Content:

Dienstag
12.02.2019

Kino

Das Entwicklerteam bei der Preis-Gala

Die ETH hat zusammen mit Disney einen Gesichtsscanner entwickelt. Die Software, die Mimik aufzeichnet und animierte Figuren erschafft, ist nun bei den Oscar-Verleihungen geehrt worden.

Bisher benötigten Scanner, die bewegte Gesichtsausdrücke aufzeichneten, spezielles Make-up auf der Haut. Das neu entwickelte System kann auch unbedarfte Gesichter scannen. 

Disney Research Studios waren an der Entwicklung beteiligt. Der Mimikscanner kann dafür eingesetzt werden, animierte Filmfiguren mit lebensechter Mimik zu erschaffen, wie die ETH am Montag mitteilten.

Der Gesichtsscanner ist von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences mit einem Scientific and Technical Award ausgezeichnet worden. Die Software habe «die Grenzen für die abbildtreue Darstellung von Gesichtsausdrücken in Filmen qualitativ verschoben», schrieb die Jury.

Der Preis ehrt Innovationen, die aus Sicht des Oscar-Gremiums die Filmproduktion voranbringen werden.