Content:

Dienstag
14.9.2010

Als «Anerkennung für den unermüdlichen Einsatz zugunsten der Schweizer Bergbevölkerung und als Ermutigung, diesen auch in Zukunft weiterzuführen», zeichnet die Stiftung für Abendländische Ethik und Kultur (Stab) die Schweizer Berghilfe mit ihrem diesjährigen Jahrespreis aus. Der Preissumme von 50 000 Franken wird für die Projektunterstützung im Berggebiet eingesetzt, wie die Stiftung am Dienstag meldete.

Die in Zürich domizilierte Stiftung Stab zeichnet jährlich Persönlichkeiten und Institutionen aus, die einen ausserordentlichen Beitrag zur Erhaltung und Weiterentwicklung ethischer und kultureller Werte geleistet haben. So erhielten unter anderem der Journalist Gerhard Schwarz, der Filmer Fredy Murer, die Schauspielerin Maria Becker und der Zürcher Zoodirektor Alex Rübel den Jahrespreis. Die Preisverleihung findet am kommenden Samstag im Zunfthaus zur Meisen in Zürich statt; die Laudatio wird die Urner Nationalrätin Gabi Huber halten.