Content:

Freitag
29.9.2006

Reuters Schweiz werde den Schweizer Bilderdienst massiv aus- und umbauen, teilte die weltweit aktive Nachrichtenagentur mit Schwerpunkt Wirtschaft am Freitag mit. Die operative Leitung des neuen Dienstes übernehme der Chef-Fotograf von Reuters Schweiz, Ruben Sprich. Zum Reuters Bilderdienst sagt er: «Bilder von Reuters zeigen Ereignisse aus einem besonderen Blickwinkel. Unsere Fotografen richten ihre Objektive auch an den Rand der Schauplätze. Es gelingt ihnen, Fakten und Emotionen fotografisch zu vereinen. Diese Reuters-Kompetenz wird uns helfen, den Markt in der Schweiz zu bewegen.» Der neu organisierte Dienst werde nicht nur hinsichtlich Bildqualität, Angebot und Echtzeitnähe verbessert, sondern bringe für internationale wie auch nationale Bilder eine neue einheitliche Verrechnung über ein Abonnement. Reuters habe sich nach einer breit angelegten Analyse über die Nutzung des Bilderdienstes in der Schweiz für das neue Angebot entschieden, heisst es weiter.