Content:

Freitag
8.3.2013

Die Blogs und Foren auf dem SRF-Portal sind weiterhin nicht verfügbar, nachdem sie nach Cyberattacken aus Sicherheitsgründen vorerst deaktiviert worden sind. Festgestellt wurden die Angriffe bereits vergangene Woche. «Am vergangenen Donnerstag stellten unsere IT-Spezialisten überdurchschnittlich viele Serverzugriffe in sehr kurzer Zeit auf die SRF-Blogs und Foren fest», so Jonathan Engmann von der SRF-Unternehmenskommunikation am Donnerstag gegenüber dem Klein Report. «Darauf hat SRF diese aus Stabilitäts- und Sicherheitsgründen deaktiviert.»

Noch immer bleiben die Blogs und Foren offline. «Unsere Spezialisten behalten die Situation im Auge und prüfen alternative Möglichkeiten, um ein vergleichbares Angebot aufnehmen zu können», so Engmann. «Sie prüfen verschiedene technische Optionen wie beispielsweise neuere Software und ein erhöhter Spam-Schutz.» Die weiteren Anwendungen auf srf.ch würden hingegen einwandfrei laufen.

Beim SRF kennt man weder die Motive für die Angriffe, noch ob sie gezielt auf das Schweizer Medienhaus gerichtet sind. Lediglich, dass sie aus China stammten, konnte festgestellt werden. «Da die betroffenen Anwendungen sehr schnell deaktiviert wurden und somit ein Eindringen in die Systeme verhindert werden konnte, lässt sich nicht sagen, was ein allfälliges Ziel gewesen wäre», so Engmann. «Es wurden weder Daten gestohlen noch zerstört.»

Damit das so bleibt, stehen die SRF-Techniker auch in regelmässigem Kontakt mit den entsprechenden Bundesstellen. «Sowohl das Multimedia-Angebot von SRF als auch die Sicherheitsvorkehrungen dafür werden regelmässig angepasst und weiter entwickelt.» Aus Sicherheitsgründen will Engmann aber nicht genauer auf die Massnahmen eingehen.