Content:

Dienstag
4.12.2018

IT / Telekom / Druck

Buyle bleibt bis September 2019 im Amt

CEO Martin Buyle verlässt die Orell-Füssli-Gruppe auf Ende September 2019. Bereits im Januar übernimmt Michael Kasch die Leitung der Division Sicherheitsdruck.

Mit der vorzeitigen Bekanntgabe will die Zürcher Gruppe «grösstmögliche Kontinuität im Unternehmen» sicherstellen, heisst es in einer Mitteilung vom Dienstag. 

Bis zu seinem Ausscheiden Ende September 2019 führt CEO Martin Buyle sämtliche Funktionen weiter. Der Verwaltungsrat hat die Regelung für Buyles Nachfolge eingeleitet. Zu Orell Füssli gestossen war er im Oktober 2014.

Der neue Leiter der Division Sicherheitsdruck, Michael Kasch, war zuletzt Regional Business Director bei einem Anbieter von Sicherheitsdruckfarbe und Sicherheitslösungen. Ursprünglich war sein Stellenantritt auf den 1. April geplant, wie Orell Füssli Anfang Oktober mitteilte.

Michael Kasch löst die beiden bisherigen Co-Leiter Philipp Seewer und Dieter Sauter ab. Seewer führt in der Sicherheitsdruck-Division neu den Bereich Operations. Sauter hat sich entschieden, das Unternehmen zu verlassen.

Bis Ende 2019 will die Zürcher Unternehmensgruppe eine «konsistente Zukunftsvision entwickeln», heisst es weiter. Dabei wird es unter anderem um eine Stärkung des Sicherheits- und Banknoten-Drucks gehen.

Die Orell Füssli-Gruppe erwartet für das laufende Jahr ein Betriebsergebnis (Ebit) vor Sondereffekten in derselben Grössenordnung wie 2017.