Content:

Mittwoch
18.7.2001

Eine Tochtergesellschaft des französischen Pressekonzerns Hersant, France-Antilles, hat die Mehrheit am Verlagshaus Filanosa übernommen. Der Westschweizer Verlag gibt die Tageszeitung «La Côte» und die Zeitschriften «Nautisme Romand» und «Le Guide du Léman» heraus. Jean-Jacques Manz, bisheriger Besitzer von Filanosa, wird einige Aktien behalten und neu die Funktion des Verwaltungsratspräsidenten übernehmen, teilte er am Mittwoch mit. Manz will mit dem Verkauf den Fortbestand des Unternehmens sichern. Das Verlagshaus war seit vier Generationen von der Familie Manz geleitet worden. «La Côte» erscheint in einer Auflage von 15 000 Exemplaren und berichtet vor allem über die Aktualität in den Bezirken Nyon, Rolle, Aubonne und Morges. Einmal wöchentlich wird eine Grossauflage von 50 000 Exemplare gedruckt. Die Hersant-Gruppe, die unter anderem «Le Figaro» herausgibt, fasst mit der Übernahme erstmals Fuss in der Schweiz. France-Antilles gibt in der Normandie, der Champagne-Ardenne, in Französisch-Polynesien, Neu-Kaledonien und auf La Réunion Tageszeitungen heraus mit Auflagen zwischen 6 000 und 130 000 Exemplaren. Zudem erscheinen bei France-Antilles Gratiszeitungen und Wochenzeitschriften für die Gebiete Loire-Atlantique, Vendée und Normandie.