu Unrecht erhobene Mehrwertsteuer auf den Billag-Empfangsgebühren für Radio und Fernsehen hat das Bundesgericht in letzter Instanz ein Machtwort gesprochen. Das höchste Gericht hat die Rückerstattung der Steuer zwischen 2010 und 2015 angeordnet. Insgesamt geht es um 170 Millionen Franken.

Die Lausanner Richter haben am 2. November über vier ... weiter lesen

23:12

Dienstag
13.11.2018, 23:12

TV / Radio

Billag: Erhalten SRG-Mitarbeiter eine Entschädigung?

Der neue Gesamtarbeitsvertrag, der ab 2019 gültig ist, bringt es mit sich, dass auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SRG künftig die Billag-Gebühren in der Höhe ... weiter lesen

SSM-Zentralsekretär: «Diskussionen im Gange»

Der neue Gesamtarbeitsvertrag, der ab 2019 gültig ist, bringt es mit sich, dass auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SRG künftig die Billag-Gebühren in der Höhe von 365 Franken aus der eigenen Tasche zahlen müssen.

Dafür sollen sie laut Schweizer Syndikat Medienschaffender ... weiter lesen

16:32

Mittwoch
07.11.2018, 16:32

TV / Radio

Kommission will Billag-Unternehmensabgabe streichen

Die Fernmeldekommission des Nationalrates (KVF-N) will die Abgabe für Radio und Fernsehen grundlegend redimensionieren. Unternehmen sollen künftig ganz von der Gebührenpflicht befreit werden.

«Der Zeitpunkt scheint gekommen ... weiter lesen

tv-off

Die Fernmeldekommission des Nationalrates (KVF-N) will die Abgabe für Radio und Fernsehen grundlegend redimensionieren. Unternehmen sollen künftig ganz von der Gebührenpflicht befreit werden.

«Der Zeitpunkt scheint gekommen, die Unternehmensabgabe aufzuheben»: In seiner parlamentarischen Initiative konstatiert SVP- ... weiter lesen

22:30

Donnerstag
13.09.2018, 22:30

TV / Radio

Billag-Mehrwertsteuer muss allen Gebührenzahlern zurückbezahlt werden

Das Parlament hat bei der über Jahre zu Unrecht erhobenen Mehrwertsteuer auf den Billag-Gebühren für Radio und Fernsehen ein Machtwort gesprochen. Der Bundesrat muss eine Rechtsgrundlage schaffen, damit ... weiter lesen

Betroffen sind Billaggebühren vor April 2015

Das Parlament hat bei der über Jahre zu Unrecht erhobenen Mehrwertsteuer auf den Billag-Gebühren für Radio und Fernsehen ein Machtwort gesprochen. Der Bundesrat muss eine Rechtsgrundlage schaffen, damit alle Konsumenten und Unternehmen das zu viel bezahlte Geld zurückerhalten.

Die dahingehende Motion von SVP-Nationalrätin ... weiter lesen