Content:

Freitag
15.02.2019

Digital

Die Nutzung von Netflix nimmt weiter zu

«The Walking Dead» ist laut einer Benutzerumfrage die beliebteste Video-on-demand-Serie 2018 in Deutschland. Sie verdrängt den Vorjahressieger «Game of Thrones», der allerdings im letzten Jahr keine neue Staffel herausbrachte.

Die Beratungs- und Forschungsgruppe Goldmedia hat für das VoD-Ranking 2‘292 Nutzer zu ihren Lieblingsserien befragt. Dass die epische Dramaserie «Game of Thrones», die von HBO produziert wird, ohne neue Staffel dennoch auf Platz 2 kommt, zeige deren enorme Fangemeinde, schreibt Goldmedia.

Auf Platz 3 folgt die US-Sitcom «The Big Bang Theory», auf Platz 4 Amazons deutscher Exklusiv-Titel «Lucifer», beide von Warner Bros. produziert.

Beliebteste deutsche Serie 2018 ist, wenig verwunderlich, «Babylon Berlin», die zunächst auf Sky zu sehen war, aber nach der Ausstrahlung im guten alten Free TV (ARD) zusätzlich an Popularität gewinnen konnte.

Das Ranking nach tatsächlichen Zuschauerzahlen (Bruttokontakte) zeigt, wie wichtig die entsprechenden VoD-Plattformen sind. «The Walking Dead» und «The Big Bang Theory» liefen auf fast allen grossen Streaming-Diensten. Dass auf den weiteren Rängen drei exklusive Netflix-Titel folgen, macht deutlich, dass die Nutzung von Netflix 2018 in Deutschland wiederum stark zugenommen hat.

Das Ranking der Bruttokontakte fusst methodisch auf einer rollierenden Online-Befragung von bis zu 80‘000 Usern pro Jahr.