Content:

Donnerstag
29.11.2018

TV / Radio

Die Constantin Medien lancieren den ersten reinen E-Sports-Fernsehkanal im deutschsprachigen Raum. Dazu gehört alles, was man sich von einem Sportkanal vorstellt: Liveschaltungen mit Kommentar, Highlight-Sendungen und Magazine direkt aus dem Studio.

Der Pay-TV-Kanal «eSports1» geht am 24. Januar 2019 auf Sendung. Das Programm dreht sich 24 Stunden am Tag rund um Games wie «League of Legends», «Dota 2», «Counter Strike», «Overwatch» oder «Fifa 19» - sie alle werden unter dem Etikett E-Sports zusammengefasst.

Für das nächste Jahr sind mindestens 1200 Live-Stunden von E-Sports-Events geplant, teilte Sport1 am Mittwoch mit. Die Programminhalte werden von einer eigenen E-Sports-Redaktion «gemeinsam mit Experten und Influencern aus der deutschsprachigen Community für die Zielgruppe in Deutschland, Österreich und der Schweiz kuratiert, redaktionell aufbereitet und präsentiert».

Das Sendungskonzept ist mit klassischen Sportkanälen vergleichbar und soll dementsprechend auch in Sachen Vermarktung nicht hinterherhinken. Olaf Schröder, Vorstandsvorsitzender der Constantin Medien AG und Vorsitzender der Geschäftsführung der Sport1 GmbH: «Mit dem Start des ersten E-Sports-Senders im deutschsprachigen Raum werden wir noch stärker dazu beitragen, die Präsenz und Akzeptanz dieser jungen Sportart weiter voranzutreiben - sowohl bei den Zuschauern, als auch bei werbetreibenden Unternehmen, Branchenverbänden aus Wirtschaft, Sport und Medien sowie in der Politik.»

Der neue Pay-TV-Kanal wird in der Schweiz über UPC und Zattoo verbreitet.