Content:

Sonntag
16.12.2018

Werbung

«Miep»: Bronze für Wirz und die Migros

Die Kreativen der Zürcher Agentur Jung von Matt/Limmat wurden am Donnerstag von der Eurobest-Jury als Schweizer «Country Agency of the Year» ausgezeichnet. Mit einer Gold-, zwei Silber- und einer Bronze-Auszeichnung war das Team um Kreativchef Dennis Lück der grosse Abräumer aus Schweizer Sicht.                      

Für einmal wurden die Eurobest-Preise vergeben, ohne dass das Kreativfestival durchgeführt wurde. «Das Festival nimmt dieses Jahr eine Auszeit», erklärte Philip Thomas, Chairman Cannes Lions. Die Gewinner unter den 100 Agenturen aus 20 verschiedenen Ländern wurden deshalb per Live-Stream gekürt.

Einen Grand Prix gab es dieses Jahr nicht für die Schweizer Teilnehmer. Mit Gold, Silber und Bronze wurden Jung von Matt/Limmat, Thjnk, TBWA/Zürich und Wirz BBDO insgesamt zehn Mal ausgezeichnet.

Jung von Matt/Limmat sicherte sich einmal Gold und einmal Silber in der Kategorie PR mit dem «Freundlichen Fotographieverbot» für Graubünden Ferien. Die gleiche Arbeit wurde in der Kategorie Digital mit Bronze prämiert. Einen weiteren Silber-Preis gab es in der Kategorie Design für die bunte Samsung-Edition des Pendlerblattes «20 Minuten».

Ebenfalls Silber holte die Zürcher Agentur Thjnk in der Kategorie Film. Gewinnbringend war hier das Projekt «Alle sind gleich. Niemand ist gleicher» für Pro Infirmis.

Insgesamt vier Bronze-Preise holte TBWA/Zürich mit dem Kunden McDonald`s in den Kategorien Design sowie Print & Outdoor Craft. Ausgezeichnet wurden verschiedene Motive der Bic Mac-Kampagne.

Für den letzten Bronze-Award aus Schweizer Sicht sorgte Wirz BBDO in der Kategorie Film Craft. Die Agentur mit Chief Creative Officer Livio Dainese überzeugte mit der «Miep»-Weihnachtswerbung für die Migros.

Neben dem Preis für die Schweizer «Country Agency of the Year» gab es für Jung von Matt/Limmat einen weiteren Special Award. Im Segment «Independent Agency of the Year» belegte die Agentur hinter Try aus Norwegen den zweiten Platz.

Der Spezialpreis «Network of the Year» ging an Publicis Worldwide. Als «Media Network of the Year» durfte sich PHD Worldwide feiern lassen.