Content:

Mittwoch
08.05.2019

Medien / Publizistik

Ürük neu im Stab von Paul Ziemiak

Online-Chefredaktor Bülend Ürük verlässt den Medienfachverlag Oberauer. Ab sofort arbeitet er als Sprecher für CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak und als stellvertretender Parteisprecher der Christlich Demokratischen Union.

Ziemiak, der im Dezember 2018 zum Generalsekretär der Partei gewählt worden war, hat Bülend Ürük in seinen Stab geholt, berichtete die «Bild»-Zeitung. Der Ex-Chefredaktor von kress.de hat für seine neue Aufgabe Istanbul nach acht Jahren verlassen und ist nach Berlin gezogen.

Am letzten Freitag hatte Kress-Verleger Johann Oberauer erklärt, dass Bülend Ürük nach einem Weiterbildungs-Sabbatical nicht zum Medienfachverlag zurückkehren werde. Oberauer bezeichnete ihn als «aussergewöhnlichen Netzwerker», der zu den «profiliertesten Medienjournalisten des Landes» gehöre.

«Er hat journalistenpreise.de erfunden, massgeblich newsroom.de vorangebracht und kress.de wertvolle Impulse gegeben. Als Autor hat er zudem den Aufbau von kress pro von Beginn weg begleitet», sagte Verleger Johann Oberauer.