Content:

Montag
17.1.2005

Das Führungsteam für die neue Serie «Traumjob – nur einer schafft es» auf Schweizer Fernsehen DRS ist jetzt komplett, wie SF DRS am Montag offiziell bekannt gab. Jürg Marquard, Co-Produzent und Patron der Sendung, hat als Beiräte die Headhunterin Doris Aebi und den ehemaligen Chefredaktor der «Aargauer Zeitung», Markus Gisler, ausgewählt.

Doris Aebi zu ihrer Aufgabe: «Ich freue mich über die Risiko- und Leistungsbereitschaft der Kandidatinnen und Kandidaten, welche sich im Team dem Wettbewerb stellen. Wenn es gelingt, eine ansteckende Wirkung auf das Publikum zu erzeugen, kann die Serie einen Beitrag zu einer verstärkten wirtschaftlichen Aufbruchstimmung leisten. Mit meiner Erfahrung als Headhunterin will ich bei der Beurteilung der Leistung und des Verhaltens Professionalität und Fairness einbringen.» Markus Gisler zur Serie «Traumjob»: «Die Sendung hat durchaus einen edukativen Charakter. Sie kann transparent machen, was zupacken und umsetzen können heute bedeutet. Und sie gibt Einblick in einige heute sehr im Trend liegende Branchen und Dienstleistungen.»

Jürg Marquard freut sich, erfahrene und hochqualifizierte Leute an seiner Seite zu wissen: «Doris Aebi bringt zusätzliches Know-how in Bezug auf die professionelle Beurteilung der Kandidaten in unser Team ein. Markus Gislers reiche Erfahrung auf Top-Positionen im Medienbereich wird sicherlich ebenfalls hilfreich sein, um die richtige Wahl zu treffen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den beiden und auf den Start der Dreharbeiten.» - Mehr dazu: «Traumjob» auf SF DRS vor einer schweren Aufgabe, «Traumjob» auf SF DRS vom «Hire or Fire»-Ende nicht betroffen und
Bei Jürg Marquard wird es kein «You are fired» geben