Content:

Dienstag
13.08.2019

Werbung

Markante Linie als prägendes Design-Element

Die Verkehrsbetriebe der Stadt Zürich (VBZ) arbeiten mit einem neuen Ausrüster zusammen: Ab dem 17. September tragen 1550 Mitarbeitende im Fahrdienst, in den Verkaufsstellen und im Fundbüro die frisch entworfenen Uniformen.

Das Sortiment ist entsprechend der Marke VBZ in Weiss sowie verschiedenen Blautönen gehalten. So können die Uniformträgerinnen und –träger neu zwischen weissen und hellblauen Hemden und Blusen wählen, wie das Verkehrsunternehmen am Montag mitteilte.

Foulard und Krawatte, die beide in einer hell- oder dunkelblauen Version getragen werden können, sollen für einen «hohen Wiedererkennungswert» sorgen. «Um eine unverkennbare VBZ-Identität zu schaffen, haben die VBZ mit den Designern von milani design & consulting zusammengearbeitet», so die Mitteilung.

Neuer VBZ-Ausrüster ist die Image Wear AG. Im Juli 2018 hatte der Stadtrat den Auftrag mit einer Vergabe in der Höhe von 13,66 Millionen Franken und einer Vertragslaufzeit von vier Jahren sowie der Option für eine Verlängerung von drei Jahren an den Zürcher Anbieter von Arbeitsbekleidung erteilt.