Content:

Freitag
9.11.2018

Werbung

Sechs strahlende Gewinner und eine dicke Überraschung beim ADC Young Creatives Award: An der 12. Preisverleihung sind Cedric Fuchs und Philip Meier in der Kategorie «Direct», Luca Schneider und Joelle Hauser im Segment «Film» und Merlin Obrero mit Nicola Peter in der Kategorie «Outdoor» als Sieger hervorgegangen.

Sie alle haben sich dadurch automatisch ein Ticket zur Young Lions Competition im nächsten Jahr in Cannes verdient. Für Luca Schneider, der bereits vor zwei Jahren sowie 2013 und 2010 beim ADC Young Creatives Award abräumte, ist es sogar die vierte Reise zu den Young Lions. Auch Joelle Hauser konnte ihren Erfolg beim ADC Young Creatives Award aus den 2011 und 2012 wiederholen.

Die Aufgabe für die etwa 40 Teilnehmerteams stammte vom diesjährigen Hauptsponsor Swisscom: Im Rahmen der Challenge mussten die Teams bei einer jungen Zielgruppe Bewusstsein für «MyCloud», den Onlinespeicher der Swisscom, schaffen und dabei aufzeigen, dass Datensicherheit zentral ist bei der Wahl eines Cloud-Anbieters.

Eine Überraschung gab es in der Kategorie «Cyber»: «Die Qualität der Ideen konnte unsere zwanzigköpfige Jury nicht überzeugen», so Philipp Skrabal, ADC-Vizepräsident und Hauptverantwortlicher des Young Creatives Awards, am Mittwochabend im Zürcher Club Zukunft.

Deshalb wurde in dieser Kategorie auch kein Preis vergeben. «Stattdessen haben wir entschieden, den Teamplatz für die Teilnahme an der Cannes Young Lions Competition in der Kategorie `Cyber` unter allen Shortlist-Gewinnerteams zu verlosen», erklärte Skrabal weiter.

Diese «Wildcard» geht an Judith Maurer und Moritz Bauer, die auf der Shortlist der Kategorie «Film» gelandet sind. Auch sie reisen deshalb im nächsten Sommer an die Côte d`Azur und vertreten die Schweiz beim internationalen Kreativfestival.

In Cannes steigen die Sieger des ADC Young Creatives Award sowie die glücklichen «Wildcard»-Gewinner in den Kategorien «Film», «Outdoor» und «Cyber» ins Rennen. Das Siegerteam in der Kategorie «Direct» - also Cedric Fuchs und Philip Meier - nimmt selber nicht am Wettbewerb teil. «Sie reisen dank der Unterstützung des Kategorie-Sponsors PostMail als Gast vor Ort», erklärten die Organisatoren des ADC Young Creatives Award.