Content:

Donnerstag
17.5.2018

Medien / Publizistik

Neu: Artikel speichern und später lesen

Die Webseiten und News-Apps der beiden Regionalblätter «St. Galler Tagblatt» und «Luzerner Zeitung» erscheinen in einem neuen Design. Daneben wurden neue Abo-Modelle lanciert, wie die NZZ-Mediengruppe am Mittwoch informierte.

Seit September ist das Mutterschiff NZZ mit einer neuen App unterwegs. Nun haben die beiden Töchter aus St. Gallen und Luzern nachgezogen. Neben der klassischen Ansicht werden den Nutzerinnen und Nutzern der Smartphoneversion im neuen Bereich «Meine LZ» oder «Mein Tagblatt» persönliche Leseempfehlungen vorgeschlagen.

Mit der Registrierung lassen sich zusätzlich eine Merkliste für Artikel und ein Newsletter erstellen, der laut Mitteilung auf die «jeweilige Region» des Users abgestimmt ist. Auch auf den überarbeiteten Webseiten luzernerzeitung.ch und tagblatt.ch können die Leserinnen und Leser ihre Region auswählen und diese als Startseite festlegen.

Ausserdem gibt es die «Luzerner Zeitung» und das «St. Galler Tagblatt» in drei verschiedenen Varianten. Parallel zur NZZ heissen die neuen Abos Digital, Digital Plus und Print & Digital. Für 15 Franken pro Monat erhält man im Digital-Modell Zugang zu den Inhalten der News-App und der Webseite.

Mit 33 Franken pro Monat gibt es mit Digital Plus das E-Paper obendrauf. Für die Print-Ausgabe und unlimitierten Zugang zu allen Online-Kanälen zahlen die Leserinnen und Leser 44 Franken pro Monat.