Content:

Sonntag
2.12.2018

TV / Radio

«Kulturzeit» macht TV-Feuilleton seit 1995

«Kulturzeit» ist mit dem Hanns-Joachim-Friedrichs-Sonderpreis ausgezeichnet worden. Das «Fernseh-Feuilleton» von 3sat überzeugte die Jury durch die Zusammenarbeit der Redaktionen aus der Schweiz, Österreich und Deutschland.

Laut Jury zeige die «Kulturzeit»-Redaktion den Zuschauern, dass es «jenseits von politischen und wirtschaftlichen Interessen eine trag- und zukunftsfähige Dimension menschlichen Zusammenlebens» gäbe, wie in einem Kommuniqué am Freitag steht.

«Kulturzeit» wurde 1995 als Kulturnachrichten-Format unter der Woche lanciert. Dahinter stehen die 3sat-Partner SRF, ZDF, ORF und ARD. Moderiert wird die 40-minütige Sendung im Wechsel von Nina Mavis Brunner (SRF), Vivian Perkovic (ZDF), Peter Schneeberger (ORF) und Cécile Schortmann (ARD).

Der Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis wurde nach dem Tod des «Tagesthemen»-Moderators Hanns Joachim Friedrichs im Jahre 1995 ins Leben gerufen. Der Preis geht ausschliesslich an Fernsehjournalisten.