Content:

Montag
13.8.2018

IT / Telekom / Druck

«Digitalen Werte schützen»

Die Kudelski Group investiert jedes Jahr fast 200 Millionen US-Dollar in Forschung und Entwicklung.

Die Nachfrage nach Cybersicherheitslösungen sei enorm, sagt André Kudelski (58) in einem Gespräch mit dem «SonntagsBlick» und warnt gleichzeitig vor den Risiken der Digitalisierung: «Im Cyberspace gibt es keine Grenzen und keinen Frieden. Deswegen müssen alle Akteure in der Schweiz ihre digitalen Werte schützen.»

Der Verwaltungsrat und CEO des Tech-Unternehmens appeliert, den Schutz des geistigen Eigentums zu verstärken. Denn: «Wenn Geld weg ist, merkt man das schnell. Aber wenn Informationen gestohlen werden, merkt man das nicht.» Kudelski verweist in diesem Zusammenhang auf den Diebstahl genetischer Profile - DNA-Daten von 92 Millionen Menschen -, die erst kürzlich von der Website Myheritage abgezogen wurden. Der Gründer der Kudelski Group warnt deshalb vor der allzu leichtfertigen Preisgabe persönlicher Daten im Internet.

Er selber habe einen hohen Standard, was die Sicherheit betrifft. «Beispielsweise bin ich kaum in sozialen Netzwerken im Internet anzutreffen.»

Bei einem Facebook-Account hätten Betrüger schon mal Name und Nachname. Das reiche für gewisse Tricks in gewissen Ländern schon aus. «In den USA etwa braucht es dann nur noch die Social Security Number, was in etwa der Schweizer AHV-Nummer entspricht, um eine Kreditkarte auf Ihren Namen zu bestellen.»

Diebe tuen genau das. Sie bestellten dann allenfalls Waren an ein Postfach mit der gleichen Postleitzahl wie die Heimatadresse des Betrogenen. «Sie merken das erst einige Monate später», so der Cybersecurity-Spezialist über den möglichen Ablauf.

Noch schlimmer als solche Diebstähle sei es, «wenn für eine Firma relevante Informationen gestohlen oder gar Wahlen beeinflusst werden».

Deshalb findet der Unternehmer es auch gefährlich, wenn man sich in der Schweiz nur auf Sicherheitstechnologien von ausländischen Herstellern verlasse, und macht gleich etwas Werbung für die Kudelski Group: «In 25 Jahren Innovation im Kampf gegen die Piraterie im Bereich des digitalen TV hat unsere Gruppe ein einzigartiges Know-how entwickelt. Damit sind wir heute auf dem globalen Markt für Cybersecurity sehr gut positioniert.»