Content:

Sonntag
08.09.2019

Medien / Publizistik

Michèle Schell ist seit 2002 bei der NZZ

An der Falkenstrasse kommt es zu einem weiteren Abgang: Michèle Schell, Mitglied der Bildredaktion und Webproduktion, geht Ende November. Sie war 17 Jahre bei der «Neuen Zürcher Zeitung».

«Der Entscheid ist mir nicht leicht gefallen. Was danach folgt, ist noch unklar», kommentierte Schell ihren Abgang auf Twitter.

Sie ist seit 2002 für die NZZ tätig. Zunächst als Dokumentalistin im Redaktionsarchiv, wechselte Michèle Schell 2008 zu NZZ Online und im Januar 2013 als Webproduzentin in die Nachrichtenredaktion.

Von 2014 bis Mai 2019 leitete sie die Webproduktion der NZZ. Seit Juni 2019 ist Schell Mitglied der Bildredaktion und Webproduktion.