Content:

Montag
26.4.2010

Werbung

In den vergangenen zwanzig Jahren wurden mit einer Ausnahme fast alle «Top Ten»-Werbeagenturen der Schweiz von internationalen Netzwerken ganz oder teilweise übernommen. Mit Marti.Seiler. entsteht eine neue Werbeagentur, deren Inhaber diese Erfahrung bereits hinter sich haben und voll und ganz auf «Swissness» und gekonnte Markenführung mittels crossmedialen Off- und Online-Werbeauftritten setzen. Dies gab Peter Marti am Montag bekannt. Mit Wirkung auf den 1. April 2010 haben sich Marti & Partner und Seilerzürich operativ zusammengeschlossen.

Peter Marti hat die Aktien von Herbert Seiler Ende Januar 2010 übernommen. Der Gründer und Besitzer von Seilerzürich Communications AG, Herbert Seiler, suchte seit einiger Zeit eine geeignete Lösung für sein Lebenswerk und entschied sich für Marti & Partner. Marti & Partner ging 1998 aus Marti, Ogilvy & Mather hervor. Die beiden zukünftigen Partner kennen sich geschäftlich und privat seit über 30 Jahren.

Die operative Leitung der neuen Werbeagentur übernimmt Peter Marti als CEO. Mitglieder der Geschäftsleitung sind Thomas Krebs, Roland Weiss und Nadine Kündig. In den Verwaltungsrat gewählt wurden Peter Marti, Herbert Seiler, Roland Weiss und Nadine Kündig. Mit dem Zusammenschluss entsteht eine mittelgrosse Schweizer Werbeagentur, die eine der wenigen grösseren Werbeagenturen der Schweiz in reinem Schweizer Besitz ist, wie es in der Mitteilung von Peter Marti weiter heisst.

Zahlreiche Schweizer Firmen konnten in der Vergangenheit auf diese Schwerpunkte der beiden Agenturen setzen. Die berühmtesten Kampagnen sind Lindt & Sprüngli, Rifle Jeans, Bally Schuhe, McDonald`s, Schulthess Maschinen, Subaru oder Hakle WC-Papier. Die neue Agentur beschäftigt rund 20 Mitarbeitende und betreut Brutto-Betriebseinnahmen von rund 3,5 Millionen Franken.