Content:

Freitag
02.08.2019

Medien / Publizistik

Staehelin will als Freelancer in Asien arbeiten

Konrad Staehelin verlässt den «Blick» und geht nach Myanmar, wo er als MAZ-Stagiaire für die «Frontier Myanmar» arbeiten wird. Danach will Staehelin als Freelancer in Asien bleiben, wie er auf Twitter bekannt gab.

Dort hatte Staehelin geschrieben, dass es sich um seinen letzten Arbeitstag auf der «Blick»-Redaktion handle. «Es waren drei grossartige Jahre. Danke an alle, die dazu beigetragen haben», schreibt er.

Vor seiner Zeit beim «Blick»-Wirtschaftsressort war Staehelin unter anderem «Blick»-Korrespondent für die Fussball-Weltmeisterschaft 2014 und die Olympischen Spiele 2016 in Brasilien.