Content:

Dienstag
05.03.2019

TV / Radio

Kündig und Lenz (r.) stossen neu zum Sender

TeleBielingue verstärkt sich mit TeleBärn-Moderatorin Rahel Lenz und Camille Kündig, Reporterin bei Watson. Beide stossen zum deutschsprachigen Moderationsteam des zweisprachigen Regionalfernsehsenders.

Rahel Lenz, vormals Rahel Grunder, moderiert am Dienstag ihrer erste «Info»-Sendung auf TeleBielingue. Die Frau von Schriftsteller Pedro Lenz war seit 2014 als Videojournalistin und seit 2015 als Produzentin und Moderatorin der Sendungen «Geld» und «Fokus» auf TeleBärn zu sehen.

2016 wurde Lenz zusammen mit ihren TeleBärn-Kolleginnen Natalie Barros und Prisca Häberli für ihre Beitragsserie zum Mobbingfall in Roggwil mit dem Swiss Press Video Award ausgezeichnet.

Die Journalistin Camille Kündig wird am 1. April erstmals als «Info»-Moderatorin für TeleBielingue im Einsatz sein. Sie arbeitet seit 2017 als Reporterin bei Watson, wo sie unter anderem für Videoberichterstattungen aus Paris tätig war.

Auch Kündig hat eine berufliche Vergangenheit bei TeleBärn, wo sie während eines Praktikums 2015 die Fernsehwelt kennenlernte.

Hauptaktionäre von TeleBielingue sind die beiden Bieler Unternehmen Büro Cortesi und W. Gassmann AG. Der Sender beschäftigt nach eigenen Angaben etwa 40 Mitarbeitende in Redaktion, Technik, Marketing, Verkauf und Administration und wird vom Bund jährlich mit 3,2 Millionen Franken unterstützt.