Content:

Dienstag
13.11.2018

Vermarktung

Die französische TF1-Gruppe hat die Mehrheit an «Gamned!» übernommen.

Das 2009 gegründete «Programmatic Media»-Unternehmen werde das Zielpublikum der TF1-Gruppe im neuen digitalen Bereich «mit programmatischer Effizienz unterstützen», schreibt «Gamned!» zum Verkauf. Es soll ein integriertes, innovatives und starkes Multi-Channel-Werbeangebot entwickelt werden.

«Ihr grosses Know-how und ihre Technologiekompetenz wird uns helfen, sowohl unsere digitalen Ressourcen wie auch unsere 1st Party-Daten besser zu nutzen», lässt sich CEO Gilles Pélisson von der TF1-Gruppe am Montag zitieren. «Wir werden unseren Werbekunden optimiertes Targeting anbieten können und den Dialog zwischen unseren Partnern und den Internet-Usern unserer Plattformen bereichern.»

Auf Seiten von «Gamned!» in der Schweiz sagte Silvana Imperiali Chételat, Deputy Managing Director DACH-Region: «Dank dieser neuen Konstellation werden wir in der Lage sein, auch für unsere bestehenden Schweizer Kunden und Partner neue Lösungen und Dienstleistungen für alle Sprachregionen zu bieten.»

Neben Silvana Imperiali Chételat haben haben in diesem Jahr vier weitere Mitarbeiter der ehemaligen Publicitas-Tochter Newbase nach deren Konkurs zu «Gamned!» Schweiz gewechselt, wie der Klein Report berichtete.