Content:

Freitag
21.4.2017

Medien / Publizistik

Die von Peter Schäuble gegründete ETH-Spin-off-Firma Eurospider hat die Aktienmehrheit von René Grossenbacher, der Publicom vor mehr als 30 Jahren ins Leben gerufen hatte, übernommen.

«Es handelt sich um eine Nachfolgeregelung, da ich in absehbarer Zeit das Pensionsalter erreichen werde», erklärte Grossenbacher gegenüber dem Klein Report. Peter Schäuble bestätigte den Kauf der Aktienmehrheit: «Die Übernahme wurde Ende März vollzogen», sagte er dem Klein Report.

Bereits in den letzten Jahren arbeiteten Publicom und Eurospider vermehrt zusammen an Projekten: «Insbesondere dann, wenn es um die Bearbeitung grosser Datenmengen geht, hat uns Eurospider mit dem Know-how im IT-Bereich verstärkt», erklärt Grossenbacher.

So haben sich die beiden Firmen vor zwei Jahren auch gemeinsam bei der öffentlichen Ausschreibung des Bundesamts für Kommunikation (Bakom) für die Analyse des SRG-Onlineangebots beworben: «Wir sind damals gegen das Angebot der Universität Zürich knapp unterlegen. Mit unlauteren Mitteln (Quersubventionierung) konnte die UZH unser Angebot unterbieten», findet Grossenbacher. Der Fall liegt aktuell beim Bundesgericht.

Auch nach der Übernahme der Aktienmehrheit bleibe «vorläufig alles beim Alten», versichern sowohl René Grossenbacher als auch Peter Schäuble auf Nachfrage des Klein Reports: «Aktuell gehe ich davon aus, dass sich personell nichts ändert», sagt Schäuble. Grossenbacher bleibt demnach weiterhin als CEO und VR-Präsident von Publicom tätig: «In den nächsten zwei bis drei Jahren passiert nichts», präzisiert Schäuble.

Grossenbacher betont, dass die Partnerschaft der beiden Unternehmen auch einen strategischen Hintergrund hat: «Dadurch verstärkt Publicom den IT-Bereich, der immer wichtiger wird für die Analyse von grossen Datenmengen», findet er.

Die bisherigen Geschäftsfelder – Compliance und Wissensmanagement (Eurospider), bzw. Medienpolitik, Medienprodukte und publizistisches Qualitätsmanagement (Publicom) – betreiben die beiden Unternehmen unabhängig weiter.

«Die Kompetenzen von Eurospider und Publicom ergänzen sich. Ich habe nicht vor, an der stabilen Struktur etwas zu verändern», so Peter Schäuble zum Klein Report.