Content:

Mittwoch
14.03.2018

Medien / Publizistik

Auf Iwan Rickenbacher (l.) folgt Sverre Munck

Der frühere Generalsekretär der CVP Schweiz, Iwan Rickenbacher, scheidet auf die nächste Generalversammlung vom 20. April aus dem Verwaltungsrat der Tamedia aus. Zur Wahl vorgeschlagen wird den Aktionären der norwegische Ökonom und Investor Sverre Munck.

Rickenbacher wurde 1996 in den Verwaltungsrat der damaligen TA-Media AG gewählt. Der heutige Politik- und Kommunikationsberater war in den letzten Jahren unter anderem Mitglied des Publizistischen Ausschusses und des Geschäftsentwicklungsausschusses des Verwaltungsrates.

Als Nachfolger wird der Generalversammlung Sverre Munck vorgeschlagen, geboren 1953 in Norwegen. Munck agiert seit 2013 als Investor und professioneller Verwaltungsrat, wie Tamedia am Dienstag mitteilte. Er ist VR-Präsident der Opera Software ASA und des Oslo Science Parks.

Seit Oktober 2013 zählt der promovierte Wirtschaftswissenschaftler zum vierköpfigen Beirat für Medientechnologie und Innovation von Tamedia.

Davor war er fast zehn Jahre lang für die norwegische Mediengruppe Schibsted, die Pendlerzeitungen als erste gross lancierte, tätig. Er war unter anderem als Finanzchef, Executive Vice President des Geschäftsbereiches Multimedia und zuletzt als Leiter Konzernstrategie und Unternehmensentwicklung sowie als Verantwortlicher für den Bereich International Editorial im Einsatz.