Content:

Sonntag
22.03.2020

Marketing / PR

Kampagne wurde in 16 Sprachen übersetzt

Das Schweizerische Rote Kreuz hat gemeinsam mit dem Komiker Semih Yavsaner (Müslüm) die mehrsprachige Präventionskampagne «Stopp das Virus!» ins Leben gerufen.

«Endlich haben wir etwas, das uns alle verbindet. Ganz unabhängig von Bildungsgrad, Glaubensrichtung oder Herkunft», sagt Müslüm zu Beginn des Kampagnen-Videos. Gemeint ist damit das Coronavirus, das alle Menschen betrifft. Das sei gleichzeitig auch der Kern der Botschaft, schreibt das Schweizerische Rote Kreuz in einer Mitteilung vom Donnerstag.

Müslüm informiert im etwa 100 Sekunden langen Video über die Wichtigkeit des Händewaschens. «Mit Müslüm als Botschafter gelingt es, ein ernstes Thema mit einer gewissen Lockerheit anzusprechen», so die Mitteilung weiter.

Mit dem Film sollen auch die fremdsprachigen Menschen in der Schweiz erreicht werden. Darum sei die Kampagne in 16 Sprachen übersetzt und mit virus.redcross.ch eine multilinguale Plattform aufgebaut worden. Das Video schliesst mit den Verhaltens- und Hygieneempfehlungen des Bundesamts für Gesundheit (BAG).

Für die Kampagne verantwortlich beim Schweizerischen Roten Kreuz sind Martin Wälchli (Gesundheitsförderung), Janine Wenger (Marketing) und Sabine Zeilinger (Kommunikation). Der Film wurde von Stefan Gilgen (Inhaber Werbeagentur Blitz & Donner), Luki Frieden (Regie), Semih Yavsaner (Script) und Max Gilgen (Kamera) produziert.