Content:

Dienstag
30.10.2018

Marketing / PR

Der Bund der Public Relations Agenturen der Schweiz (BPRA) startet das neue Programm «Young-BPRA» für den Agenturnachwuchs. Junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kommunikationsagenturen sollen mehr Möglichkeiten zur Mitsprache und zur aktiven Mitgestaltung des Verbandsangebots erhalten.

«Ziel ist dabei insbesondere, aktuelle und herausfordernde Themenfelder durch Weiterbildungsprogramme, Diskussionen oder Veranstaltungen zu bearbeiten», erklärte der BPRA am Montag. Der erste Anlass der neuen Reihe findet am 23. Januar 2019 im Impact Hub statt, wie der Verband im Rahmen der Herbstmitgliederversammlung in Zürich bekanntgab.

Um die Bedeutung des Agenturnachwuchses zu unterstreichen, kündigte der BPRA zudem an, im kommenden Jahr gemeinsam mit den Leading Swiss Agencies (LSA) die im Sommer initiierte Plattform für die Bewerbung auf Praktika-Stellen in Kommunikationsagenturen zu fördern.