Content:

Freitag
10.05.2019

IT / Telekom / Druck

Swisscom übernimmt die United Security Providers AG (USP). Das Berner Unternehmen für Sicherheitssoftware wird unter dem Dach des Schweizer Telekommunikationskonzerns als eigenständige Gesellschaft und Marke weitergeführt.

Das bisherige Management rund um Firmengründer und CEO Michael Liebi werde die USP-Dienstleistungen weiterführen und soll so für Kontinuität sorgen, teilte die Swisscom am Donnerstag mit.

Mit der Übernahme entstehe bei Swisscom ein «Security-Kompetenz-Cluster mit gut 200 Spezialisten, die sich rund um die Uhr um die Sicherheit von Anwendungen, Daten und Netzwerken von Unternehmenskunden kümmern».

Urs Lehner, Leiter Swisscom Enterprise Customers und Mitglied der Konzernleitung: «Wir sehen grosses Potenzial, diese Produkte tiefer im Portfolio von Swisscom zu verankern.» Swisscom plane, den Bereich Cyber Security weiter auszubauen.