Content:

Donnerstag
30.05.2019

Werbung

Roland Ehrler ersetzt Otto Meier

Otto Meier tritt als Präsident der Wemf-«User Commission» Ende Juni zurück. Er wird ersetzt durch Roland Ehrler, Direktor des Schweizer Werbe-Auftraggeberverbands (SWA).

Meier präsidiert seit Herbst 2011 das Gremium der AG für Werbemedienforschung. Nach acht Jahren in dieser Funktion sei es «Zeit für einen Wechsel», schreibt die Wemf am Dienstagnachmittag.

Der neue Präsident Roland Ehrler ist langjähriges Mitglied der «User Commission». Als Vertreter der Werbeauftraggeber setze er sich für die Transparenz von Werbeinvestitionen ein, sagte er zu seiner Wahl.

Das Gremium beobachtet die Entwicklung der Medienlandschaft und der kommerziellen Medienforschung. Gegenüber der Wemf-Geschäftsleitung hat sie eine beratende Stimme.

Neben Ehrler gehören zu der «User Commission» Werner Bärtschi, ebenfalls vom SWA, Nadine Müller, Delegierte der LSA Leading Swiss Agencies, Peter Döbeli, Delegierter von KS Kommunikation Schweiz, Philipp Mankowski von CS Communication Suisse, Benno Frick, Delegierter der ASW Allianz Schweizer Werbeagenturen, Hansruedi Bichsel, Marianne Läderach, Paolo Placa, alle Delegierte des Verbands Schweizer Medien (VSM), Simone Bianchi, Abgeordneter von Stampa Svizzera, Christine Gabella, Delegierte der Association des médias privés romands, Jean-Marc Velleman, Delegierter des Verbands Schweizer Gratiszeitungen (VSGZ), Irène Abt-Durrer von Goldbach Media (Switzerland) AG, und Christian Platz, Delegierter der Admeira AG, sowie Cesare Patella, Mitglied ad personam.