Content:

Mittwoch
20.8.2008

Ein «positives Echo» will der Zürcher Sender Radio Queertunes ausgelöst haben. Das speziell für Homosexuelle konzipierte Eventradio sorgte während zweier Wochen bis zum Christopher Street Day (CSD) am 1. Juni dieses Jahres mit einem informativen und unterhaltsamen Programm für Bewegung im Äther. «Vor allem das Musikprogramm mit exklusiven internationalen lesbischen und schwulen Künstlern stiess bei der Hörerschaft in der Schweiz und der ganzen Welt auf grosse Begeisterung», schreiben die Veranstalter in einer Mitteilung vom Mittwoch.

«Wir haben sehr viel positives Feedback erhalten», sagt Christian Bavier, Mediensprecher von Radio Queertunes. «Komplimente gab es vor allem für das exklusive Musikkonzept», so Bavier. Das Eventradio spielte exklusiv internationale lesbische und schwule Künstler. «Viele der Songs waren noch nie auf einem Radiosender zu hören», freut sich Bavier. Generell erhielt die Musik beim vergangenen Projekt ein grösseres Gewicht. Jeden Abend strahlte der Sender eine Musikshow zu einer anderen Stilrichtung aus. Ausserdem wurde im Vorabendprogramm jeden Tag eine Stunde der lesbisch-schwulen Musik gewidmet.

Als Höhepunkt zum CSD sendete das Eventradio live aus einem fahrenden Wohnwagen. Das rollende Studio wurde begleitet von Miss Drag Queen Jazzmin Dian Moore. Auch die Reden während der Kundgebung auf dem Helvetiaplatz vor dem Start der grossen Strassenparade der Schwulen und Lesben wurden live übertragen.

Radio Queertunes wird hauptsächlich von Schwulen und Lesben gemacht. Der Sender richtet sich aber an die ganze Bevölkerung der Schweiz. Dennoch ist Bavier überzeugt, dass die kommerziellen Radios nicht konkurrenziert werden. «Wir tönen ganz anders als die Langzeitradios», sagt Bavier. «Unser Programm erreicht deshalb Menschen, die sonst gar kein Radio hören», erklärt er. «Wenn eine Radiostation mit uns zusammenarbeitet, wird sie enorm profitieren», so der Queertunes-Sprecher. - Mehr dazu: Radio Queertunes will bis zum Christopher Street Day einheizen und Eventradio für Schwule und Lesben