Content:

Mittwoch
13.12.2017

TV / Radio

Hüppi verlässt SRF nach 38 Jahren (Bild: SRF)

Der langjährige Sportmoderator hat bereits am Sonntag, 17. Dezember, seinen letzten Auftritt beim Schweizer Fernsehen (SRF). Per 15. Januar übernimmt Matthias Hüppi das Präsidentenamt beim FC St. Gallen, der aktuell einen weiteren Umbruch durchmacht.

Nach 38 Jahren in Diensten von SF DRS und SRF zieht Hüppi einen Schlussstrich, um eine «neue berufliche Herausforderung anzunehmen», wie der Sender mitteilte. «In meinem Alter beruflich nochmals voll angreifen zu können, ist eine einmalige Chance, die ich nicht verpassen kann», so Hüppi.

Dabei handelt es sich um das Präsidentenamt beim FC St. Gallen: Die Aktionäre des Ostschweizer Fussballclubs haben den gebürtigen St. Galler ins Amt berufen. Die Spitze des Superligisten steht in der Kritik, weshalb am Dienstag der gesamte Verwaltungsrat abgesetzt wurde. Darunter auch Präsident Stefan Hernandez, der im Mai neu übernommen hatte.

Matthias Hüppi war seit den frühen 1980er-Jahren als Sportjournalist, Kommentator und Moderator beim Schweizer Fernsehen zu sehen und war dabei eines der Aushängeschilder von SRF Sport.

Vor allem im Kommentatoren-Duo mit dem ehemaligen Skirennfahrer Bernhard Russi gehörte er über Jahre zum festen Inventar der Skiübertragungen von SRF. Hüppi kommentierte auch an Olympischen Spielen oder an Fussball-Weltmeisterschaften und moderierte bis zuletzt die Sendungen «sportpanorama», «Super League – Goool» , «sportaktuell» sowie zahlreiche Live-Übertragungen.