Content:

Mittwoch
28.11.2018

Marketing / PR

Selbstbild als «herzliche Gastgeber» fördern

Heads hat für den Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) einen Employer Branding-Spot gedreht, der den Job der Securitas-Sicherheitsleute in ein sympathisches Licht rückt.

«Sidis» nennen sich die Leute selber, die in den Zürcher S-Bahnen in neongelben Vesten patroullieren. Die Corporate Branding-Agentur Heads hat vom ZVV den Auftrag bekommen, bei den Sidis das Selbstbild eines «herzlichen Gastgebers» zu festigen.

Von Securitas ist die Agentur «in einem zweiten Schritt» beauftragt worden, auch die Rekrutierung von neuem Sicherheitspersonal zu unterstützen. Der Job verlange etwa in puncto Arbeitszeiten einiges, es sei nicht einfach, Leute dafür zu finden, sagte die Agentur am Dienstag zur Zielsetzung des Doppelauftrags.

Herausgekommen ist dabei unter anderem ein Kurzfilm: Dieser zeigt, dass die Sidis «noch für viel mehr da sind, als es die meisten Fahrgäste vermuten».

An dem Projekt waren auf Agenturseite Ralph Hermann und Galina Helbling für die Beratung zuständig, beim ZVV war unter anderen Marketingleiter Lukas Tenger beteiligt und bei Securitas Christoph Schloss, Bereichsleiter Marketing und Führung Regionaldirektion Zürich.

Den Film produziert hat Stephan Christen von der Addictive Films GmbH.