Content:

Montag
9.1.2017

TV / Radio

Hollywoodstar Arnold Schwarzenegger ist in die Fussstapfen des angehenden US-Präsidenten Donald Trump getreten und hat erstmals dessen TV-Show «The Celebrity Apprentice» («Der Promi-Praktikant») moderiert.

Bei der Premiere präsentierte Schwarzenegger auch einen eigenen Slogan: «You are terminated» (in etwa: Für dich ist es aus). Damit spielte der 69-Jährige auf seine berühmteste Filmrolle als Actionheld «Terminator» an.

In der Show müssen mehr oder weniger berühmte Prominente den moderierenden «Boss» von ihrer Geschäftstüchtigkeit überzeugen.

Pro Folge gibt es Aufgaben wie «Macht einen Jingle für Budweiser-Bier» oder «Entwerft eine Anzeige für eine Fitnesszeitschrift».

Am Ende jeder Folge wird ein Promi-Lehrling rausgeschmissen, der Gewinner erhält schliesslich eine grosszügige Spende für eine Organisation seiner Wahl.

Die Prominenten, die in der ersten Staffel um Schwarzeneggers Gunst konkurrieren müssen, sind Showmoderatoren, Reality-TV-Promis, Sportler wie Football-Profis oder die ehemalige Boxerin (und Tochter Muhammad Alis) Laila Ali und Sänger wie Boy George.

Als Produzent von «Celebrity Apprentice» fungiert immer noch Donald Trump. Seine offizielle Amtseinführung findet am 21. Januar in Washington D.C statt. Und wer weiss, vielleicht gehört Arnold Schwarzenegger auch zu den geladenen Gästen.

Apropos Gäste: Dass das Büro von Donald Trump grosse Mühe hatte, klangvolle Namen als Show-Act für seine Amtseinführung zu verpflichten, hat der Klein Report bereits geschrieben.