Content:

Freitag
29.11.2019

TV / Radio

Vera Flück spricht im «Radio Tatort» Alva

Das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) hat den ersten Schweizer «Radio Tatort» produziert. «Der dunkle Kongress» ist Mitte Dezember online und auf Radio SRF 1 zu hören.

Die Krimi-Hörspiel-Reihe «ARD Radio Tatort» läuft seit 2008 in deutschen Radios und wird von den ARD-Landesrundfunkanstalten produziert. Neu steuert das SRF ein Hörspiel pro Jahr bei und ist somit Teil des Gemeinschaftsprojekts, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag heisst.

Der erste Schweizer «Radio Tatort» spielt im Berner Oberland. Kurz vor einer Präsentation mit neuartigen Tonaufnahmen in Meiringen verschwindet Alva (Vera Flück), die Schwester des Zürcher Kommissars H. P. Anliker (Michael Neuenschwander), während eine Reihe von Morden die Idylle «erschüttert».

Daneben sind noch weitere Stimmen wie diejenige von Roland Koch, Graham F. Valentine oder Andrea Bettini zu hören.

Als Autoren der Produktion zeichnen Matthias Berger, Gion Mathias Cavelty und Lukas Holliger verantwortlich. «Der dunkle Kongress» ist der Auftakt zur «Meiringer Trilogie». Die Teile 2 und 3 werden im Mai 2020 und im Sommer 2021 folgen, so das SRF zum «Radio Tatort».