Content:

Donnerstag
07.02.2019

Medien / Publizistik

«Handelsblatt Today» startete 2014

Die Handelsblatt-Gruppe wird ihren englischsprachigen Dienst «Handelsblatt Today» nicht mehr in der jetzigen Form fortführen, wie Handelsblatt-Chefredaktor Sven Afhüppe dem «Wirtschaftsjournalist» bestätigte. «Ein nachhaltig erfolgreiches Geschäftsmodell haben wir noch nicht entwickeln können.»

Mit dem im September 2014 erstmals in Englisch erschienenen Dienst wollte der damalige Chefredaktor Gabor Steingart die Wirtschafts- und Finanzzeitung auf ein internationales Niveau hieven.

Die Handelsblatt-Gruppe setzt auch bei der «Wirtschaftswoche» den Rotstift an und streicht zehn der 100 Stellen.

Bereits im Dezember musste Chefredaktor Beat Balzli den Umfang der «Wirtschaftswoche» um acht redaktionelle Seiten kürzen, schreibt der «Wirtschaftsjournalist» weiter. In Düsseldorf erhofft man sich so Einsparungen von einer Million Euro pro Jahr beim wöchentlich erscheinenden Magazin.