Content:

Montag
31.8.2009

Das Schweizer Online-Wirtschaftsportal Moneycab hat Ende August die Markenrechte der Ende Mai eingestellten Gratiszeitung «.ch» gekauft. Über den Kaufpreis wollte Moneycab-CEO Helmuth Fuchs auf Anfrage des Klein Reports keine Angaben machen. Er will jetzt «so schnell wie möglich» ausgebaute Informationen auf Geräten des mobilen Internets (Smartphones, etc.) anbieten. Aus «.ch» soll darum die Marke «i.punkt.ch» werden. Die Art des Angebots im Detail und der Termin für den Start seien noch davon abhängig, wen er als Partner ins Boot holen könne, sagte Fuchs.

Helmuth Fuchs weiter: «Neben dem Internet haben Gratiszeitungen wie `.ch` stark dazu beigetragen, dass die Leserinnen und Leser heute von den Medienanbietern interessanten und qualitativ verlässlichen Content erwarten, ohne dafür bezahlen zu müssen. Wir sind überzeugt, dass sich dieser Trend weiter verstärken wird. Die Nutzung unseres Angebots und die Zahl der Werbekunden wachsen kontinuierlich. Es ist für uns daher naheliegend, dass wir diese langjährige Online-Erfahrung zusammen mit unseren Partnern für ein weiteres und auf schweizerische Bedürfnisse ausgerichtetes Medienangebot verwenden».