Content:

Dienstag
06.08.2019

TV / Radio

«Am 5. September geht das Drachenradio anlässlich des Testspiels Gottéron - Düsseldorf wieder auf Sendung.»

Auf eine ohnehin völlig missratene Eishockeysaison von Fribourg-Gottéron folgte diesen Sommer eine weitere Negativschlagzeile für die Freiburger Eishockeyfans: Das 2010 lancierte Drachenradio stand im Juli vermeintlich vor dem Aus, zog sich doch wegen inhaltlicher Differenzen das Drachenradio-Kultduo Pascal Kolly und Roland Johner per sofort aus dem Vorstand des Deutschfreiburger Senders Radio Kaiseregg zurück.

Weil Kaiseregg während Jahren die Sendeheimat des Gottéron-Fanradios war, befürchteten die Fans, dass es künftig keine Drachenradio-Liveübertragungen mehr geben würde.

Wie der Klein Report dieses Wochenende von Pascal Kolly erfahren hat, sind solche Befürchtungen aber unbegründet: «Am Donnerstag, 5. September geht das Drachenradio anlässlich des Testspiels Gottéron - Düsseldorf wieder auf Sendung. Ich kann garantieren, dass wir ab Meisterschaftsstart Mitte September wie gewohnt direkt aus dem Stadion über jedes Heim- und Auswärtsspiel von Gottéron berichten», erklärte Kolly.

Für die gewohnten grossen Emotionen sei gesorgt, zählt doch nicht nur Roland Johner weiter zum Drachenradio-Reporterteam, sondern auch die weiteren langjährigen Drachenradio-Stimmen Cédric Vuichard, Klaus-Dieter Arndt und Pascal Schatzmann.

Neu werden aber die Vereinsfarben sein: «Wir nutzen die Gelegenheit, unser Logo anzupassen.» Wie das neue Senderlogo genau aussehen wird, will Kolly aber noch nicht verraten.

Diese Geheimnistuerei hat einen ernsten Hintergrund. Noch ist nicht offiziell, auf welchen Kanälen und Frequenzen das Fanradio ab September überhaupt senden wird. «Der Internetstream auf www.drachenradio.ch wird weiter einwandfrei funktionieren. Ob, und wie man uns sonst noch hören wird, kann und will ich zu diesem Zeitpunkt nicht verraten. Ganz nach dem aktuellen drachenradio.ch-Platzhaltertext «Get Ready, Something Really Cool Is Coming Soon» bitte ich alle Gottéron-Fans bezüglich dieser Frage noch ein wenig um Geduld», erklärt Pascal Kolly dem Klein Report.

Wie der Klein Report aber weiss, munkelt man derzeit im Kanton Freiburg, dass ein neues Deutschfreiburger Radioprojekt am Entstehen sei. Das Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) sei über die entsprechenden Pläne informiert. Gemäss Insidern soll noch im Laufe des Augusts Genaueres bekannt werden – vielleicht bekommt das Drachenradio noch rechtzeitig zur neuen Eishockeysaison eine neue Sendeheimat.

Radio Kaiseregg übrigens hat sich derweil rund um den Vereinspräsidenten Paul Portmann neu formiert. Portmann ist Moderator der beliebten Schlager- und Volksmusiksendungen des Deutschfreiburger Radiosenders.

Empfangen kann man «Wir spielen, Sie wünschen» und ähnliche musikalische Sendeformate wie gewohnt im lokalen Kabelnetz von Regio Sense, schweizweit als Teil der Radioprogrammpalette von UPC (Programmplatz 58 oder 758) und im Internet über www.kaiseregg.ch sowie mit diversen Radio-Apps.